Bildung

APA

Coronavirus - Schulen in Kalifornien bleiben bis Sommer geschlossen

02.04.2020

In Kalifornien bleiben die Schulen wegen der Coronavirus-Pandemie bis zum Sommer geschlossen. Dies teilte der kalifornische Gouverneur Gavin Newsom mit. Schulen würden den Unterricht online fortführen. In dem US-Westküstenstaat sind rund sechs Millionen Schüler von der Regelung betroffen. Schon seit Wochen sind die Schulen geschlossen.

Das laufende Schuljahr geht in den meisten kalifornischen Bezirken Mitte Juni zuende. Für die knapp 40 Millionen Einwohner Kaliforniens gelten umfangreiche Ausgangsbeschränkungen. Die Menschen sind angewiesen, weitgehend zu Hause zu bleiben. Sport und Bewegung im Freien mit Abstand voneinander sind aber noch erlaubt. Notwendige Regierungsstellen, Einrichtungen wie Banken und wesentliche Geschäfte, darunter Lebensmittelläden und Apotheken, sind weiterhin geöffnet.

In Kalifornien sind nach Informationen vom Mittwoch mehr als 8.700 Infektionen mit Sars-CoV-2 nachgewiesen, in dem Westküstenstaat starben bereits 185 Menschen.

STICHWÖRTER
Epidemie  | Viruserkrankung  | Schule  | USA  | San Francisco  | Gesundheit  | Krankheiten  | Infektionen  | Bildung  | Coronavirus  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung