Kultur & Gesellschaft

Top Meldung

Toleranzgrenzen der Österreicher © APA (Hirsch)
27.04.2015

Österreicher sind tolerant - solange es nicht um Islam geht

Die Österreicher halten sich selbst für tolerant - ihre Mitbürger allerdings für intolerant. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage, die das Institut ...
APA

Termine

29.04.2015 (bis 1.5.) Wien
Charlotte-Bühler-Symposium
07.05.2015 9 Uhr Salzburg
Le nozze di Figaro
Künstlerisch-wissenschaftliche Tagung

Weitere Meldungen

Jubiläumsjahr: Virtuelle Schau runderneuert

Der Jahrestag der Unterzeichnung des Staatsvertrages vor 60 Jahren wird auch virtuell gewürdigt. Die Österreichische Mediathek des Technischen ...
Toleranzgrenzen der Österreicher © APA (Hirsch)

Österreicher sind tolerant - solange es nicht um Islam geht

Die Österreicher halten sich selbst für tolerant - ihre Mitbürger allerdings ...

Chemikerin und Pazifistin: Erinnerung an Clara Immerwahr

Es ist Zeit, sich an Clara Immerwahr zu erinnern: Vor 100 Jahren nahm sich die heute kaum bekannte Chemikerin das Leben. Präsenter ist ihr ...

Zeithistoriker Siegfried Mattl 61-jährig gestorben

Der Zeithistoriker und Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Gesellschaft, Siegfried Mattl, ist nach längerer ...
Eröffnung ist am 30. April © NS-Dokumentationszentrum/Weber

Münchner NS-Dokumentationszentrum: Blick hinter die Fassade

Ein weißer Würfel aus Beton - genau an der Stelle des früheren Braunen Hauses. ...

Song Contest - Historiker: "Sieg hat Österreich verändert"

"Ich bin sehr froh darüber, wie sich Österreich durch den Sieg von Conchita Wurst verändert hat", unterstreicht Dean Vuletic. Der Historiker ist ...

ÖNB-Ausstellung über Ende und Neuanfang 1945

Verschiedene gesellschaftliche, kulturelle und politische Aspekte des Jahres 1945 in Österreich versucht die Ausstellung "1945. Zurück in die Zukunft" im ...
"Es geht nie nur um Musik" © APA (Fohringer)

Konferenz in London: Song Contest als europaweites Phänomen

Den Eurovision Song Contest kann man als große Musikparty begreifen - oder als ...
Ökonom Kurt Rothschild wechselte aus Glasgow an das WIFO © APA (Schlager)

Nach 1945: Rückkehrer veränderten Forschungslandschaft

Von rund 150.000 "rassischen" oder politischen Vertriebenen kamen nach Ende des ...

"Die letzten Pharaonen" residieren in der Kunsthalle Leoben

In der Kunsthalle Leoben sind ab 25. April ägyptische Kunstwerke unter dem Titel "Die letzten Pharaonen" zu sehen. Die mehr als 200 Exponate geben einen ...

Guatemala: Opfer von Menschenversuchen klagen in den USA

774 Opfer haben gegen mehrere amerikanische Institutionen wie die Johns-Hopkins-Universität und die Rockefeller-Stiftung in den ...
Große Ähnlichkeiten mit heteronormativen Teams © APA (Techt)

Queere Fußballteams oft auffällig unauffällig

Homosexualität gilt im Profifußball immer noch als Tabuthema. Im Hobbybereich ...
8.000 Jugendliche pro Jahr sollen so besseren Zugang zu Geschichte bekommen © APA (Schlager)

Vier City-Rundgänge sollen NS-Vergangenheit Wiens neu vermitteln

Historische Spurensuche an Orten der Gegenwart: Ein neues Vermittlungskonzept ...
Maria Theresia in typischer Pose (Gemälde von Martin van Meytens, 1752) © Wikimedia Commons

Regentin, Witwe, Heilige: Wie Maria Theresia zum "Medienstar" wurde

Egal ob als starke Regentin, mit Ehemann und Kinderschar, als trauernde Witwe ...
Erfahrungen unmittelbar mit anderen teilbar © APA (epa)

Forscher: Selfies sind beachtenswerte kulturelle Praxis

Millionen Menschen lichten sich per Smartphone selbst ab und teilen ihre Fotos ...

Cestius-Pyramide in Rom strahlt wieder weiß wie vor 2.000 Jahren

Nach mehr als eineinhalb Jahren Restaurierung ist die bekannte Cestius-Pyramide in Rom wiedereröffnet worden. Das etwa 30 Meter hohe und mit Marmorplatten ...

Historiker Wildt: "Dollfuß beeinflusste Hitler stärker als gedacht"

Die "rechten" Machtergreifungen in Österreich und Deutschland 1933/34 haben sich laut dem deutschen Historiker Michael Wildt ...

Neue PhilosophInnen an der Universität Salzburg

Charlotte Werndl befasst sich mit der Philosophie der Klimawissenschaften und Christopher Gauker beforscht vor allem ...

Woche der soziologischen Nachwuchsforschung der Universität Wien

Vom 4. bis 7. Mai 2015 findet an der Fakultät für Sozialwissenschaften bereits zum siebten Mal die Woche ...

Die Zukunft von e-Democracy und Open Goverment

Die CeDEM2015, eine der weltweit führenden Konferenzen für e-Demokratie und Open Government, findet heuer vom 20. bis ...

