Bildung

APA

Coronahilfen: Vorarlberger Musikschulen erhalten Ersatz für Entgang

27.07.2020

Das Land Vorarlberg und die Vorarlberger Gemeinden übernehmen den Einnahmenentfall, der den Musikschulen im Land von März bis Mai durch reduzierte Elternbeiträge entstanden ist. Für seine 60-prozentige Mitfinanzierung hat das Land bis zu 800.000 Euro eingeplant, teilte die Landespressestelle in einer Aussendung mit.

Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) erklärte, die Elternbeiträge seien vorübergehend unterschiedlich reduziert worden, "um unsere Familien zusätzlich zu entlasten." Der Zuschuss des Landes solle auch "den durch die Corona-Krise stark belasteten Gemeinden finanziell den Rücken stärken und sie, wo es möglich ist, wirksam entlasten." In Vorarlberg gibt es 18 Musikschulen, an denen rund 15.500 Kinder und Jugendliche von etwa 570 Musikpädagogen unterrichtet werden.

STICHWÖRTER
Epidemie  | Viruserkrankung  | Musik  | Vorarlberg  | Bez. Bregenz  | Bregenz  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Kunst & Kultur  | Kunst  | Bildung  | Schule  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung