Dossier

Allergien gegen Milchprodukte sind weit verbreitet © APA (dpa)
4
Dossier

Bioresonanz gegen Allergie: Bei Test durchgefallen

Dossier

25.04.2013
  • Wien (APA) - Bis zu fünf Prozent der Bevölkerung leiden Schätzungen zufolge an Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Fisch, Eier, Nüsse, Sellerie und Milchprodukte gelten als Hauptverursacher für Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Hautausschläge, Schnupfen, Asthmaanfälle oder gar einen anaphylaktischen Schock. So mancher Betroffene sucht sein Heil bei der Bioresonanz. Im Test des Verbraucherschutzmagazins "Konsument" (Mai-Ausgabe) konnte das Verfahren nicht überzeugen.

  • Bioresonanztherapie soll Nahrungsmittelintoleranzen bzw. -allergien erkennen und heilen helfen, versprechen verschiedene Anbieter. "Blockaden" würden "gelöscht" und "gelöst", das "Energiesystem" optimiert.

  • Eine Testperson suchte für den "Konsument" sechs zufällig ausgewählte Anbieter - Therapeuten und Energetiker - in Wien auf. Zur Kontrolle wurde die Versuchsperson auch in einem Allergiezentrum untersucht, wo Reaktionen auf die Hausstaubmilbe und Pferdeepithelien sowie eine Frucht- und Milchzuckerunverträglichkeit festgestellt wurden.

  • Widersprüchliche Empfehlungen

  • Die sechs Anbieter von Bioresonanztherapie landeten mit ihren Diagnosen hingegen durch die Bank einen Schlag ins Wasser, so die Konsumentenschützer: "Kein einziger Befund deckte sich mit der im Allergiezentrum erhobenen Diagnose. Und keine zwei von jenen Diagnosen, die wir in den Instituten erhielten, waren auch nur annähernd deckungsgleich." Teilweise wurde zwar eine Lactose- oder Fructoseintoleranz erkannt. Die Ernährungsempfehlungen waren aber sehr widersprüchlich und würden außerdem eine ausgewogene Ernährung kaum mehr zulassen.

  • Alle Institute stellten der Testperson in Aussicht, dass die erkannten Unverträglichkeiten mittels Bioresonanztherapie heilbar seien. Der "Konsument" hält hierzu fest, dass es keine wissenschaftlichen Studien gibt, die eine Wirksamkeit der Bioresonanztherapie belegen. Wer sich dennoch dafür entscheidet, muss mit hohen Kosten rechnen: Hätte sich die Testperson auf eine Therapie eingelassen, wären inklusive der empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel bis zu 900 Euro fällig geworden.

STICHWÖRTER
Verbraucherschutz  | Behandlungen  | Österreich  |

Dossier

„Wissen ist grundverschieden vom Glauben", sagt der Physiker Heinz Oberhummer in seinem Gastkommentar für dieses Dossier. Damit markiert der "Science Buster" bereits eine zentrale Trennlinie ...

Gastkommentare

"Wem schaden pseudowissenschaftliche Therapien?"
von Ulrike Schiesser
Mitarbeiterin der Bundesstelle für Sektenfragen
"Was ich immer schon machen wollte"
von Heinz Oberhummer
"Science Buster"
"Ignorieren bringt nichts"
von Florian Freistetter
Astronom
Wissenschaftsblogger und Autor
"Schmähpreis vom Brettverleih?"
von Michael Horak
Initiator und Organisator des Goldenen Bretts

Hintergrundmeldungen

Quantenexperimente werden nicht ohne Grund unter sehr speziellen Bedingungen durchgeführt © APA (Gindl)

Handauflegen mit Quanten - Die Physik als Feigenblatt

Quantenphysikalische Erkenntnisse lassen sich oft nur schwer mit dem ...
Verschwörungstheorien um die Mondlandung sollen kritisch betrachtet weren © APA (dpa/Nasa)

Wissenschaft mit Pseudowissenschaft erklären

Ein gewisses Verständnis dafür, was Wissenschaft ausmacht, welcher Methoden sie ...
Freuds Psychoanalyse zwischen Wissenschaft und Pseudowissenschaft © APA/RS

Auf der Suche nach der Wissenschaft

Was macht Wissenschaften aus und warum scheint es manchen Disziplinen, wie ...
Astrologie bedient Bedürfnis nach "klaren Antworten" © APA (dpa)

Unbeantwortetes öffnet Raum für Pseudowissenschaften

Mit der Beantwortung einiger existenzieller Fragen tun sich die ...
Esoterik will mit Antworten auf fast alle Fragen punkten © APA (dpa)

Das Weltbild aus dem Bastelkasten

Während sich die klassischen Werte der Wissenschaft relativ einfach auf die ...

Glossar

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit finden Sie anschließend einige Begriffe, die im Rahmen dieses Dossiers verwendet wurden:Angewandte Kinesiologie: Diagnose- und ...

Alternativmedizin - "Der große Bluff"

Dieses Buch könnte für Aufsehen sorgen: "Der große Bluff - Irrwege und Lügen der Alternativmedizin", heißt ein rund 290 Seiten dicker Band (Goldegg Verlag), den der ...
Allergien gegen Milchprodukte sind weit verbreitet © APA (dpa)

Bioresonanz gegen Allergie: Bei Test durchgefallen

Bis zu fünf Prozent der Bevölkerung leiden Schätzungen zufolge an ...