Bildung

Großes Anliegen: Förderung von Kindern aus weniger bildungsgeprägten Familien © Science Pool/Dobesch
Großes Anliegen: Förderung von Kindern aus weniger bildungsgeprägten Familien © Science Pool/Dobesch

APA

Kostenlose Chemie-Workshops für Schüler

25.04.2018

Chemische Reaktionen, Superabsorber oder Polymerisation: Mit Phänomenen wie diesen will der Wiener Wissenschaftsvermittlungsverein Science Pool mit Sitz in Wien-Simmering Kinder vertraut machen. Nun gibt es für 333 Volksschüler mit Förderbedarf die Gelegenheit, in einem kostenlosen Chemie-Workshop Naturwissenschaft hautnah zu erleben.

Im spielerischen Zugang können Kinder Naturwissenschaft "be-greifen", heißt es in einer Aussendung. Kinder betreten die Welt der Wissenschaften unbefangen und lernen durch aktives Entdecken Zusammenhänge zu verstehen. "'Sehr viel später machte ich im Labor selbst Versuche und spielte herum - nein, Entschuldigung, ich habe niemals Versuche gemacht, ich habe immer herumgespielt'", wird Nobelpreisträger Richard Feynman in einer Aussendung zitiert.

"Wir arbeiten mit vielen Schulen - Wiener Mittelschulen, Kooperativen Mittelschulen, Neuen Mittelschulen - zusammen, die wir nach Möglichkeit und Sponsoring kostenlos mit Workshops versorgen. Auch mit Volksschulen, die vorwiegend von Kindern aus weniger bildungsgeprägten Familien besucht werden. Zudem laden wir regelmäßig Zentren für Inklusiv- und Sonderpädagogik (ZIS) zu uns ein", erläuterte Science Pool-Leiterin Gerlinde Heil gegenüber APA-Science.

Service: Die Workshops sind über das Buchungsformular auf der Vereins-Homepage (www.sciencepool.org) oder per Telefon unter 01/ 7431559 buchbar.

STICHWÖRTER
Chemie  | Schule  | Wien  | Wissenschaft  | Naturwissenschaften  | Bildung  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung