Bildung

Partnermeldung

Die EuroPride 2019 an der Universität Wien: Umfangreiches Rahmenprogramm u.a. mit Führungen, Konferenzen und Konzerten

31.05.2019

Die Universität Wien liegt im Herzen des Pride-Geschehens der EuroPride Vienna 2019. Neben den Regenbogenfahnen erstrahlt in diesem Jahr auch die Stiege vor dem Hauptgebäude ganz bunt. Das umfangreiche Rahmenprogramm dieses Großereignisses bietet neben den Regenbogenführungen auch den Queer History Day sowie der Vienna Gay Men's Chorus der Philharmonie der Universität Wien.

Der wissenschaftliche Diskurs über Homosexualität an der Universität Wien entstand im 19. Jahrhundert, wobei sich die Forschung lange Zeit ausschließlich auf die männliche Homosexualität konzentrierte. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden Frauen an der Universität Wien aufgenommen. Im Hinblick auf den Diskurs über Homosexualität änderte sich jedoch bis in die 1980er Jahre wenig: Theorien der männlichen Homosexualität wurden analog auf die weibliche Homosexualität angewendet. Historisch gesehen waren Recht und Medizin, hier besonders ihre Zweige Sexualwissenschaft und Psychologie, die zentralen Disziplinen, die sich mit Homosexualität beschäftigten. Heutzutage stehen die Kulturwissenschaften an der Spitze der Förderung und Anwendung queerer Theorien.

Fahnen und bunte Treppen

Heute präsentiert sich die Universität Wien in einem anderen Bild. Im Rahmen der EuroPride Vienna 2019 hisst die Universität Wien nicht nur die bekannten Regenbogenfahnen, auch die Stiege vor dem Hauptgebäude setzt ein buntes Zeichen der Akzeptanz und Toleranz.

Regenbogenführungen

Inzwischen gibt es zahlreiche Lehrveranstaltungen, in denen Homosexualität, Queer Theory oder queere Kunst unter emanzipatorischen Gesichtspunkten behandelt werden. In diesem Spannungsfeld bewegt sich der Rundgang durch das Gebäude der Universität Wien, der gemeinsam mit QWIEN - dem Zentrum für queere Geschichte - entwickelt wurde.

Queer History Day

Weitere Einblicke in die queere Geschichte liefert der Queer History Day 2019, der ganz im Fokus von Europride, 50 Jahre Stonewall und dem 10. Geburtstag von QWIEN steht. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Institut für Geschichte statt und kann ohne Anmeldung und kostenlos besucht werden.

Kunst und Kultur

Seit Oktober 2018 hat die Philharmonie der Universität Wien einen neuen Männerchor, den "Vienna Gay Men's Chorus". Zur EuroPride tritt der Männerchor unter der Leitung von Vijay Upadhyaya und Veronika Schmid im Rahmen von drei Musical Konzerten im Arkadenhof auf. Am Mittwoch, 12. Juni, liest schließlich die Germanistin Anna Babka aus ihrem Buch "Postcolonial-Queer. Erkundungen in Theorie und Literatur" im Hauptgebäude der Universität Wien.

Alle Informationen zu EuroPride an der Universität Wien: http://queer.univie.ac.at

Alle Veranstaltungen während der EuroPride Vienna 2019 finden Sie auch in der offiziellen Event App der Universität Wien: https://queer.univie.ac.at/news/event-app/

Queer History Day
Zeit: 31. Mai, 12 bis 16 Uhr
Ort: Sky Lounge der Universität Wien, Oskar-Morgenstern-Platz 1, 1090 Wien
bit.ly/univie-queer-history-day19

Regenbogenführungen:

Termine auf Deutsch und Englisch: bit.ly/univie-regenbogenfuehrungen-2019

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Vienna Gay Men ́s Chorus:

Zeit: 9., 10., 11.6. ab 20 Uhr

Ort: Arkadenhof der Uni Wien

bit.ly/univie-gay-mens-chorus

Lesung Anna Babka: "Postcolonial-Queer. Erkundungen in Theorie und Literatur"

Zeit: 12. Juni, 19:30 Uhr

Ort: Fachbereichsbibliothek Germanistik, Universitätsring 1, Stiege 7, 2. Stock, 1010 Wien

bit.ly/univie-lesung-queer-2019

queer @ hochschulen im EuroPride Village:

Besuche die Uni Wien auch im PrideVillage am Infostand von queer @ hochschulen.
Zeit: 12. bis 15. Juni
Ort: Rathausplatz
bit.ly/univie-prid-village-2019

Text- und Fotoansicht im Medienportal

Kontakt
Gerry Schneider
Veranstaltungsmanagement
Universität Wien
1010 Wien, Universitätsring 1
T +43-1-4277-176 30
M +43-664-60277-176 30
gerry.schneider@univie.ac.at
  
Rückfragehinweis
Stephan Brodicky
Pressebüro der Universität Wien
Forschung und Lehre
1010 Wien, Universitätsring 1
T +43-1-4277-175 41
stephan.brodicky@univie.ac.at
STICHWÖRTER
Universität  | Festival  | Sexualität  | Wien  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  | Kunst & Kultur  | Gesellschaft  | Werte  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung