Gastkommentar

Judith Benedics © Benedics/www.fotoschuster.at
3
Dossier

"Gesundheitsförderliche Ernährung als Herausforderung"

Gastkommentar

30.06.2016
  • Wien (Gastkommentar) - Eine ausgewogene Ernährung leistet einen wichtigen Beitrag für Gesundheit und Wohlbefinden. Wie diese gelingen kann, wird durch die Österreichische Ernährungspyramide deutlich und leicht verständlich visualisiert. Sie zeigt den Weg zu einer abwechslungsreichen Lebensmittelauswahl auf und macht Lust darauf. Dank ihrer einfachen bildlichen Darstellung ist sie eine praxisbezogene Hilfe zur Umsetzung einer ausgewogenen Ernährung im Alltag.

  • Die Österreichische Ernährungspyramide wurde evaluiert, ob sie den gewünschten Effekt hat. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die zentralen Botschaften ankommen und breit bekannt sind. Damit die Umsetzung im Alltag gelingen kann, setzt das Bundesministerium für Gesundheit auf eine ausgewogene Mischung von verhaltens- und verhältnispräventiven Maßnahmen.

  • Information und Aufklärung sind die ersten und wichtigen Schritte auf dem Weg zu einer besseren Ernährungssituation der Bevölkerung. Als weiterer Schritt müssen Verhältnisse geschaffen werden, welche die gesündere Wahl zur leichteren machen. So hat Österreich zum Beispiel als eines der ersten Länder den Einsatz von künstlichen Transfettsäuren gesetzlich eingeschränkt und nimmt damit eine Vorreiterrolle in der Europäischen Union und sogar weltweit ein.

  • Das Ziel, die Ernährungssituation der Österreicherinnen und Österreicher so zu verbessern, dass der Trend steigender Übergewichts- und Adipositaszahlen bis 2020 gestoppt werden kann, wird im Nationalen Aktionsplan Ernährung verfolgt. Dabei handelt es sich um einen Strategie- und Maßnahmenkatalog. Als eine der wichtigsten Zielgruppen wurden Kinder und Jugendliche definiert.

  • Ess- und Trinkgewohnheiten werden in frühester Kindheit geprägt und in der Jugend gefestigt. Spätere Verhaltensänderungen sind mühsam und oft nicht von langer Dauer. Daher ist es wichtig, bei unseren Jüngsten anzusetzen. Das Programm "Richtig Essen von Anfang an!" bietet Schwangeren und Familien mit kleinen Kindern kostenlose Ernährungsberatung und ein breites Angebot an Informationsmaterialien.

  • Auch das Schulbuffet nimmt eine wichtige Rolle in der Verpflegung von Kindern und Jugendlichen ein. Viele frühstücken nicht und bekommen auch keine Jause von daheim mit. Umso wichtiger und interessanter ist das Angebot in der Schule, vor allem weil bei den Zwischenmahlzeiten meist die größten Ernährungsfehler begangen werden.

  • Um Kindern und Jugendlichen die bessere Wahl zu vereinfachen, wurde 2011 die Initiative "Unser Schulbuffet" in Leben gerufen. Dabei werden Schulbuffetbetreiberinnen und -betreiber kostenlos darin unterstützt, ihr Angebot gesundheitsförderlicher zu gestalten. Die Initiative wurde von 2011 bis 2014 aus den Vorsorgemitteln Ernährung finanziert und erreichte zum Stichtag 31.12.2014 über 200.000 Schülerinnen und Schüler. Nach Auslaufen der Finanzierung hat sich das Bundesministerium darum bemüht, die Initiative in den Bundesländern durch Kooperationen mit geeigneten Organisationen weiterzuführen. Dies ist im Burgenland, in Kärnten, in der Steiermark und in Niederösterreich gelungen.

  • Um Strategien, Maßnahmen und Projekte sinnvoll planen, umsetzen und evaluieren zu können, werden aussagekräftige Daten zur IST-Situation benötigt. Darum wurde 1998 der erste österreichische Ernährungsbericht in Auftrag gegeben. Seitdem ist er aus der Ernährungsberichterstattung nicht mehr wegzudenken. Der "Österreichische Ernährungsbericht 2016" wird Ende des Jahres fertiggestellt und wichtige Daten zum Ernährungsverhalten und zur Ernährungssituation der Bevölkerung liefern und die weitere Vorgehensweise des Bundesministeriums für Gesundheit maßgeblich beeinflussen.

