Bildung

Sabine Anderlitschka mit Bürgermeister Ludwig (r.) und Bildungsstadtrat Czernohorszky (l.) © PID / Jobst
Sabine Anderlitschka mit Bürgermeister Ludwig (r.) und Bildungsstadtrat Czernohorszky (l.) © PID / Jobst

Partnermeldung

Erfolg für „Joboffensive 50plus“ an Wiener Schulen

14.09.2020

Einen großen Erfolg verbuchen kann die "Joboffensive 50plus", die den Wiener Schulen im letzten November zusätzliches administratives Personal gebracht hat. Die Stadt hat diese Initiative für Arbeitslose über 50 Jahre nach Abschaffung der "Aktion 20.000" durch die Bundesregierung ins Leben gerufen. Insgesamt sind derzeit 38 Personen in Schulsekretariaten an mehr als 50 Standorten eingesetzt.

So zum Beispiel Sabine Anderlitschka 51, die zuvor in mehreren Büros und Agenturen gearbeitet hat: Als an ihrem letzten Arbeitsplatz Personal abgebaut wurde, musste gehen. Über die "Joboffensive 50Plus" hat sie nun eine Stelle als Schulsekretärin an der Ganztagsschule in der Novaragasse bekommen.

"Uns ist es wichtig, dass sich die Direktorinnen und Direktoren auf ihre pädagogische Leitung konzentrieren können", so Bürgermeister Michael Ludwig und Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky.

Darüber hinaus startet jetzt eine neue Joboffensive des AMS Wien, die bis 2022 läuft. Dabei sollen weitere 100 Vollzeit-Jobs geschaffen, die an rund 200 Schulen die Lehrkräfte entlasten. Die Kosten übernimmt zu zwei Dritteln das AMS, das restliche Drittel stellt die Stadt zur Verfügung.

Rückfragehinweis:
   PID-Rathauskorrespondenz
   Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
   Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
   01 4000-81081
   dr@ma53.wien.gv.at
   www.wien.gv.at/presse

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Kommunales  | Wien  | Arbeitsmarkt  | Bildung  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung