Bildung

Partnermeldung

Deutsch lernen in Wiener Parks mit den Wiener Volkshochschulen

27.07.2020

In Wien gibt es auch im Sommer viele Möglichkeiten, Deutsch zu lernen: für Kinder etwa in den Summer City Camps und den VHS Sommerlernstationen. Oder auch die "Mama lernt Deutsch"-Kurse für Frauen und Mütter mit kostenloser Kinderbetreuung. Ein weiteres niederschwelliges Programm bieten die Wiener Volkshochschulen im Juli an: kostenlose Deutschkurse in Wiener Parks. Willkommen sind alle, die Deutsch für den Alltag lernen und üben möchten oder Fragen zur deutschen Sprache und zum Sprachenlernen haben.

"Die deutsche Sprache zu erlernen ist ein wichtiger Schritt für die Integration. Mir ist es daher wichtig, dass möglichst viele Wienerinnen und Wiener einen kostenlosen und niederschwelligen Zugang zu Deutschkursen haben. Mit Angeboten wir Deutsch im Park, Mama lernt Deutsch oder auch den Sprachcafés gibt es in Wien viele Möglichkeiten, Deutsch zu lernen", so Integrationsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Ziel von "Deutsch im Park" ist es, Menschen zu erreichen, die aus unterschiedlichsten bisher nicht an regulären Kursen teilgenommen haben. Die KursleiterInnen gehen gezielt auf die Menschen in den Parks zu, um sie zum Mitmachen einzuladen. Deutsch im Park kann so eine Brücke zu weiteren Kursen bilden, wenn sich zum Beispiel TeilnehmerInnen am Ende des Kurses erkundigen, wo und wie sie weiter lernen können. Dies ist ein wichtiger Schritt für einen längerfristigen Lernprozess.

"Sprachen sind wie Begegnungszonen, in denen Menschen aufeinander zugehen und etwas Gemeinsames teilen. Auch die Wiener Parks sind Orte der Begegnung und was liegt da näher, als das soziale Miteinander im Grünen mit dem Deutsch-Lernen zu verbinden. Die angenehme Atmosphäre baut Hemmungen ab und zeigt, dass Lernen Spaß machen kann", meint Herbert Schweiger, Geschäftsführer der Wiener Volkshochschulen

Der Sprachunterricht und die Lernberatung finden im Juli in fünf Wiener Parks statt: Arthaberpark, Bruno-Kreisky-Park, Steinbauer Park, Hofferpark und Wiener Flur.

Das Team vor Ort besteht aus zwei Deutsch-als-Zweitsprache-TrainerInnen und einer Person, die auf Alphabetisierung/Basisbildung spezialisiert ist, um möglichst flexibel auf die Wünsche und Bedürfnisse der TeilnehmerInnen eingehen zu können. Die KursleiterInnen sprechen die ParkbesucherInnen an, laden sie zum Mitmachen ein oder geben mehrsprachige Informationen für interessierte Bekannte und Verwandte weiter.

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragehinweis:
Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at
STICHWÖRTER
Bildung  | Sprache  | Kunst & Kultur  | Kultur  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung