Bildung

Eurostat: In UK, Frankreich und Irland sogar 100 Prozent © APA (AFP)
Eurostat: In UK, Frankreich und Irland sogar 100 Prozent © APA (AFP)

APA

Mehr als 95 Prozent der Kinder in EU erhalten frühkindliche Bildung

20.11.2019

Im Jahr 2017 sind 95,4 Prozent der Kinder im Alter zwischen 4 Jahren und dem Anfangsalter der obligatorischen Grundschulbildung in der EU in der frühkindlichen Bildung eingeschrieben gewesen. Das ist im Zehnjahresvergleich ein Plus von 4,7 Prozentpunkten, berichtete die EU-Statistikbehörde Eurostat aus Anlass des Weltkindertages.

Bei den 95 Prozent handelt es sich um eine Vorgabe der EU bis zum Jahr 2020. Erfüllt haben diese schon zuvor neben Österreich (2017: 95,6 Prozent) auch Italien, Ungarn, Schweden, Lettland, Deutschland, Malta, Luxemburg, Spanien, die Niederlande, Dänemark, und Belgien. Im Vereinigten Königreich, Frankreich und Irland wurden sogar 100 Prozent erreicht.

Am unteren Ende der Bandbreite lagen die Slowakei mit gut 78 Prozent sowie Griechenland, Kroatien und Bulgarien mit Werten zwischen 80 und 85 Prozent.

STICHWÖRTER
Kinder  | Bildung  | Kindergarten  | Europäische Union  | Brüssel  | Gesellschaft  | Menschen  | Schule  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung