Kultur & Gesellschaft

Top Meldung

Fields in Desert, Tubarjal / Satellite: Sentinel-2 © Copernicus Sentinel data (2015)
01.09.2015

ESA und Festival Ars Electronica wachen per Satelliten über die Erde

Die Europäische Weltraumagentur ESA und das diesjährige Ars Electronica Festival wachen gemeinsam über die Erde. Ab 1. September ist in Linz ...
APA

Termine

03.09.2015 (bis 5.9.) Wien
Kulturelle Ähnlichkeit und Konflikte
Jahrestagung des Literatur- und Kulturwissenschaftlichen Komitees der Österreichischen und der Ungarischen Akademie der Wissenschaften
07.09.2015 (bis 9.9.) Wien
Jäger- und Sammlergesellschaften im Fokus
Konferenz
14.09.2015 (bis 16.9.) Linz
Österreichischer Historikertag 2015

Weitere Meldungen

All-umfassendes Interesse gefragt © Odysseus II

Europaweiter Wettbewerb sucht Weltraum-Ideen

Themen wie Satelliten, Raumsonden, Astrobiologie und interplanetarisches Reisen ...
Die letzten Rätsel verständlich erklärt © Rowohlt

Den letzten Rätseln der Mathematik auf der Spur

Jeder kennt das noch aus der Schule: Eine Mathe-Aufgabe will und will sich ...
Fields in Desert, Tubarjal / Satellite: Sentinel-2 © Copernicus Sentinel data (2015)

ESA und Festival Ars Electronica wachen per Satelliten über die Erde

Die Europäische Weltraumagentur ESA und das diesjährige Ars Electronica ...
Grund sind vermutlich die veränderten Lebensstile © APA/dpa

Alte Menschen sind schlauer aber gebrechlicher als früher

Menschen über Fünfzig sind heutzutage schlauer aber körperlich schlechter ...

2.000 Jahre alte Steintreppe in Jerusalem gefunden

Israelische Archäologen haben in Jerusalem eine rund 2.000 Jahre alte pyramidenförmige Steintreppe gefunden. Sie liege an einer abgestuften ...

Philosoph Michel Serres wird 85: Universaldenker und Warner

Informationstheorien, Biochemiemodelle und Mythen: Michel Serres ist ein Gelehrter mit ungewöhnlich vielseitigen ...
Neue Ideen und Zugänge gesucht © Screenshot

Auslandskulturtagung beleuchtet "Kultur der Kreativität"

Die diesjährige Auslandskulturtagung am 2. September in Wien ist ganz auf die ...

"Überlebensgeschichten": Hirnforscher Oliver Sacks ist tot

Es war ein angekündigter Tod: Mit überwältigender Offenheit äußerte sich Oliver Sacks vor kurzem über das Sterben. Der Tod sei "nicht länger ein ...
Stärkere Segregation als erwartet © APA (Neubauer)

Forum Alpbach: Städte werden ungleicher - Wien auch

Die soziale Durchmischung nahm in Städten Europas seit Beginn des 21. ...
Ein neuer Mitteilungsblatt-Roman © Kremayr & Scheriau

"Leider hat Lukas schon wieder": Glattauers Mitteilungsheft Teil 2

Mit "Leider hat Lukas" schuf der Lehrer und "Kurier"-Kolumnist Niki Glattauer ...
Archäozoologen bei der Arbeit © Vetmeduni Vienna/Weissengruber

Bones - die Tierknochenjäger: Neues Knochenlabor in Ephesos eröffnet

Seit 120 Jahren graben österreichische Archäologen in den Überresten der ...

Haus der Geschichte - Mahrer: Haus der Zukunft keine Gegeninitiative

Staatssekretär Harald Mahrer (ÖVP) sieht in seiner Idee für ein "Haus der Zukunft" kein Gegenprojekt zum ...

MediaArtHistories Preis an Barbara Stafford

Prof. Dr. Barbara Maria Stafford wird am 7. November 2015 in Montreal mit dem Award der ...

Peter Turrini und Friedrich Cerha am Tonhof: Podiumsgespräch und Film am Campus Krems

Das an der Donau-Universität Krems angesiedelte Archiv der Zeitgenossen lädt am 17. September 2015 ...