Zur Person

Judith Benedics, Fachreferentin für Ernährung im Bundesministerium für Gesundheit

Judith Benedics studierte Ernährungswissenschaften. Von 2009 bis 2011 war sie als Chemisch–Technische Assistentin am Institut für Pharmakognosie der Universität Wien tätig. Im Anschluss zeichnete sie von 2011 bis 2015 als Ernährungsbeauftragte im St. Carolusheim (1180) Wien für die Optimierung des Ernährungs- und Verpflegungsmanagements verantwortlich. 2014 wurde sie Projektleiterin der Initiative "Unser Schulbuffet" des Bundesministeriums für Gesundheit. Von Jänner 2015 bis Juli 2015 leitete sie das Projekt „Die gute Wahl“ des Bundesministeriums für Gesundheit. Seit August 2015 wirkt sie als Fachreferentin für Ernährung in der Abteilung III/8 (Ernährung, Mutter-Kind- und Gendergesundheit) mit den Schwerpunkten Ernährungskompetenz (Food Literacy), Ernährungsbericht, Public Health Nutrition (mit Schwerpunkt Gemeinschafts- und Schulverpflegung) und strategische Ernährungsangelegenheiten (inkl. Übergewicht und Adipositas), Nationaler Aktionsplan Ernährung, Fachliche Angelegenheiten ernährungsbezogener Lebensmittelfragen und diätischer Lebensmittel, Geschäftsstelle der nationalen Ernährungskommission, Wahrnehmung der Abteilungsagenden in nationalen und internationalen Gremien) sowie Koordination präventionsbezogener Ernährungsagenden im BMG und mit AGES (Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit) und GÖG (Gesundheit Österreich GmbH).

STICHWÖRTER
Gesundheit  | Bionahrung  | Wien  | Gastkommentar  | Dossier  | Lebensart  | Lifestyle  | Essen und Trinken  |

Dossier

Das gemeinsame Mittag- oder Abendessen mit der gleichen Mahlzeit für alle funktioniert kaum mehr in Kleinfamilien, geschweige denn bei mittleren ...

Gastkommentare

Gesunde Ernährung kann gelernt und gelebt werden
von Ulrike Rabmer-Koller
Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger
"Lebensmittel: So sicher wie noch nie"
von Wolfgang Kneifel
Leiter des Departments für Lebensmittelwissenschaften und -technologie an der BOKU Wien
"Gesundheitsförderliche Ernährung als Herausforderung"
von Judith Benedics
Fachreferentin für Ernährung im Bundesministerium für Gesundheit

Hintergrundmeldungen

Müssen wieder auf mehr pflanzliche Lebensmittel umsteigen © APA (AFP)

Intensivere Landwirtschaft soll die Welt ernähren

Die Weltbevölkerung wächst unaufhaltsam: Mit Stichtag 1. Jänner 2016 lebten 7,4 ...
Welche Effekte haben regulatorische Maßnahmen? © APA (dpa)

"Sünden-Steuer" und "Nährwertampel": Staatliche Eingriffe sind umstritten

Höhere Abgaben auf Alkohol, Sondersteuern auf zuckerhaltige Softdrinks und ...
AHA für Schulprogramme pro bessere Ernährung und körperliche Aktivität © APA (Neubauer)

Essverhalten: Subtile Korrekturen lenken Schiff kaum um

An die Diagnose, dass sich die Bevölkerung in Industriestaaten in Schnitt immer ...
Madeo ist sicher: Spermidin verlängert das Leben © Uni Graz/Kastrun

Wie man sich gesund fastet - und isst

"Die Altersforscher sind relativ zerstritten, aber sie sind sich in einem Punkt ...
Viele Schlagzeilen sind zumindest hinterfragenswert © APA (Gindl)

Unter der Lupe: Was ist dran an Ernährungs-Mythen?

Rotwein schützt vor Herzinfarkten, Walnüsse machen schlau und Olivenöl hilft ...
Sensorik als Schlüssel zur Adipositas-Prävention © FH Joanneum

"Health Perception Lab": Mit allen Sinnen gegen Adipositas

Gesunde Ernährung und der Kampf gegen Adipositas sind gewichtige Themen an der ...
Das Erbmaterial alter Sorten ist wertvoll © AGES

Pflanzen-Genbank: Hüterin eines kostbaren Erbes

Diese Bank vernichtet keine Werte, sondern erhält sie: In Österreichs größter ...
Bei Kindern und Jugendlichen könnte Prävention Wirkung zeigen © APA (dpa)

Erwachsene werden dicker - Junge vielleicht am Plafond

Österreichs Erwachsene werden immer dicker. 15,6 Prozent der Männer und 13,2 ...
Experte rechnet nicht unmittelbar mit Insekten-Boom © APA/dpa

Auf Weg zum Insektenburger sind noch Fragen zu klären

Insektenessen verliert in unseren Breiten zwar langsam den Nimbus der Mutprobe, ...
Geißel oder guter Energielieferant? © APA/dpa/ve cul

Süße Frage

Zucker spaltet die Geister. Ernährungsberater, -kommunikatoren und ...
Kantinenessen in einer Schule © APA/dpa/frk fpt kde

Führerschein für die Schulpause

Fette Leberkäsesemmeln, Süßigkeiten und zuckerreiche Limonaden gehören noch ...

Mehr zum Thema