Natur & Technik

Volleyballerin Stefanie Schwaiger nimmt am Lehrgang teil © APA (EXPA/Groder)
Volleyballerin Stefanie Schwaiger nimmt am Lehrgang teil © APA (EXPA/Groder)

APA

MBA-Lehrgang für Spitzensportler begann mit prominenten Namen

12.10.2017

Diese Meldung ist Teil einer wöchentlichen Zusammenfassung für den APA-Science-Newsletter Nr. 36/2017 und nicht zwingend tagesaktuell

Die FH Burgenland bzw. ihr Weiterbildungsunternehmen AIM und die Österreichische Sporthilfe haben kürzlich in Schladming ihren neuen MBA für Spitzensportler präsentiert. In dem 18-monatigen Lehrgang "Business Administration & Sport" wird Betriebswirtschaft im Fernstudium vermittelt, daher lässt sich dieser Bildungsweg auch mit einer noch laufenden Karriere vereinbaren.

Mehr als die Hälfte der 38 Teilnehmer des laufenden ersten Lehrganges sind noch selbst im Spitzensport aktiv, darunter so prominente Namen wie der Segel-Olympiadritte Thomas Zajac oder die frühere Beach-Volleyball-Europameisterin Stefanie Schwaiger. "Ich bin froh, dass man mit diesem MBA-Lehrgang breit aufgestellt ist. Das lässt uns viele Optionen für die Zukunft offen", meinte Magdalena Lobnig, vor kurzem erst Dritte bei der Ruder-WM in Florida.

Ein eigens aufgesetzter Online Campus sowie auf Trainings- und Wettkampfkalender abgestimmte Prüfungstermine ermöglichen die Teilnahme. Mit der Studienorganisation ist die Weiterbildungsgesellschaft "Fokus: Zukunft" beauftragt. Die Nachfrage ist offenbar groß, im März startet bereits der nächste Lehrgang. Dann steigt unter anderen auch Beach-Volleyball-Vizeweltmeister Clemens Doppler ein.

STICHWÖRTER
Sport  | Weiterbildung  | Sportorganisationen  | Sporthilfe  | Steiermark  | Bez. Liezen  | Schladming  | Arbeit  | Beruf  | Berufsausbildung  |
Weitere Meldungen aus Natur & Technik
APA
Partnermeldung