Wiens erstes mobiles Gästehaus für Studierende wird eröffnet

Mobile Studentenheime treffen den Zahn der Zeit: Sie sind preiswert, ökologisch, individuell und können flexibel ...

Wie Jäger und Sammler heute und in Zukunft leben

Rund 400 Wissenschaftler/innen aus aller Welt diskutieren von 7. bis 11. September in Wien bei einer Konferenz über ...

Eröffnung des "BoneLab Ephesos" - Archäozoologen eröffnen Knochenlabor in der Türkei

Seit dem 19. Jahrhundert legen österreichische ArchäologInnen die Ruinen der antiken Stadt Ephesos frei. Die an ...

Workshop zur Vorbereitung des "Wiener Kongresses 2015"

Vor 200 Jahren wurde Europa am Wiener Kongress neu geordnet. Die Veranstaltung "Wiener Kongress 2015" möchte an dieses ...

ALLES WIRD GUT gewinnt den Studenten Oscar in der Kategorie "Foreign Film"

Es ist ein großartiges Ereignis für das Institut für Film und Fernsehen (Filmakademie Wien) der mdw - Universität ...

Computer liest historische Handschriften

Handschriften sind so individuell wie Menschen. Dennoch sind Computer heute in der Lage, auch historische Handschriften ...

SoziologInnen untersuchen Esskultur im Wandel

Essen und Körper werden immer mehr zum Ausdruck von Lebensqualität und Identität. Welche ...

"Deutsch in Österreich". Exzellentes Forschungsnetzwerk über Sprachvariation und Sprachwandel startet

Wie verändern sich die gesprochene und die geschriebene Sprache in Österreich? Wie stark wird ...

Ausstellung: Wiener Schule der botanischen Illustration

Die Ausstellung "Wiener Schule der botanischen Illustration" stellt einen weiteren Höhepunkt im Programm ...

Dossier

Sie werten Daten aus, führen Messungen durch oder melden Beobachtungen: Dass Amateure bei wissenschaftlichen Projekten mitarbeiten, ist an sich nichts Neues. Nicht zuletzt aufgrund der ...

Multimedia

Slideshow

3D-Technologie bringt ägyptische Mumie Besuchern im Stockholmer Volkskundemuseum näher

Video

Vetmeduni Vienna: 250 Jahre Verantwortung für Tier und Mensch Quelle: Veterinärmedizinische Universität Wien
APA
Partnermeldungen

Tipp der Redaktion

Die letzten Rätsel der Mathematik

Jeder kennt das noch aus der Schule: Eine Mathe-Aufgabe will und will sich einfach nicht knacken lassen, zumindest bis zum erlösenden Blick ins Lösungsheft. Nur: Für die wirklich harten Nüsse der Mathematik wie die Quadratur des Kreises, die Massenlückenhypothese oder das Drei-Körper-Problem gibt es kein Lösungsheft. Der britische Mathematiker Ian Stewart hat sich in seinem neuesten Buch dieser "letzten Rätsel" angenommen, die teilweise seit Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden ungelöst sind.

Tipp der Redaktion

Heimischer Physiker schrieb Geschichte von Maya-Monument

Copan war eine der wichtigsten Städte der Maya-Kultur. In den in Honduras gelegenen Ruinen wurde mit dem "Altar Q" eines der interessantesten Steinmonumente der Maya gefunden. Der österreichische Physiker Gert Sdouz, der sich seit Jahren mit den Maya beschäftigt, hat nun die Forschungsgeschichte des 1.200 Jahre alten Steins geschrieben - und dabei Lücken in der Maya-Forschung geschlossen.

"Nachhaltige Innovationen" für Europas Zukunft: Einladung zu einer Umfrage des Projekts CASI

Das Projekt CASI - A Common Framework for Assessment and Management of Sustainable ...
Mehr

Haltungsnoten

Vor zehn Jahren titelte ein Fachjournal: "Almost human" - beinahe menschlich. Der Text bezog sich auf Experimente mit Hunden. Ungarische Forscher hatten in den Jahren davor entdeckt, dass das älteste ...
Mehr

1914/2014 - Buch über "schmutzigen Krieg" Wiens

Noch eine Neuerscheinung zum Gedenkjahr 2014. Brauchen wir das? Und ob, denn der einzige Makel des von einem jungen österreichischen ...
Mehr
Kooperationen