Bildung

APA

In Kroatien streikten landesweit fast 90 Prozent der Lehrer

10.10.2019

In Kroatien haben am 10. Oktober fast 90 Prozent der Lehrer in Volks- und Mittelschulen gestreikt, hieß es aus den streikenden Gewerkschaften laut Medien. Nachdem der erste Streiktag landesweit in mehr als 1.000 Schulen durchgeführt wurde, wird am 11. Oktober der Unterricht im Süden und Norden des Landes ausfallen.

An diesem Tag findet der Streik in den Schulen in Gespanschaften (vergleichbar mit Bundesländer) Split-Dalmatien, Dubrovnik-Neretva, Varazdin und Medjimurje statt. An den darauffolgenden Tagen wird dann in jeweils anderen Teilen des Landes weitergestreikt.

Nach Angaben der Gewerkschaften wird der Streik in einem Zehn-Tage-Zyklus stattfinden, so dass der Unterricht an einzelnen Schulen innerhalb von zehn Tagen jeweils zwei Tage ausfällt. "So können wir einen ständigen Druck aufrechterhalten", sagte Branimir Mihalinec, Vorsitzende der Mittelschullehrer-Gewerkschaft und fügte hinzu, dass die Schüler damit möglichst wenig betroffen werden.

Gescheiterte Gehaltsverhandlungen

Der unbefristete Streik an Volks- und Mittelschulen wurde ausgerufen, nachdem die Verhandlungen über die geforderte Gehaltserhöhung scheiterten.

Der kroatische Regierungschef Andrej Plenkovic bezeichnete den Streik als "absurd und unnötig" und rief die Gewerkschaften auf, zum Dialog zurückzukehren. "Zu streiken, wenn einem vier Prozent anstatt von geforderten sechs Prozent angeboten wurden, scheint etwas übertrieben zu sein", sagte Plenkovic laut Hina und kritisierte die Gewerkschaften für fehlende Kompromissbereitschaft.

Aus den Gewerkschaften hieß es unterdessen, dass es sich bei dem Streik eigentlich um den Kampf für die eigene Würde handle. Die große Streikbeteiligung - in Volksschulen streikten knapp 90 Prozent der Lehrkräfte, in den Mittelschulen rund 85 Prozent - zeige, dass sich die Lehrer in ihrer Forderung einig seien, hieß es. Die Gewerkschaften beklagen, dass der Gehaltszuschusses für Komplexität der Arbeit für Lehrkräfte unter Berücksichtigung von hochschulausgebildeten Mitarbeiter am niedrigsten im öffentlichen Sektor sei.

In Kroatien gab es einen landesweiten Lehrerstreik zuletzt im Jahr 2015.

STICHWÖRTER
CEE  | Schule  | Streik  | Kroatien  | Zagreb  | Bildung  | Arbeit  | Sozialpartnerschaft  | Arbeitskonflikt  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung