Bildung

APA

Coronavirus - Italien will doch Maturaprüfungen durchbringen

26.03.2020

Die Schulabschlussprüfungen in Italien sollen trotz Coronavirus-Krise nach derzeitigem Stand weiterhin stattfinden. Sollten die Schulen im Land wegen der Epidemie weiterhin geschlossen bleiben müssen, wäre das Schuljahr trotzdem gültig, sagte die italienische Bildungsministerin Lucia Azzolina in einer Rede vor dem Parlament.

Die Schließung der Schulen betreffe derzeit 8,3 Millionen Personen. 67 Prozent aller Schulen würden Online-Unterricht anbieten, womit 6,7 Millionen Schüler weiterhin lernen könnten, sagte Azzolina. Die Ministerin kündigte an, dass die Regierung 43,5 Millionen Euro für die Desinfizierung der Schulen und die Einhaltung strenger Hygienevorschriften locker machen wolle.

Der Unterricht soll wieder aufgenommen werden, sobald es die Bedingungen laut den Gesundheitsbehörden ermöglichen, sagte die Ministerin. Die Schulen sind seit dem 5. März in Italien geschlossen.

STICHWÖRTER
Epidemie  | Viruserkrankung  | Bildung  | Italien  | Rom  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Schule  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung