Bildung

Partnermeldung

"Hochschulraum von morgen" im virtuellen Diskussionsraum

25.06.2020

Schon seit geraumer Zeit beschäftigt sich die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) mit dem Thema "Hochschulraum von morgen", konkret mit Antworten auf Fragen, was unsere Gesellschaft in den kommenden Jahrzehnten bis 2050 brauchen wird. Im Juni dieses Jahres wurde auf einer online-Plattform ein Konsultationsprozess eingeleitet, dessen Ziel es ist, die Perspektiven relevanter Stakeholder des Hochschulsektors zusammenzuführen und ein gemeinsames Bild von zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen zu gewinnen.

"Die österreichischen Universitäten machen sich schon heute Gedanken über das Morgen, um den Hochschulraum der Zukunft aktiv zu gestalten", erklärt dazu Petra Wejwar, die im uniko-Generalsekretariat das Projekt betreut. Mit Blick auf die kommenden Dekaden werden fünf Bereiche herausgegriffen, deren Wandel sich besonders weitreichend auf die Gesellschaft und damit auch auf die Hochschulen auswirken wird: Gesellschaft, Mobilität, Ökologie, Arbeit und Kommunikation. Im Vergleich zu einer Präsenzveranstaltung soll der online-Diskussionsraum zeitlich unabhängige Beiträge und einen fundierteren Austausch ermöglichen als bei ad-hoc-Wortmeldungen einer Live-Diskussion. Die so gewonnene Perspektivensammlung wird als Grundlage für weitere Fragestellungen im langfristig angelegten Zukunftsprojekt der uniko dienen.

Wer mitdiskutieren möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Bitte kontaktieren Sie die uniko via E-Mail an petra.wejwar@uniko.ac.at. Weitere Informationen zum Projekt unter:

https://uniko.ac.at/themen/hochschulsystem/hochschulraum-von-morgen/

Diskussionsbeiträge sind erbeten unter: https://ecomitee.com/login/OesterreichischeUniversitaetenkonferenz/110446

Quelle: uniko-Newsletter

STICHWÖRTER
Universität  | Wien  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung