apa.at

Forum Alp­bach TEC

Medi­en­ko­ope­ra­ti­on

Das Forum Alp­bach TEC 2022 steht vom 25.–27. August 2022 ganz im Zei­chen des The­mas „New Euro­pe” und ist der Treff­punkt der Tech­no­lo­gie-Com­mu­ni­ty im Rah­men des Euro­päi­schen Forum Alp­bach. APA-Sci­ence bün­delt an die­ser Stel­le alle APA-Mel­dun­gen und Aus­sendun­gen rund um das Event, das vom AIT – Aus­tri­an Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy gemein­sam mit Ö1 ver­an­stal­tet wird. 

Zur EFAtec-Website

#EFA­TEC

Credit: Freudenthaler Norbert

Treff­punkt der Tech­no­lo­gie­com­mu­ni­ty – #EFA­TEC 2022 

Nach zwei Jah­ren, in denen das Euro­päi­sche Forum Alp­bach wegen der Coro­na-Pan­de­mie vir­tu­ell bzw. hybrid statt­fand, wer­den die hoch­ka­rä­ti­gen Gesprä­che in den Tiro­ler Ber­gen heu­er wie­der als Prä­senz­ver­an­stal­tung durch­ge­führt: Die Tech­no­lo­gie-Com­mu­ni­ty trifft sich von Don­ners­tag, 25. August, bis Sams­tag, 27. August 2022, um im Rah­men des Forum Alp­bach TEC  über aktu­el­le Zukunfts­fra­gen zu debat­tie­ren. 

An den drei Tagen war­ten unter dem Gene­ral­the­ma „New Europe“ 40 Stun­den hoch­ka­rä­ti­ge Debat­ten in mehr als 20 Ple­na­ry Ses­si­ons, Work­shops und Part­ner Ses­si­ons auf die Teilnehmer:innen. Die ver­schie­de­nen Ses­si­ons bewe­gen sich alle ent­lang der vier the­ma­ti­schen „tracks“: Secu­ring Euro­pe’s Future in a Glo­ba­li­sed World, The Cli­ma­te Oppor­tu­ni­ty, The Finan­cing of Euro­pe’s Future und The Future of Demo­cra­cy and the Rule of Law in Euro­pe.

Im Fokus der Debat­ten steht die mul­ti­ple Kri­se, in der wir uns der­zeit befin­den (Pan­de­mie, Ener­gie­kri­se, Kli­ma­wan­del, Infla­ti­on, Ukrai­ne-Krieg) und aus der Wege her­aus gefun­den wer­den müs­sen – wobei Tech­no­lo­gie eine zen­tra­le Rol­le spielt. Hoch­ka­rä­ti­ge Expert:innen aus Wis­sen­schaft und Pra­xis, unter ihnen WIFO-Direk­tor Gabri­el Fel­ber­mayr, Stefan Thur­ner (Com­ple­xi­ty Sci­ence Hub Vien­na), Charles God­fray (Oxford Uni­ver­si­ty), und Andre­as Gers­ten­may­er (AT&S), wer­den aus Sicht der Kom­ple­xi­täts­for­schung und der Pra­xis die gemein­sa­men Mecha­nis­men hin­ter der Kri­se ana­ly­sie­ren. Ergänzt wird das Pro­gramm durch zahl­rei­che Net­wor­king und Com­mu­ni­ty Events – vie­le Gele­gen­hei­ten, in denen sich die Tech­no­lo­gie-Com­mu­ni­ty zu Gesprä­chen tref­fen kann.

Orga­ni­siert wird das Forum Alp­bach TEC in bewähr­ter Wei­se vom AIT Aus­tri­an Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy  und ORF Radio Ö1. In Vor­be­rei­tung ist auch heu­er ein Jahr­buch,  dies­mal zum alles durch­drin­gen­den The­ma „Künst­li­che Intel­li­genz“.  

Euro­päi­sches Forum Alp­bach 

Im Rah­men des Euro­päi­schen Forum Alp­bach fin­den all­jähr­lich Gesprä­che zu aktu­el­len Zukunfts­the­men statt. Referent:innen und Teilnehmer:innen aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft, Poli­tik, Kunst und Kul­tur kom­men aus allen Tei­len der Welt zusam­men, um aktu­el­le Fra­ge­stel­lun­gen zu dis­ku­tie­ren und inter­dis­zi­pli­nä­re Lösungs­an­sät­ze zu fin­den. Eine detail­lier­te Pro­gramm­über­sicht mit allen Ter­mi­nen, Semi­na­ren, Kon­fe­renz­in­hal­ten und Kunst­pro­jek­ten fin­den Sie unter www​.alp​bach​.org/​p​r​o​g​r​a​mme. 

Bei­trä­ge

Hin­weis

Die hier auf­ge­lis­te­ten Bei­trä­ge sind eine ENT­GELT­LI­CHE EIN­SCHAL­TUNG in Form einer Medi­en­ko­ope­ra­ti­on mit dem Aus­tri­an Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy (AIT). Die Ver­ant­wor­tung für redak­tio­nell erstell­te Inhal­te liegt bei APA-Science.