Bildung

Viel Neues an der Montanuniversität © Foto Freisinger
Viel Neues an der Montanuniversität © Foto Freisinger

Partnermeldung

Mit Innovationsgeist ins neue Studienjahr

29.07.2020

Die Montanuniversität Leoben startet mit einigen Neuerungen ins neue Studienjahr. Die Studienrichtung Industrial Data Science startet im Oktober und bereits ab Mitte September werden erstmalig Live-Streams von Studierenden für Studierende zur Verfügung gestellt, um Starthilfe in den MINT-Grundlagenfächern zu geben.

Industrial Data Science

Digitale Daten und deren Verarbeitung sind derzeit in aller Munde. Wie können diese gezielt eingesetzt werden? Wie können sie für weitere Arbeitsschritte verwendet werden? Diese und viele weitere Fragen werden im neuen Bachelorstudium Industrial Data Science beantwortet. Die Besonderheit dieser neuen Studienrichtung ist die starke Verknüpfung von technischem Verständnis mit der Fähigkeit zur Anwendung von Analysemethoden für Daten. Nach der Grundlagenausbildung im ersten Studienjahr stehen Hightech-Themen wie Sensorik, Cloud Services, Simulation, Artificial Intelligence und Machine Learning auf dem Studienplan. Zukünftige Absolventinnen und Absolventen können vielfältig eingesetzt werden, z. B. um intelligente Energienetze zu etablieren oder die Arbeitsprozesse in Logistikunternehmen zu optimieren. Auf jeden Fall werden Datenanalystinnen und -analysten eine zentrale Rolle in allen Industriezweigen einnehmen. Die Expertinnen und Experten dafür werden an der Montanuniversität ausgebildet.

Infos zur Inskription für das Wintersemester 2020/21

Allgemeine Zulassungsfrist: noch bis 30. September 2020

Nachfrist: 1. Oktober bis 30. November 2020

Zulassung: Abteilung Studien und Lehrgänge, Hauptgebäude 1. OG

Zeit: Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr

Online-Voranmeldung: https:\\online.unileoben.ac.at

Studierende erklären die Bedeutung von MINT-Fächern

Mathematik, Informationstechnologie, Physik, Mathematik und Mechanik sind die Grundlagen von ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studien. Um die Bedeutung dieser Grundlagenfächer deutlich zu machen, verfolgt ein Team von Professoren und Studierenden einen neuen Zugang zu diesen MINT-Fächern. Nun hat dieses Team der sogenannten Grundlagenfächer der Montanuniversität einen neuen Zugang erarbeitet: Studierende aus höheren Semestern erklären Studienanfängerinnen und -anfängern sowie Studieninteressierten die Bedeutung dieser Fächer für ingenieurwissenschaftliche Studien. Über Webinare werden mithilfe von interaktiven Elementen wie Chats, Online-Experimenten oder Self-Assessments Erstsemestrige und Studieninteressierte angesprochen Bei den Studierenden soll vor allem Interesse an den Grundlagen geweckt und die Sorge genommen werden, dass diese Fächer schwierige Hürden im Studium sind. Es soll vielmehr vermittelt werden, dass diese Fächer die Basis für ein technisches Studium und der erste Schritt ins selbstständige und eigenverantwortliche Lernen und Hinterfragen sind.

Ab 14. September 2020 finden diese Live-Streams in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie, Mechanik und Informationstechnologie statt. Die Links dazu werden über die Homepage der Montanuniversität Leoben www.unileoben.ac.at abrufbar sein.

STICHWÖRTER
Hochschulwesen  | Technologie  | Steiermark  | Bez. Leoben  | Leoben  | Bildung  | Schule  | Wissenschaft  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung