Bildung

Österreichisches Programm ab 2020 © APA (AFP)
Österreichisches Programm ab 2020 © APA (AFP)

APA

CEU - US-Studien starten im Herbst

25.07.2019

Die noch in Budapest ansässige Central European University (CEU) ist bereits als 16. österreichische Privatuni anerkannt. Ihren Betrieb in Wien wird sie im Herbst dennoch nur mit 60 US-akkreditierten Studienprogrammen starten. Erst mit dem Studienjahr 2020/21 sollen dann auch sechs in Österreich akkreditierte Studiengänge angeboten werden, wie eine Pressesprecherin auf APA-Anfrage mitgeteilt hat.

Die vom ungarischstämmigen US-Milliardär und Demokratie-Förderer George Soros gegründete Universität war bisher in den USA und Ungarn akkreditiert, der Lehrbetrieb fand ausschließlich in Ungarn statt. Ende 2018 hat die CEU nach ihrem Dauerkonflikt mit der ungarischen rechtskonservativen Regierung von Ministerpräsident Viktor Orban angekündigt, ihre US-akkreditierten Programme nach Wien zu verlegen. Die Regierung hatte die Unterzeichnung eines Abkommens mit dem US-Staat New York verweigert, das den Fortbestand der US-Universität in Budapest garantiert hätte.

In Wien bietet die CEU aber nicht nur ihre US-Programme an. Sie hat sich auch als Privatuni in Österreich akkreditieren lassen - Vorteil für Studenten der österreichischen CEU-Angebote: Sie können unter bestimmten Umständen Studienbeihilfe beantragen und werden von der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) vertreten.

700 Studenten erwartet

Rund 700 Studenten erwartet die CEU im Studienjahr 2019/20 an ihrem Wiener Standort. In diesem "Übergangsjahr" sollen neue Studenten der US-akkreditierten Programme auch noch am Budapester Campus ihr Studium beginnen dürfen, ab 2020/21 werden die US-Programme laut der Pressesprecherin nur noch in Wien angeboten. Unter den 60 in Österreich gemeldeten, US-akkreditierten Studiengängen sind u.a. Jus, Politikwissenschaften, Nationalismusstudien, Vergleichende Geschichte oder Gender Studies mit mehreren Abschlüssen, etwa als Master oder PhD.

Mit Herbst 2020 starten dann jene Studiengänge, die die CEU als österreichische Privatuni anbietet: Die Master-Studien "International Public Affairs" (IPA), "Public Policy" (Mundus MAPP), "Women's and Gender Studies" (GEMMA) und ein Master of Science in "Environmental Sciences, Policy and Management" (MESPOM). In Wien bietet die CEU außerdem mit Studiengängen in "Culture, Politics and Society" (CPS) sowie "Philosophy, Politics and Economics" (PPE) erstmals zwei Bachelor-Programme an. Laut Uni ist das "ein neues Kapitel in der Geschichte der CEU", bisher gab es nur Programme ab Master-Niveau. Die Bachelor-Angebote sind Voraussetzung für die Akkreditierung als Privatuni, die in Österreich anerkannte akademische Abschlüsse vergeben kann.

STICHWÖRTER
Universität  | Österreich  | Ungarn  | Österreichweit  | Budapest  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung