Bildung

Partnermeldung

„Frauen in die Technik“: AIT Center for Vision, Automation & Control begeistert junge Frauen für technische Berufe

29.01.2018

„Frauen in die Technik“ (FIT) ist ein Studienorientierungsprogramm für Schülerinnen ab der 10. Schulstufe aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Ziel ist, die Mädchen für technische und naturwissenschaftliche Studienrichtungen zu begeistern. Vom 29. bis 31. Januar haben die Schülerinnen die Möglichkeit, sich an zahlreichen Info-Messeständen und bei Workshops in der TU Wien und an weiteren Standorten zu informieren.

Das AIT Austrian Institute of Technology unterstützt diese Initiative seit vielen Jahren. Heuer steht die Arbeit des Centers for Vision, Automation & Control im Mittelpunkt. Bildverarbeitungsexpertin Dr.in Nicole Brosch und Dr. Tobias Glück, Fachmann für komplexe, dynamische Systeme, laden heute zehn Schülerinnen zu einem Workshop in die TU Wien ein.

Wie sieht das Auto der Zukunft aus und wie bewegt es sich vorwärts? Im Rahmen des AIT-Workshops treten zwei Teams gegeneinander an und designen ihr Auto der Zukunft inklusive Antrieb. So werden den Schülerinnen auf spielerische Art die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten in einem technischen Beruf nähergebracht.

Abseits des Workshops beantworten die beiden Scientists Fragen zu ihrer Motivation, einen technischen Beruf zu ergreifen, ihrem akademischen Hintergrund und ihrem Arbeitsalltag am AIT Austrian Institute of Technology.

Rückfragehinweis:
   Silvia Haselhuhn, M.A.
   Marketing and Communications 
   Center for Vision, Automation & Control
   M +43 664 88256060
   silvia.haselhuhn@ait.ac.at
   
   Mag. Michael H. Hlava
   Head of Corporate and Marketing Communications
   T +43(0) 50550 4014 
   michael.h.hlava@ait.ac.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/2009/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

STICHWÖRTER
Forschung  | Innovationen  | Wissenschaft  | Frauen  | Karriere  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung