Dossier

Transport der Sojus TM13-Rakete zur Startrampe in Baikonur © APA (Jäger)
4
Dossier

Austromir - 100 Astronauten und Memorabilien zum 25-Jahr-Jubiläum

Dossier

29.09.2016
  • Wien (APA) - Vor 25 Jahren flog Franz Viehböck als erster Österreicher im Rahmen des Projekts "Austromir" ins All. Zum Jubiläum laden Viehböck und das Österreichische Weltraumforum (ÖWF) 100 Astronauten im Rahmen des jährlichen Treffens der Association of Space Explorers (ASE) vom 3. bis 7. Oktober nach Wien. Am 5. Oktober haben Interessierte in fünf Bundesländern die Chance, Raumfahrer zu treffen.

  • Die ASE ist eine Vereinigung von mehr als 400 Raumfahrern und veranstaltet jedes Jahr an einem anderen Ort den "Planetary Congress". In Wien werden 100 Astronauten, Kosmonauten und Taikonauten aus rund 35 Nationen unter dem Motto "Born to explore" (dt.: Geboren um zu forschen) über Zukunft und Potenzial der bemannten Raumfahrt beraten. Erwartet werden u.a. Viehböcks Kommandant bei der "Austromir"-Mission, Alexander Wolkow, Chinas erster Astronaut, Yang Liwei, und Buzz Aldrin, der im Rahmen der Apollo-11-Mission kurz nach Neil Armstrong als zweiter Mensch den Mond betrat.

  • Aus Verantwortung gegenüber der Gesellschaft wollen Viehböck und seine Kollegen im Rahmen eines österreichweiten "Community Day" junge Menschen und speziell Frauen für die sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) begeistern, "denn Wirtschaft und Wissenschaft benötigen guten technischen Nachwuchs und Fachkräfte", so Viehböck in einer Aussendung.

  • Am 5. Oktober werden dazu die Astronauten bei einem "Community Day" in kleinen Gruppen in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Tirol und der Steiermark als Botschafter für Wissenschaft, Forschung und Technologie unterwegs sein und Schulen, Hochschulen und Unternehmen besuchen sowie Vorträge halten.

  • Austromir-Memorabilien ausgestellt

  • Das 25-Jahr-Jubiläum des ersten Flugs eines Österreichers ins All bietet auch die Gelegenheit, Memorabilien des Projekts "Austromir" zu sehen. Viehböck wird etwa am 6. Oktober seinen Raumanzug als Dauerleihgabe dem Naturhistorischen Museum (NHM) übergeben, wo er dann in einer Vitrine im Planetariumssaal zu sehen sein wird.

  • Erst im vergangenen Frühjahr hat die steirische Forschungsgesellschaft Joanneum Research, die maßgeblich in das Projekt "Austromir" eingebunden war, historisches Material der Mission an das Österreichische Weltraumforum (ÖWF) übergeben. Darunter befinden sich auch zahlreiche Geräte für die 15 Experimente, die Viehböck an Bord der russischen Raumstation "Mir" durchgeführt hat. Es handelt sich dabei um Duplikate der Flug-Geräte, die angefertigt werden, um bei Problemen vor dem Abflug einen Ersatz zu haben bzw. auf der Erde Lösungen für Schwierigkeiten zu finden, die im All auftreten.

  • Im Rahmen der Ausstellung "Faszination Raumfahrt", die vom 13. September bis 22. Oktober in der Kunsthalle Leoben gezeigt wird, kann man etwa Geräte der Experimente "Migmas" und "Logion" sehen. Beim Grazer Weltraumtag am 5. Oktober gibt es eine eigenes Zelt "25 Jahre Austromir", wo u.a. Geräte der Experimente "Datamir", "Aremir", "Dosimir" und "Optovert" zu sehen sind.

  • Ein besonderes Stück heimischer Weltraum-Geschichte konnte (noch) nicht nach Österreich geholt werden. Das Technische Museum Wien hat sich bemüht, die Sojus-Landekapsel, mit der Viehböck am 10. Oktober 1991 in Kasachstan gelandet ist, anzukaufen, was nicht geklappt hat, wie eine Sprecherin des Museums der APA bestätigte.

