Dossier

CO2-Fixierung wie bei Pflanzen, aber ohne Sonnen-Energie © APA (dpa)
5
Dossier

Forscher lassen Hefezellen Treibhausgas CO2 aufnehmen wie Pflanzen

Dossier

19.12.2019
  • Wien (APA) - Hefe braucht zum Leben normalerweise Nahrung wie andere Pilze, Tiere und Menschen. Wiener Forscher brachten Hefezellen aber bei, ihren Hunger wie Pflanzen mit Kohlendioxid (CO2) aus der Luft zu stillen. Das macht sie unabhängig von anderen Futterstoffen (Kohlenstoffquellen) und zu potenten Treibhausgas-Verzehrern. Die Studie erschien in der Fachzeitschrift "Nature Biotechnology".

  • Hefepilze stellen neben Brot und Bier auch Medikamente wie Insulin, Enzyme etwa für Waschmittel, industrielle Grundstoffe sowie Biotreibstoff her. Sie müssen dazu aber verkostet werden, etwa mit Zucker. Ein Team um Diethard Mattanovich vom Institut für Biotechnologie der Universität für Bodenkultur (Boku) und dem Austrian Centre of Industrial Biotechnology (ACIB) in Wien veränderte industrielle Hefezellen (Pichia pastoris), sodass sie CO2 aus der Luft fixieren und ohne anderen Kohlenstoffquellen (wie etwa Zucker) wachsen können.

  • Dazu brachten sie acht fremde Gene aus Spinat und Bakterien in die Hefezellen ein und zerstörten drei natürliche Hefegene. Auf diese Art wandelten sie den Methanol-Aufnahme-Stoffwechselweg der Hefezellen dermaßen um, dass er dem Kohlenstoff-Aufnahme-Zyklus (Calvin-Benson-Zyklus) von Pflanzen ähnelt. "Die CO2-Fixierung funktioniert also wie bei Pflanzen, aber die Energie dafür kommt nicht vom Licht, sondern ist chemische Energie aus Methanol", erklärte Mattanovich der APA.

  • Solche Hefezellen könnten nicht nur alle möglichen Dinge herstellen, ohne dass man sie dazu mit Zucker oder Ähnlichem füttern muss, sie nehmen auch ernst zu nehmende Mengen des Treibhausgases CO2 aus der Luft auf. "Ein einzelner, industriell üblicher Großfermenter von 500 Kubikmetern könnte mindestens 2.000 Tonnen CO2 pro Jahr binden - so viel wie rund 1.000 Autos pro Jahr ausstoßen", so der Forscher. Man könnte die Hefezellen zum Beispiel Bioplastik (Polylactat - PLA) herstellen lassen, sie würden dann für eine Tonne PLA eineinhalb Tonnen CO2 "aufbrauchen", rechnete Mattanovich vor.

  • Service: https://doi.org/10.1038/s41587-019-0363-0

STICHWÖRTER
Biotechnologie  | Wien  | Dossier  | Wissenschaft  | Biowissenschaften  |

Dossier

Nach zwei oder drei Minuten nahm die Raupe die Huhka aus dem Munde, gähnte ein bis zwei Mal und schüttelte sich. Dann kam sie von dem Pilze herunter, kroch ins Gras hinein und bemerkte bloß beim Weggehen: "Die eine ...

Gastkommentare

"Die farbenfrohe Welt der Pilze"
von Kathrin Kusstatscher (r.) und Sabrina Niedermayer
Holzforschung Austria (Mitglied des Forschungsnetzwerks ACR - Austrian Cooperative Research)
"Psilocybin - der 'heilige' Inhaltsstoff der 'Magic Mushrooms' oder 'Zauberpilze'"
von Harald H. Sitte und Matthäus Willeit
MedUni Wien
"Das Phänomen Pilz und unsere Geschichte"
von Robert Hofrichter
Zoologe
Meeresbiologe
Umweltschützer
Buchautor und Naturfotograf
"Die Bierhefe - der Geist des Bieres"
von Andreas Urban
Präsident des Bundes der österreichischen Braumeister und Brauereitechniker
"Pilze des Böhmerwaldes"
von Irmgard Krisai-Greilhuber
Department of Botany and Biodiversity
Universität Wien

Hintergrundmeldungen

Hefepilze sind schnell wachsende, anspruchslose Einzeller © Wikimedia Commons

Hefen - kleine Pilze als große Helden der Forschung

Es sind nur ganz kleine, mit dem bloßen Auge nicht sichtbare Pilze, doch ihnen ...
Aspergillus fumigatus Stämme auf Blutagar als Wachstumsmedium © Med. Universität Innsbruck

Die Geister, die wir riefen

1,5 Millionen Menschen sterben jährlich an einer Pilzinfektion. Gleichzeitig ...
Pilze und Bakterien treffen aufeinander © Fungal Genetics and Genomics Lab

Neues aus dem Internet der Pilze

Wenn ein Pilzgeflecht eine Nahrungsquelle gegen Bakterien verteidigt oder auf ...
Der Prototyp des Living Wall Systems © Petra Gruber

"Lebendige Architektur" baut auf Pilze

Die Natur zum Vorbild nehmen und dabei nachhaltige Architektur kreieren. Das ...
Mykotoxine sorgen für Milliardenschäden © BOKU

Pilzgifte - Schrecken der Landwirtschaft

Schimmelpilze und ihre Toxine verursachen viele Pflanzenkrankheiten und sind ...
Mahlzeit © APA/HEF

Schwammerlgulasch, Bier, Käse und Aromenrohstoff

Die Österreicher haben ein gutes Verhältnis zu Pilzen. Darauf deutet zumindest ...
Pilze können auf organischem Material wachsen und es abbauen © Katja Sterflinger

Der Pilz als Künstler und Vandale

Unter dem Mikroskop betrachtet sehen sie wie Kunstwerke aus, die Formen, die ...
Forscher erprobten Methode zur Verringerung der pilzbedingten Fruchtfäule © APA (dpa)

Lagerfähigkeit von Äpfeln: Mikroorganismen sollen Dauer erhöhen

Apfelbauern erleiden nach eingebrachter Ernte jährlich Millionenverluste durch ...
CO2-Fixierung wie bei Pflanzen, aber ohne Sonnen-Energie © APA (dpa)

Forscher lassen Hefezellen Treibhausgas CO2 aufnehmen wie Pflanzen

Hefe braucht zum Leben normalerweise Nahrung wie andere Pilze, Tiere und ...
Verblüffendes über eine meist verborgene Welt © Robert Hofrichter

Faszinierende Fungi-Fakten: Reise in geheimnisvolle Welt der Pilze

Bücher über Pilze gibt es zuhauf. Das Gros davon beschränkt sich auf das, was ...

Mehr zum Thema