Bildung

Kainz erhielt besondere Post aus Russland © TU Graz/Lunghammer
Kainz erhielt besondere Post aus Russland © TU Graz/Lunghammer

Partnermeldung

Ehrentitel aus St. Petersburg für TU Graz-Rektor Harald Kainz

29.06.2020

Die Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University verleiht TU Graz-Rektor Harald Kainz die Ehrendoktorwürde in Anerkennung an seinen Beitrag zur Förderung der langjährigen strategischen Partnerschaft der beiden Unis.

Besondere Post aus Russland erreichte das Büro des Rektors der TU Graz, Harald Kainz: Andrei Rudskoi, Rektor der Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University (SPbPU), teilt seinem Amtskollegen in dem persönlichen Schreiben mit, dass dieser als Dank für die enge und erfolgreiche Zusammenarbeit zum Ehrendoktor der SPbPU ernannt wurde. Die feierliche Überreichung hätte im Rahmen eines Delegationsbesuchs der TU Graz in St. Petersburg stattfinden sollen, wurde aber aufgrund der coronabedingten Einschränkungen verschoben. Rudskoi möchte die Zeremonie nachholen, "sobald es die globale Situation wieder erlaubt."

Langjährige Kooperationspartnerschaft

Die beiden Universitäten verbindet eine über dreißigjährige Partnerschaft. Die erste Kooperationsvereinbarung datiert zurück auf das Jahr 1985. 2013 folgte der Ausbau zur strategischen Partnerschaft. Der Austausch von Studierenden und Mitarbeitenden, Gastvorträge, gemeinsame Forschungsarbeiten und die Städtepartnerschaft zwischen Graz und St. Petersburg sorgen für eine enge Verbindung der beiden Universitäten.

"Die Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University ist eine der besten Universitäten im osteuropäischen Raum", betont Rektor Kainz. "Es ist mir Freude und Ehre zugleich, diese Auszeichnung zu erhalten. Ich möchte auch Rektor Rudskoi für seinen großen persönlichen Einsatz für die jahrzehntelange gelungene Kooperation unserer beiden Universitäten danken." Erst 2018 war Rektor Andrey Rudskoi in Graz zu Gast, um die Verlängerung der strategischen Partnerschaft der beiden Universitäten zu unterzeichnen. Er erhielt damals den Erzherzog Johann Büste der TU Graz als Dank für sein Engagement.

Nach der Budapest University of Technology and Economics 2015 und der rumänischen Polytechnischen Universität Temeswar 2007 ist die SPbPU bereits die dritte Universität, die Harald Kainz die Ehrendoktorwürde verleiht.

Im Kurzporträt:

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Dr.h.c. mult. Harald Kainz

Harald Kainz wurde 1958 in Graz geboren. Nach dem Studium des Bauingenieurwesens (1983) und des Wirtschaftsingenieurwesens im Bauwesen (1985) an der TU Graz war er am Institut für Siedlungswasser- und Industriewasserwirtschaft, Grundwasserhydraulik und Landwirtschaftlichen Wasserbau tätig. Nach der Promotion 1990 folgten Tätigkeiten im In- und Ausland in leitenden Positionen in Ingenieurbüros, davon acht Jahre als Geschäftsführer und Vorstand der Umwelttechnik Wien. Nach zehnjähriger Wirtschaftserfahrung kehrte er 2000 mit der Berufung an den Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau wieder an die TU Graz zurück. 2004 wurde Kainz zum Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften bestellt. Seit 2007 war er als Vizerektor für Infrastruktur und Informations- und Kommunikationstechnologien tätig. Aktuell in seiner dritten Amtsperiode, ist Harald Kainz seit November 2011 Rektor der TU Graz.

Kontakt:
Barbara Gigler
TU Graz | Pressesprecherin
Tel.: 0316 873 6006
E-Mail: barbara.gigler@tugraz.at
STICHWÖRTER
Steiermark  | Bez. Graz  | Graz  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung