Kooperation

AGES

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) steht im Eigentum der Republik Österreich und widmet sich der Risikominimierung auf den Gebieten Gesundheit, Lebensmittelsicherheit, Ernährungssicherung und Verbraucherschutz. Mit der Gründung der AGES am 1. Juni 2002 wurden 18 Bundesanstalten und Bundesämter - aus den Bereichen Lebensmitteluntersuchung, Veterinärmedizin und Landwirtschaft - in ein Unternehmen zusammengeführt.

Von den rund 1.400 Mitarbeitern sind rund 570 Expertinnen und Experten in diversen Fachgebieten tätig, knapp 400 davon sind auch wissenschaftlich tätig. Einblicke in deren Forschungsaktivitäten sind Gegenstand dieser Medienkooperation.

ENTGELTLICHE VERÖFFENTLICHUNG

Die hier aufgelisteten Beiträge sind eine ENTGELTLICHE EINSCHALTUNG in Form einer Medienkooperation mit der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei APA-Science.

Kurzbeschreibung

fACTBox

Die AGES im Überblick

Fakten und Zahlen zu den Forschungsaktivitäten der AGES

Meldungen 2016

Momentan rund 60 Prozent mehr Proben von Verdachtsfällen © APA (Fohringer)
30.11.2016

Hochsaison im Labor der Vogelgrippe-Jäger

Am Seziertisch des Instituts für Veterinärmedizinische Untersuchungen in Mödling liegt eine ganze Vogelschar aus Schwänen, Gänsen, Enten und kleineren Vögeln. In ihrer Vielfalt eint sie ...
Kooperation
Acrylamid-Aufnahme in Österreich © APA (AGES)
28.11.2016

Acrylamid

Im Jahr 2002 wurde Acrylamid von schwedischen Wissenschaftlern erstmals in erhitzten, stärkereichen Lebensmitteln nachgewiesen. Im Körper wird Acrylamid zu Glycidamid umgewandelt. Diese Substanz ...
Kooperation
Die AGES informiert: Campylobacter: Der Erreger aus dem Lebensmittel © AGES
18.11.2016

Campylobacter: Der Erreger aus dem Lebensmittel

Campylobacter ist jenes Bakterium, das in Österreich die meisten durch Lebensmittel verursachten Infektionen auslöst. Im ...
Kooperation
Forscher widmen sich Analyse des Virus © APA (dpa)
14.11.2016

Vogelgrippe-Ausbruch: AGES bietet umfassende Informationen

Die Vogelgrippe oder auch aviäre Influenza oder Geflügelpest wurde 1878 erstmals in Italien beobachtet. Erreger sind Influenzaviren, ...
Kooperation
Es ist wichtig, dass Nebenwirkungen von Arzneimitteln gemeldet und bewertet werden © AGES
07.11.2016

Nebenwirkungen melden, damit Arzneimittel sicherer werden

Arzneimittel können neben positiven Wirkungen auch potentielle Nebenwirkungen haben. Während für die meisten PatientInnen diese Arzneimittel sicher und wirksam sind...
Kooperation
Mess-Station im Bergwerk © AGES
07.11.2016

Radon, die unsichtbare Gefahr: 2. Europäischer Radontag

Radon ist die zweithäufigste Ursache für Lungenkrebs. Der europäische Radonverband hat daher den 7. November - den Geburtstag der zweifachen ...
Kooperation
1.514 laborbestätigte Salmonellenfälle © APA (dpa)
03.11.2016

Krankheiten vom Tier - Zoonosen in Österreich eher rückläufig

Immer wieder machen - auch in Österreich - Tiere den Menschen krank. Das läuft via Zoonosen, also das Überspringen von Krankheitserregern, zum Beispiel per Lebensmittel ...
Kooperation
Zoonosebericht © AGES
03.11.2016

Aktueller Zoonosenbericht

Zoonosen sind Infektionskrankheiten, die zwischen Tier und Mensch übertragen werden können. Die Übertragung kann durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren...
Kooperation
Ausbruchsdaten werden jährlich gesammelt und an die EU weitergeleitet © APA (dpa)
03.11.2016

Rückgang bei lebensmittelbedingten Krankheitsausbrüchen

Der Verbraucher erwartet hygienisch einwandfreie Lebensmittel und die Lebensmittelwirtschaft legt großen Wert auf ...
Kooperation
Die Landwirte müssen sich umstellen © APA (Hochmuth)
12.10.2016

Mit "smarter" Landwirtschaft Ernährung sichern: Experten diskutieren Agrar-Zukunft

Der Alpenraum ist vom Klimawandel besonders betroffen. Welche Anpassungen als Folge in ...
Kooperation