Bildung

Maßnahme gegen drohenden Ärztemangel © APA (dpa)
Maßnahme gegen drohenden Ärztemangel © APA (dpa)

APA

Mikl-Leitner bekräftigte Forderung nach mehr Medizin-Studienplätzen

04.10.2019

Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner hat ihre Forderung nach einer Verdopplung der Medizin-Studienplätze als Maßnahme gegen drohenden Ärztemangel bekräftigt. Diesem Anliegen werde "im Zuge der Regierungsverhandlungen" auf Bundesebene weiterer Nachdruck verliehen, sagte die ÖVP-Landesparteichefin. Bereits kommende Woche startet die VPNÖ in ihre Regionswochen.

Die Erhöhung der Medizin-Studienplätze soll ein "Mehr an Ärzten in Kliniken und im niedergelassenen Bereich" bringen, sagte Mikl-Leitner bei einer Pressekonferenz in St. Pölten. Ob sie selbst Teil des türkisen Koalitionsverhandlungsteams sein werde, ließ die Landeshauptfrau offen. Sie verwies aber darauf, sich auf die "Arbeit für Niederösterreich" und den "Vorsitz in der Landeshauptleutekonferenz" konzentrieren zu wollen. Letztere tagt am 7. und 8. November in Wiener Neustadt - dabei soll das Thema Medizin-Studienplätze ebenfalls einen zentralen Rang einnehmen, sagte Mikl-Leitner.

Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung