Bildung

Die LNF 2016 in Klagenfurt © aau/Daniel Waschnig
Die LNF 2016 in Klagenfurt © aau/Daniel Waschnig

Partnermeldung

Kärnten: 8.000 BesucherInnen, 74 Stationen, 7 Stunden Forschungsabenteuer

23.04.2016

Mehr Programm, als der einzelne Besucher oder die einzelne Besucherin besuchen kann, bot die Lange Nacht der Forschung heute Nacht in Klagenfurt. Insgesamt kamen rund 8.000 Menschen zum Campus von Alpen-Adria-Universität und Lakeside Park.

Der Trubel war wieder überwältigend: Tausende Menschen kamen zum Klagenfurter Campus, um in die Welt der Forschung einzutauchen. Dort erwartete sie ein vielfältiges Programm. Für die meisten von ihnen reichten die sieben Stunden nicht aus, um alle Stationen, die Interesse weckten, zu besuchen. Der größte Forschungsevent Österreichs, die Lange Nacht der Forschung, stellte sich heute, 22. April 2016, wieder als Besuchermagnet heraus.

"Es ist für wirklich jeden etwas dabei", so der Tenor der Gäste, die aus dem Programm, das Forschungsthemen aus Natur, Technik, Wirtschaft oder Gesellschaft & Kultur abdeckte, auswählen konnten. Dazu gab es eigene Kinder- und Kunststationen sowie zahlreiche Specials. So traten die Besucherinnen und Besucher zum Beispiel in einem Wettkampf gegeneinander an, wer eine Drohne nur mit Gesten am zielsichersten steuern kann oder sie fragten sich, welche Rechte Kinder haben und warum diese wichtig sind. Sie hatten die Gelegenheit zur Entdeckungsreise in die Unterwasserwelt und untersuchten, wie stark ein Laser sein kann.

Zur beliebtesten Station wurde per SMS-Voting gekürt: BG/BRG Lerchenfeld & NAWImix - Bei uns stimmt die Chemie!!! (L62) Die Station widmete sich naturwissenschaftlicher Forschung und dem grundsätzlichen Interesse, Neues zu entdecken. Durch selbstständiges Experimentieren, Tüfteln und Problemlösen konnten die Besucherinnen und Besucher die Faszination, die mit den Naturwissenschaften einhergeht, erleben.

Das Programm ist unter www.lnfktn.at nachzulesen. Druckfähige Fotos unter https://www.aau.at/blog/8-000-besucherinnen-74-stationen-7-stunden-forschungsabenteuer/

Rückfragehinweis:

Alpen-Adria-Universität
Dr. Romy Müller 
43 (0)664 839 8864
romy.mueller@aau.at
Lakeside Science & Technology Park
Mag. Lisa Svetina
+43 (0)664 883 10290
svetina@lakeside-scitec.com
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung