Bildung

Grund ist die Einführung von bundesweiten Herbstferien © APA (Schneider)
Grund ist die Einführung von bundesweiten Herbstferien © APA (Schneider)

APA

Letztes langes Pfingstwochenende für Schüler

30.05.2020

In den kommenden Tagen gibt es das letzte lange Pfingstwochenende für Schüler und Lehrer. Ab dem kommenden Schuljahr fällt aufgrund der Einführung von bundesweiten Herbstferien nämlich der freie Dienstag nach Ostern und Pfingsten weg.

Durch die Herbstferien sind die Tage zwischen 26. Oktober und 2. November künftig durchgehend schulfrei. Als Ausgleich werden schulautonome Tage gestrichen bzw. wird an den beiden Dienstagen nach Ostern und Pfingsten unterrichtet. Ausnahmen für einzelne Schulen und Schulformen sind nur dann möglich, wenn die Bildungsdirektionen dies festlegen - etwa für Pflichtpraktika an berufsbildenden Schulen.

Konkret ist im kommenden Schuljahr sogar von 24. Oktober, einem Samstag, bis 2. November kein Unterricht. Als Ausgleich für die vier entfallenen Schultage (27. bis 30. Oktober) fallen zwei schulautonome Tage weg, die beiden Dienstage nach Ostern (6. April 2021) und Pfingsten (25. Mai 2021) werden zu normalen Schultagen.

Damit verlieren die ohnehin schon kurzen Pfingstferien endgültig ihren Feriencharakter. Als schulfreier Tag übrig bleibt lediglich der Pfingstmontag.

STICHWÖRTER
Schule  | Urlaub  | Österreich  | Österreichweit  | Bildung  | Lebensart  | Freizeit  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung