Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 11. Juli 2018

11.07.2018

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

20 Tote bei Anschlag in dem Land Pakistan

In dem Land Pakistan sind am Mittwoch 20 Menschen bei einem Selbstmord-Anschlag gestorben. 63 weitere Menschen wurden verletzt. Der Selbstmord-Attentäter sprengte sich bei einer Wahl-Veranstaltung von einer Partei in die Luft. In Pakistan findet Ende Juli die Parlaments-Wahl statt. Die Terror-Gruppe namens Taliban gab zu, den Anschlag verübt zu haben. Die Taliban sind gegen die Forderungen von der Partei.

Viele Wiener gehen gerne zu Fuß

Den Wienern gefällt es, zu Fuß zu gehen. Das hat eine Umfrage ergeben. 4.600 Fußgänger sind befragt worden. Fast alle Befragten haben dabei gesagt, dass sie gerne zu Fuß gehen. Viele von ihnen wünschen sich aber mehr Bänke, damit man rasten kann. Manche hätten auch gerne, dass Fußgänger-Ampeln länger grün bleiben.

8-Jähriger schaffte in Holland die Matura

In den Niederlanden hat ein Bub mit nur 8 Jahren die Matura geschafft. Laurent Simons gilt als besonders klug. Viele nennen ihn daher "Turboschüler". Nun will der Bub Mathematik studieren. Er lebt in der Hauptstadt Amsterdam. Am liebsten will Laurent in der Nähe von seinen Freunden studieren. Doch jetzt genießt er erst einmal die Sommerferien.

Pony flüchtete in dem Land Japan auf ein Dach

Im asiatischen Land Japan regnet es seit Tagen sehr viel. Deswegen sind viele Straßen und Häuser mit Wasser überflutet. Fast 180 Menschen sind gestorben. Ein Pony ist aber zu einem Dach geschwommen und wartete dort auf Hilfe. Nach 3 Tagen wurde es gerettet. Mitarbeiter einer Hilfs-Organisation haben das Pferd auf einen Bauernhof gebracht. Die Besitzer von dem Pferd haben sich sehr gefreut, dass das Tier überlebt hat.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung