Bildung

Sommerjobs in unterschiedlichen Bereichen, unter anderem im Labor © APA (Punz)
Sommerjobs in unterschiedlichen Bereichen, unter anderem im Labor © APA (Punz)

APA

Ferialarbeit: Uni Graz bietet Schülern Sommerjobs in vielen Bereichen

06.02.2020

Universitäten sind aus Sicht von Schülern vor allem Orte des Studierens und Forschens. Wie vielfältig der Arbeitsalltag an Unis sein kann, können Jugendliche ab 15 Jahren in diesem Sommer an der Uni Graz erstmals in Form von Ferialpraktika in mehr als 20 Abteilungen, Instituten und Zentren erfahren. Neben fairer Entlohnung lockt die Uni mit etlichen Führungen, Rundgängen und Besuchen in Laboren.

Am Institut für Archäologie kann man als Ferialpraktikant an einer inländischen archäologischen Ausgrabung mitarbeiten, archivieren und digitalisieren. Das Institut für Molekulare Biowissenschaften sucht beispielsweise Jugendliche, die bei den Alterungsexperimenten in der Bäckerhefe helfen und Fruchtfliegen füttern wollen, das Zentrum für Weiterbildung braucht Unterstützung bei administrativen Tätigkeiten. Schüler, die an der Universitätsbibliothek Nachlässe aufbereiten oder am Institut für Pharmazeutische Wissenschaften Einblicke in die Entwicklung, Herstellung und Prüfung von Arzneimitteln gewinnen, sind in den Sommerferien als Ferialpraktikanten ebenfalls willkommen.

Universität erfahrbar werden

Die Universität vergibt in den Sommermonaten im Rahmen des Pilotprojekts "FerialArbeitNehmer" Sommerjobs in den unterschiedlichsten Bereichen inklusive der universitäten Verwaltung. "Vor allem soll die Universität für junge Menschen erfahrbar werden, sowohl als Arbeitgeber, als auch attraktiver Ort für Studierende", schilderte Susanne Hausleitner vom Personalressort der Uni Graz im Gespräch mit der APA. Sie hat für die Grazer Hochschule ein entsprechendes Konzept ausgearbeitet und wickelt jetzt das Pilotprojekt ab.

"Wir haben 21 Ferialarbeitsplätze zu vergeben, in unterschiedlichen Instituten, Laboren und Zentren", sagte Hausleitner. Die Aufgaben reichen vom Digitalisierungsarbeiten am Dekanat der Geisteswissenschaftlichen Fakultät über die Mithilfe bei der Betreuung internationaler Studierender bis zur Mithilfe bei der Vorbereitung einer Ausstellung am Institut für Slawistik. Für die Jobs im Ausmaß von 30 Wochenstunden wird ein Entgelt in der Höhe der Lehrlingsentschädigung des 2. Lehrjahres (628 Euro) bezahlt.

"Einblicke in den wissenschaftlichen Alltag"

"Die Jugendlichen sollen Einblicke in den wissenschaftlichen Alltag bekommen, die Universitätsstruktur kennenlernen, Arbeitserfahrung im administrativen Bereich der öffentlichen Verwaltung sammeln können und alles in allem wirklich gut hinter die Kulissen einer Universität blicken können", schilderte Hausleitner die Ziele des Projekts. Dazu werden die Praktikanten an Rundgängen am Campus teilnehmen können, Labore besuchen und Führungen etwa durch den Botanischen Garten oder die neue Uni-Bibliothek erhalten.

"Bewerben können sich Schüler und Maturanten ab 15 Jahren. Wir benötigen einen Lebenslauf, das letzte Schulzeugnis und ein Motivationsschreiben, in dem die Bewerber erklären, warum sie sich für ein Praktikum interessieren", führte Hausleitner aus. Bewerbungen sind noch bis zum 1. März möglich. Die Praktika starten am 13. Juli bzw. 10. August und dauern jeweils vier Wochen.

Service: Infos unter https://jobs.uni-graz.at/de/Ferialjobs

STICHWÖRTER
Universität  | Jugend  | Arbeitsmarkt  | Steiermark  | Bez. Graz  | Graz  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  | Gesellschaft  | Menschen  | Arbeit  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung