Bildung

Was Uzodike fehlt, ist ein eigenes Fach für politische Bildung © APA (Punz)
Was Uzodike fehlt, ist ein eigenes Fach für politische Bildung © APA (Punz)

APA

Koalition - Bildungskapitel für Bundesschulsprecherin "echt cool"

03.01.2020

"Eigentlich echt cool" findet Bundesschulsprecherin Jennifer Uzodike von der ÖVP-nahen Schülerunion das Bildungskapitel im Regierungsprogramm der türkis-grünen Regierung. Immerhin seien fast alle Punkte enthalten, die die Bundesschülervertretung in ihrem eigenen, auf einer großen Befragung basierenden "Bildungskonzept" gefordert hatte. Allerdings fehlt ihr ein eigenes Fach Politische Bildung.

Die Schüler wollen "Politische Bildung und Medienkunde" als Pflichtfach ab der dritten Klasse Neue Mittelschule bzw. AHS. Im Regierungsprogramm steht hingegen unter dem Punkt "Lehrpläne modernisieren": "Um den Stellenwert der Politischen Bildung und der Vermittlung der Grundlagen unseres Staates zu erhöhen, wird dies verstärkt im Fach Geschichte/Sozialkunde/Politische Bildung verankert." Hier will Uzodike noch lobbyieren. In der Theorie klinge die Kombination von Geschichte und Politischer Bildung nämlich vielleicht charmant. "In der Praxis ist es dann aber sehr vom Lehrer abhängig, wie viel Politische Bildung tatsächlich stattfindet. Und das soll es eigentlich nicht sein, immerhin ist das eine essenzielle Kompetenz, über die jeder Schüler verfügen sollte."

Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung