Politik & Wirtschaft

Partnermeldung

Wie können wir jemals klimaneutral werden? Expertengespräch mit Fatih Birol, Internationale Energieagentur

15.05.2018

Beinahe 90 Prozent der weltweiten Energie wird durch fossile Energieträger gewonnen. Diese wiederum sind durch ihre CO2-Emissionen ein Haupttreiber des Klimawandels. Das Schlagwort Klimaneutralität hat daher mehr Aktualität als je zuvor. Fatih Birol, Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), spricht am Montag, 28. Mai, 2018, um 18 Uhr, zur Energiewende und wie sie zu schaffen ist.

Eine Klima- und Energiestrategie, egal ob national oder weltweit, funktioniert nicht ohne Klimaneutralität. Im aktuellen Diskurs wird die Wirtschaft oft als Verursacher des Klimawandels "verdammt"; dessen ungeachtet hat die industrielle Revolution und die Verwendung von fossiler Energie die Menschheitsgeschichte in ihrer Entwicklung nachhaltig geprägt.

Die Notwendigkeit einer Energiewende und der Verwendung erneuerbarer Energien werfen zeitgleich Fragen nach einer - realistischen - Umsetzung auf. Genau diesem umwelt- und gesellschaftspolitischen Aspekt widmet sich die Veranstaltung "90 Prozent unserer Energie ist fossil. Wie können wir jemals klimaneutral werden?" aus der Veranstaltungsreihe "Wissenschaft & Praxis" an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien.

Fatih Birol, Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), eröffnet die Veranstaltung mit einem Impulsvortrag, um anschließend gemeinsam mit Franz Wirl, Professor für Industrie, Energie und Umwelt an der Universität Wien über das Thema zu diskutieren. Franz Schellhorn, Direktor der Agenda Austria moderiert die spannende Podiumsdebatte mit anschließendem Publikumsgespräch über die Möglichkeit einer Klimaneutralität und dem Weg dorthin.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltung "Wissenschaft und Praxis": 90 Prozent unserer Energie ist fossil. Können wir jemals klimaneutral werden?

Impulsvortrag Fatih Birol, Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), Paris

Franz Wirl, Professor für Industrie, Energie und Umwelt an der Universität Wien

Moderation:

Franz Schellhorn, Direktor der Agenda Austria

Zeit: Montag, 28. Mai 2018, März 2018, 18 Uhr

Ort: Skylounge der Universität Wien, 1090 Wien, Oskar-Morgenstern-Platz 1

Anmeldung: http://wissenschaftundpraxis.univie.ac.at/anmeldung/

Lesen Sie dazu ein ausführliches Interview (plus Video) mit Franz Wirl in uni:view, dem Online-Magazin der Universität Wien:

http://medienportal.univie.ac.at/uniview/semesterfrage/semesterfrage-sose-2018/detailansicht/artikel/unser-komfort-muss-zur-debatte-stehen/

Text- und Fotoansicht im Medienportal https://www.youtube.com/watch?v=R8-6TGgzojw

Wissenschaftlicher Kontakt
Univ.-Prof. Dr. Franz Wirl
Institut für Betriebswirtschaftslehre
Universität Wien
1090 Wien, Oskar-Morgenstern-Platz 1
T +43-1-4277-38101
mailto:franz.wirl@univie.ac.at
  
Rückfragehinweis
Mag. Alexandra Frey
Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
1010 Wien, Universitätsring 1
T +43-1-4277-175 33
mailto:alexandra.frey@univie.ac.at
STICHWÖRTER
Klimaerwärmung  | Energiequellen  | Wien  | Umwelt  | Klimawandel  | Ressourcen  |
Weitere Meldungen aus Politik & Wirtschaft
APA
Partnermeldung