“Meetings of Minds” – Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft

Im Rahmen eines EU-Projekts zur Erforschung der Zellteilung ließen sich KünstlerInnen verschiedener Disziplinen ...

Charlotte-Bühler-Symposium: Neue Trends aus der Bindungsforschung

Das am 29. und 30. April stattfindende Charlotte-Bühler-Symposium widmet sich im Jubiläumsjahr der Universität Wien dem ...

ÖH: Hochschulen müssen helfen und Asyl bieten

Die Österreichische Hochschüler_innenschaft (ÖH) fordert im Zuge der aktuellen Flüchtlingskatastrophen im ...

La Couleur des années 1950: Fotografien von Martin Karplus

Am Dienstag, 12. Mai, 18.30 Uhr, lädt die Universität Wien zur Eröffnung der Ausstellung "La Couleur des années 1950" ...

Zeitgeschichte: Neues Vermittlungsprogramm "denk mal wien"

"Ein 'Nie mehr wieder' von Faschismus, Nationalsozialismus und Holocaust wird es nur ohne ein 'Nie vergessen' geben. ...

Historische Aufarbeitung des Kriegsgefangenlagers auf heutigem JKU-Gelände

Nach Recherchen des JKU-Forschers Mag. Christopher Frank, Institut für Legal Gender Studies, ...

Öffentlicher Vortrag von Tania Singer: Die Plastizität des Sozialen Gehirns

Die renommierte Kognitionsforscherin Tania Singer vom Max-Planck-Institut für Kognitions- ...

Handlung macht Computerspiele attraktiv

Erzählerische Elemente in Computerspielen wirken sich positiv auf die Befriedigung psychologischer Grundbedürfnisse ...

Sammlung Mailer / Strauss-Archiv goes online!

Ab sofort informieren wir Sie auf einer eigenen Facebook Seite regelmäßig über Neues, Interessantes und Informatives ...

Präsentation der Website "650 Jahre - Geschichte der Universität Wien"

Am Donnerstag, 23. April, 17 Uhr, präsentiert die Universität Wien in ihrem Archiv in der Postgasse 9 eine neue Website ...

Show Angewandte 15 findet am 6.Juni in der Kunsthalle Wien statt

Die Modeklasse der Universität für angewandte Kunst Wien unter der Leitung von Hussein Chalayan präsentiert ...

„Die Projektemacher*innen“: Neue Wissensvermittlung im MQ im September

Der Verein Science Communications Research - Verein zur Erforschung der Wissenschaftsvermittlung wird im Herbst den ...

Dossier

Sie werten Daten aus, führen Messungen durch oder melden Beobachtungen: Dass Amateure bei wissenschaftlichen Projekten mitarbeiten, ist an sich nichts Neues. Nicht zuletzt aufgrund der ...

Multimedia

Slideshow

Die Ausstellung "Social Media 1900" stellt neue Fragen an ein altes Medium

Video

Archäologie: Westsizilianisches Netzwerk (Quelle: Universität Innsbruck)
APA
Partnermeldungen

Tipp der Redaktion

Forscher und Erfinder zwischen Triumph und Tragik

Es gibt berühmte österreichische Wissenschafter und Erfinder wie Viktor Kaplan, Christian Doppler oder Erwin Schrödinger. Dagegen weiß man über herausragende Leistungen vieler heimischer Forscher und Pioniere kaum Bescheid, teilweise wohl auch, weil sie letztlich keinen Erfolg hatten. Porträts von 18 solcher "Grenzgänger" zwischen Erfolg und Scheitern versammelt nun ein gleichnamiges Buch, herausgegeben von Alwin Schönberger.

Tipp der Redaktion

Nur böse Forscher kommen weiter

Reden über das Unternehmen Wissenschaft hat Konjunktur. Das beweisen nicht nur die vielen bunten Heftchen, die in erstaunlicher Zahl manchen Kiosk schmücken, sondern auch immer mehr einschlägige Buchpublikationen. Sie werben damit, endlich was wirklich Neues und noch nie Gesagtes über Forscher und Entdecker entdeckt zu haben und lassen dann am hinteren Buchdeckel noch kurz die "Times" schwärmen. Jedoch: Eine kritische Sicht ist angebracht.

So macht uns der britische Wissenschaftsautor Michael Brooks nun - durchaus plakativ - nachdrücklich und wortgewandt mit seiner Einsicht bekannt, dass die meisten Wissenschaftserfolge, und zwar auch die der jüngeren Geschichte, nur auf höchst krummen Wegen erzielt worden seien.

Eine nachhaltige Zukunft - Beteiligungsformate für neue Visionen in Wissenschaft & Forschung

Im Gespräch mit Maria Schwarz-Wölzl, Bereich Technik & Wissen (T&W), und Josef Hochgerner, strategischer ...
Mehr

Haltungsnoten

Vor zehn Jahren titelte ein Fachjournal: "Almost human" - beinahe menschlich. Der Text bezog sich auf Experimente mit Hunden. Ungarische Forscher hatten in den Jahren davor entdeckt, dass das älteste ...
Mehr

1914/2014 - Buch über "schmutzigen Krieg" Wiens

Noch eine Neuerscheinung zum Gedenkjahr 2014. Brauchen wir das? Und ob, denn der einzige Makel des von einem jungen österreichischen ...
Mehr
Kooperationen