  • Service: Veranstaltungsübersicht des "Community Day": http://ase2016.oewf.org/de/kongress/community-day

STICHWÖRTER
Raumfahrt  | Wien  | Dossier  | Wissenschaft  | Forschung  | Wissenschaftsmissionen  |

Dossier

Am 2. Oktober 1991 war es so weit: Mit dem Kommando "Sashiganije" (Zünden) hob exakt um 6.59 Uhr MEZ Sojus-TM 13 mit dem Österreicher Franz Viehböck von der Rampe des ...

Gastkommentare

"Austromir - Reise in die Sowjet-Vergangenheit"
von Wolfgang Wagner
APA-Wissenschaftsredakteur und leitender Redakteur in der APA-Chronikredaktion
"Draußen ist drinnen. Indoor leben am Mond"
von Von Barbara Imhof und Rene Waclavicek
LIQUIFER Systems Group
"Weltraumtechnologien prägen unseren Alltag"
von Klaus Pseiner
Geschäftsführer der FFG und Vizevorsitzender des ESA-Rats

Hintergrundmeldungen

Franz Viehböck (l.), Jörg Leichtfried (m.) und der ehemalige Kosmonaut Alexei Archipowitsch Leonow (r.) © APA (Hochmuth)

Raumfahrer wollen Jugendlichen Lust aufs Erkunden machen

In Wien hat am Montag der 29. Planetary Congress des Internationalen ...
Heimische Analogforscher testen ein Notzelt in der nördlichen Sahara © APA/ÖWF/Katja Zanella-Kux

Üben fürs All - Österreich als kleine Analogforschungs-Großmacht

Der Fantasie und dem Erfindungsreichtum von Forschern sind ja bekanntlich kaum ...
Sieger der letzten Aufnahmerunde (v.l.): Luca Parmitano, Alexander Gerst, Andreas Mogensen, Samantha Cristoforetti, Timothy Peake und Thomas Pesquet © APA (AFP)

Astronautentraining: Der lange Weg ins All

Wer sorgt eigentlich für den Astronautennachwuchs in Europa? Zuständig dafür ...
Bakterielle Sporen auf Raumfahrt-relevanten Oberflächen © Christine Moissl-Eichinger

Med-Uni Graz im Netzwerk zur Erforschung von Leben auf Planeten

Mikroorganismen können Kälte, Hitze oder auch Trockenheit überleben - ...
"Audi lunar quattro" soll von Cape Canaveral starten © APA/PTS/Alex Adler

Österreicher wollen mit erstem privaten Fahrzeug auf den Mond

"Zuerst wurden wir als verrückte Jungs aus der Garage betrachtet", mittlerweile ...
Viehböck ist heute Geschäftsführer bei "Berndorf Band" © APA (Jäger)

Austromir - Franz Viehböck: Viel gelernt und mit der "Szene" verbunden

Mit dem sowjetischen Kosmonauten Alexander Wolkow und dem Kasachen Tachtar ...
Riedler (li.) auf einem Archivbild von 2007 © APA (Leodolter)

Austromir - Riedler: "Die Angst ist ein ständiger Begleiter"

Österreichs "Weltraumpapst" Willibald Riedler (84) war der wissenschaftlicher ...
Viehböck nach der Landung am 10. Oktober 1991 in Kasachstan © APA (Wagner)

Austromir - Die Chronologie eines Weltraumabenteuers

Schon lange her, aber bisher nicht wiederholt: Vor 25 Jahren - am 10. Oktober ...
Brennpunkt heimischer Wissenschaft im All © APA (NASA)

Austromir - 15 Experimente in der Mir-Raumstation

Der erste Flug eines Österreichers - von Franz Viehböck - ins All im Rahmen der ...
Transport der Sojus TM13-Rakete zur Startrampe in Baikonur © APA (Jäger)

Austromir - 100 Astronauten und Memorabilien zum 25-Jahr-Jubiläum

Vor 25 Jahren flog Franz Viehböck als erster Österreicher im Rahmen des ...

Mehr zum Thema