Bildung

Partnermeldung

Anmeldestart für die kostenlose VHS Lernhilfe

30.09.2019

Ab Montag, den 30. September, können sich SchülerInnen zwischen 10 und 14 Jahren wieder für die kostenlosen VHS Lernhilfekurse im Rahmen der Förderung 2.0 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch anmelden. Die Kurse starten am 14. Oktober an rund 140 Wiener Schulen. "Mit der Gratis Lernhilfe eröffnen wir allen Wiener Kindern Bildungschancen – und dabei vor allem auch Kindern, deren Eltern zu Hause nicht helfen können. Sie bekommen hier ein hochqualitatives Angebot zusätzlicher Förderung", betont Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Während die Gratis Lernhilfe von Kindern der Wiener Volksschulen direkt an ihren Schulstandorten in Anspruch genommen werden kann, wird das Angebot für alle 10- bis 14-Jährigen von den Wiener Volkshochschulen organisiert und findet entweder an der eigenen Schule oder an einer Schule in der Nähe statt.

Über 1.200 VHS Lernhilfekurse werden an rund 140 Schulen in den Fächern Mathematik, Deutsch und Englisch direkt im Anschluss an den Unterricht angeboten. In den VHS Lernhilfekursen haben SchülerInnen die Möglichkeit, das Gelernte zu festigen, Versäumtes nachzuholen und auch einfach in offener Atmosphäre Fragen zu stellen. Für SchülerInnen, die Deutsch als Zweitsprache erlernen, gibt es in den Deutsch Startkursen zusätzliche Übungsmöglichkeiten. Um auf jedes Kind individuell eingehen zu können, beschränkt sich die Gruppengröße auf maximal 10 SchülerInnen. Pro Semester nutzen etwa 10.000 Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren das Angebot der Gratis Lernhilfe.

VHS Lernstationen für rasche Unterstützung

Mit den VHS Lernstationen gibt es zusätzlich zu den kostenlosen Lernhilfekursen flächendeckend in ganz Wien ein offenes, unverbindliches Lernangebot. SchülerInnen der NMS und AHS-Unterstufen finden hier rasche und unkomplizierte Unterstützung bei Fragen zum Lernstoff, zur Hausübung oder zur Schularbeitsvorbereitung und können die VHS Lernstationen ohne Anmeldung von Oktober bis Mai, montags bis donnerstags von 14:30-17:30 Uhr besuchen. "Mit der Förderung 2.0 hat die Stadt Wien einen Meilenstein für Chancengleichheit im Bildungsbereich gesetzt. Nicht die finanziellen bzw. zeitlichen Möglichkeiten der Eltern entscheiden über den Schulerfolg – dank der Lernhilfekurse und der VHS Lernstationen bekommt jedes Kind das Rüstzeug, um die Anforderungen im Klassenzimmer zu meistern", sagt Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen.

Im Rahmen der VHS Lernhilfe werden Kinder und Jugendliche professionell beim Lernen von LehrerInnen, Studierenden sowie FachexpertInnen unterstützt. Diese absolvieren zusätzlich zu ihrer Ausbildung eine Einschulung durch die Wiener Volkshochschulen.

Die Anmeldung für die VHS Lernhilfekurse erfolgt durch Eltern oder Erziehungsberechtigte über http://www.vhs.at bzw. persönlich an jedem Standort der VHS. Alle VolksschülerInnen können die Förderung 2.0 wie gewohnt an ihren Schulstandorten in Anspruch nehmen und sich auch direkt an ihrer Schule anmelden.

Nähere Informationen zur Anmeldung und zu den Kursen unter http://www.vhs.at/lernhilfe.

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter http://www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragehinweis:
Philipp Lindner
Mediensprecher StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81853
philipp.lindner@wien.gv.at

Mag.a Nadja Pospisil
Mediensprecherin
Wiener Volkshochschulen
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0699 189 177 58
E-Mail: nadja.pospisil@vhs.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Schule  | Kommunales  | Bildung  | VHS  | Lernhilfe  | Czernohorszky  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung