Bildung

APA

Kunstunis erwarten genauso viel Zusatzbudget wie für geplante TU Linz

08.09.2020

Nachdem die Regierung ihre Pläne für eine neue Technische Uni in Linz bekanntgemacht hat, fordern die Rektoren der Kunstunis mehr Geld. Sie erwarten nun "Investitionen im gleichen Umfang" wie für die Errichtung der neuen TU, denn eine reine Fokussierung auf Technologie wäre bei der Bewältigung der Herausforderungen des digitalen Zeitalters "fatal für die Entwicklung unserer Gesellschaft".

Neben künstlerischer Exzellenz würden die Kunstunis jene Schlüsselkompetenzen vermitteln, die in Zeiten dramatischer Umbrüche für die gesamte Gesellschaft notwendig seien, betonten die Rektorinnen und Rektoren der sechs öffentlichen Kunstunis in einer Aussendung. Dabei gehörten die österreichischen Kunstunis wie Kulturinstitutionen wegen ihrer einzigartigen Qualität und schöpferischen Leistung zur Weltspitze. "Um diesen Status halten zu können und gleichzeitig neue und zeitgemäße Beiträge zur Sicherung und Entwicklung unserer demokratischen Gesellschaft zu leisten, bedarf es einer offensiven finanziellen Stärkung der Innovationskraft der Kunstuniversitäten." Diese müsse deutlich über die bloße wirtschaftliche Absicherung ihres bestehenden Betriebes hinausgehen.

STICHWÖRTER
Universität  | Kultur  | Österreich  | Oberösterreich  | Österreichweit  | Bez. Linz  | Linz  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  | Kunst & Kultur  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung