Bildung

APA

"Jugend Innovativ"-Wettbewerb geht ins Halbfinale

13.04.2017

Im Rahmen von Halbfinal-Events in Kuchl, Braunau, Weiz und Wien werden von 20. bis 26. April die Finalisten des 30. Bundeswettbewerbs "Jugend Innovativ" ermittelt. Unter ursprünglich 463 eingereichten Projekten haben es nun 60 in die vorletzte Runde geschafft, wie die Förderbank Austria Wirtschaftsservice (aws) in einer Aussendung mitteilte.

Insgesamt 1.611 Schüler und Lehrlinge stellten sich in diesem Jahr dem Wettbewerb. In der Kategorie "Design" blieben elf Projekte, im Bereich "Engineering I" neun, in "Engineering II" und "Young Entrepreneurs" je zehn und in "Science" acht Projekte im Rennen.

Ins von 31. Mai bis 2. Juni 2017 in der Aula der Wissenschaften in Wien stattfindende Bundesfinale werden es insgesamt zwölf Teams schaffen. Im Rahmen des im Auftrag des Wissenschaftsministeriums und des Bildungsministeriums von der aws veranstalteten Wettbewerbs werden Geldpreise in Gesamthöhe von 33.000 Euro sowie Reisepreise zu internationalen Messen, Workshops und Wettbewerben vergeben.

Service: Alle Veranstaltungstermine und weitere Informationen auf www.jugendinnovativ.at

STICHWÖRTER
Schule  | Entdeckungen und Innovationen  | Forschung  | Exklusiv  | Bildung  | Wissenschaft  | Technologie  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung