Bildung

Auch Physiotherapie zählt zu diesen Behandlungsmethoden © Vetmeduni/Vienna
Auch Physiotherapie zählt zu diesen Behandlungsmethoden © Vetmeduni/Vienna

Partnermeldung

Akupunktur, Chiropraktik, Lymphdrainage und Physiotherapie für mein Pferd - sinnvolle Ergänzungen zur Schulmedizin

10.08.2018

Die diesjährigen ExpertInnenvorträge des 8. Pferde-Symposiums der Vetmeduni Vienna beschäftigen sich mit Themenblock Komplementärmedizin für Ihr Pferd. Am Samstag, 13. Oktober 2018 von 14:00 bis 17:45 Uhr informieren SpezialistInnen der Universitätsklinik für Pferde zum Thema "Akupunktur, Chiropraktik, Lymphdrainage und Physiotherapie für mein Pferd - sinnvolle Ergänzungen zur Schulmedizin". In der Pause besteht außerdem die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit den Vortragenden.

Viele Pferdeinteressierte kennen die komplementärmedizinischen Behandlungsmethoden Akupunktur, Chiropraktik, Lymphdrainage oder Physiotherapie aus dem Humanbereich, oft aus eigener Erfahrung. Aber auch bei der Behandlung von Pferden können diese Methoden eine sinnvolle Ergänzung zu herkömmlichen Therapieverfahren darstellen.

Im achten, alljährlichen Pferde-Symposium gehen die ExpertInnen der Veterinärmedizinischen Universität Wien nun speziell auf die komplementärmedizinischen Behandlungswege ein und besprechen Indikationen sowie Limitationen gemäß dem Stand der Wissenschaft im Sinne evidenzbasierter Medizin. In den Vorträgen wird unter anderem thematisiert, wann und wie Akupunktur oder chiropraktische Behandlungen helfen können. Der sinnvolle Einsatz physiotherapeutischer Übungen und Verfahren sowie manueller Lymphdrainage (Entstauungstherapie) wird ebenfalls thematisiert und ausführlich erklärt werden.

Alle ReiterInnen und Pferdeinteressierte sind deshalb herzlich bei den Vorträgen am Samstag, den 13. Oktober 2018, willkommen. Eine Voranmeldung und ein Unkostenbeitrag von 10 Euro sind erforderlich.

Termin und Ort
Samstag, 13. Oktober 2018, 14:00-17:45 Uhr
Hörsaal A
Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)
Veterinärplatz 1, 1210 Wien

Programm

 14:00 Uhr:
Einführung und Vorstellung der Universitätsklinik für Pferde der Vetmeduni Vienna
(Florien Jenner, Leiterin der Universitätsklinik für Pferde)

 14:05 Uhr: Wann und wie kann Akupunktur meinem Pferd helfen?
(Rhea Haralambus, Pferdechirurgie)

 14:45 Uhr: Braucht mein Pferd eine chiropraktische Behandlung?
(Stephanie von Ritgen, Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin)

 15:20 Uhr: Pause - Möglichkeit zum Austausch mit den ExpertInnen der Universitätsklinik für Pferde

 15:40 Uhr: Physiotherapie beim Pferd - eine wertvolle Unterstützung bei orthopädischen Erkrankungen
(Veronika Apprich, Pferdechirurgie)

 16:25 Uhr: Manuelle Lymphdrainage - kann sie meinem Pferd helfen?
(Katrin Schieder, Bildgebende Diagnostik)

 ca. 17:15 Uhr Führung durch die Universitätsklinik für Pferde der Vetmeduni Vienna

Bei großem Interesse finden, wie bereits im Vorjahr gehandhabt, die gleichen Vorträge in anderer Reihenfolge zusätzlich im Hörsaal B statt.

Anmeldung und Kosten
Teilnahmegebühr: EUR 10,- pro Person
Anmeldungen bitte bis Montag, 8. Oktober 2018 per E-Mail an
pferde-symposium@vetmeduni.ac.at

Die Teilnahmegebühr ist bei Eintritt in bar zu entrichten und berechtigt zur Teilnahme an der Veranstaltung. Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 600 Plätze beschränkt.

Weitere Informationen finden Sie online unter www.vetmeduni.ac.at/pferde-symposium.

Über die Veterinärmedizinische Universität Wien
Die Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna) ist eine der führenden veterinärmedizinischen, akademischen Bildungs- und Forschungsstätten Europas. Ihr Hauptaugenmerk gilt den Forschungsbereichen Tiergesundheit, Lebensmittelsicherheit, Tierhaltung und Tierschutz sowie den biomedizinischen Grundlagen. Die Vetmeduni Vienna beschäftigt 1.300 MitarbeiterInnen und bildet zurzeit 2.300 Studierende aus. Der Campus in Wien Floridsdorf verfügt über fünf Universitätskliniken und zahlreiche Forschungseinrichtungen. Zwei Forschungsinstitute am Wiener Wilhelminenberg sowie ein Lehr- und Forschungsgut in Niederösterreich gehören ebenfalls zur Vetmeduni Vienna. Die Vetmeduni Vienna spielt in der globalen Top-Liga mit: 2018 belegt sie den exzellenten Platz 6 im weltweiten Shanghai-Hochschulranking im Fach "Veterinary Science". www.vetmeduni.ac.at

Rückfragehinweis
Univ.-Prof. Dr. Florien Jenner
Leiterin der Universitätsklinik für Pferde
Veterinärmedizinische Universität Wien (Vetmeduni Vienna)
Veterinärplatz 1, 1210 Wien
T +43 1 25077-5500
florien.jenner@vetmeduni.ac.at
STICHWÖRTER
Wien  | Pferdesport  | Pferd  | Veterinär  | Medizin  | Physiotherapie  | Experten  | Universitäten  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung