Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 11. September 2019

11.09.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Sicherheits-Berater von US-Präsident Trump entlassen

US-Präsident Donald Trump hat seinen Sicherheits-Berater John Bolton entlassen. Als Grund dafür gab Trump an, dass er mit den Vorschlägen von Bolton oft nicht einverstanden war. Bolton war immer für eine sehr harte Politik zum Beispiel gegen den Iran und Nordkorea.

Bolton war nur eineinhalb Jahre lang der Sicherheits-Berater von Donald Trump. Der US-Präsident will in der kommenden Woche einen Nachfolger von John Bolton ernennen.

Der Journalist Max Zirngast wurde in der Türkei freigesprochen

Vor einem Jahr wurde der österreichische Journalist Max Zirngast in der Türkei festgenommen. Jetzt ist er von einem türkischen Gericht freigesprochen worden und darf die Türkei bald verlassen.

Die türkischen Behörden warfen ihm vor, er hätte Kontakt zu Terror-Gruppen gehabt. Zirngast sagte immer, dass diese Vorwürfe nicht stimmen. Zirngast hatte öfter kritische Artikel über den türkischen Präsident Recep Tayyip Erdogan geschrieben.

Andere Parteien bezweifeln Hacker-Angriff auf ÖVP

Die ÖVP sagt, dass sie Opfer eines Hacker-Angriffs geworden ist. Hacker haben Daten von den Computern der Partei gestohlen und verfälscht, sagte ÖVP-Chef Sebastian Kurz vergangene Woche. Die anderen Parteien glauben das aber nicht. Sie glauben, dass der Hacker-Angriff gar nicht stattgefunden hat oder dass die ÖVP damit von etwas ablenken möchte.

Der FPÖ-Politiker Hans-Jörg Jenewein sagte: "Ich glaube der ÖVP kein Wort." Die SPÖ und Liste JETZT sagen, der angebliche Hacker-Angriff sei eine Ablenkung. Die NEOS wollen eine Überprüfung, ob der Hacker-Angriff überhaupt stattgefunden hat.

Erklärung: Hacker

Das Wort "Hacker" kommt aus dem Englischen und hat nichts mit dem Werkzeug "Hacke" zu tun. Meistens sind Hacker Computer-Experten, die im Internet private Daten oder Informationen von fremden Menschen stehlen.

Ursache für Gas-Explosion in Wien gefunden

Im Juni hat es in Wien in einem Wohnhaus im 4. Bezirk eine starke Explosion gegeben. Dabei wurden 2 Menschen getötet, eine Frau und ein Mann. Die Polizei hat jetzt die Ursache für die Explosion herausgefunden.

Der Mann, der getötet wurde, hat die Gas-Leitung in seiner Wohnung absichtlich beschädigt. Dadurch ist das Gas in die Wohnung geströmt und explodiert. Die Polizei glaubt, dass der 22 Jahre alte Mann nicht mehr Leben wollte und die Explosion absichtlich ausgelöst hat.

Sprachstufe A2:

US-Präsident Trump entlässt seinen Sicherheits-Berater Bolton

US-Präsident Donald Trump hat

John Bolton entlassen.

Bolton war der Sicherheits-Berater

von Präsident Trump.

Der Sicherheits-Berater berät

den US-Präsident bei der Außenpolitik.

Trump sagte, er war mit vielen Vorschlägen

von Bolton nicht einverstanden.

Deshalb hat er Bolton entlassen.

Bolton war immer für eine harte Politik.

Er wollte zum Beispiel noch mehr

mit dem Iran und mit Nord-Korea streiten.

Journalist aus Österreich ist in der Türkei freigesprochen worden

Letztes Jahr hat die Polizei in der Türkei

einen Journalist aus Österreich verhaftet.

Der Journalist heißt Max Zirngast.

Die türkischen Behörden warfen ihm vor,

er hätte Kontakt mit Terroristen gehabt.

Zirngast sagte, dass das nicht stimmt.

Jetzt hat ein Gericht in der Türkei

Max Zirngast freigesprochen.

Das heißt, er ist unschuldig

und darf bald nach Österreich zurück.

Die anderen Parteien glauben den Hacker-Angriff auf die ÖVP nicht

Hacker haben die Computer

von der Partei ÖVP angegriffen.

Das sagt ÖVP-Chef Sebastian Kurz.

Die Hacker sollen Daten von der Partei

gestohlen und verändert haben.

Die anderen Parteien glauben das

der ÖVP aber nicht.

Sie sagen, das ist nicht passiert.

"Ich glaube der ÖVP kein Wort",

sagte Hans-Jörg Jenewein von der FPÖ.

Die Parteien SPÖ und Liste JETZT sagen,

die ÖVP will von etwas ablenken.

Die Partei NEOS will eine Überprüfung.

Die Regierung soll prüfen, ob Daten

gestohlen oder verändert wurden.

Erklärung: Hacker

Das Wort Hacker stammt ursprünglich

aus dem Englischen.

Mit dem Werkzeug Hacke

hat das Wort nichts zu tun.

Hacker sind Computer-Experten.

Sie stehlen im Internet Daten

von fremden Menschen

oder von Firmen oder Parteien.

Die Polizei hat die Ursache für eine Explosion in Wien herausgefunden

Im Juni hat es in einem Wohn-Haus in Wien

eine große Explosion gegeben.

2 Menschen wurden dabei getötet.

Die Polizei hat jetzt herausgefunden,

warum es zu dem Unglück gekommen ist.

Ein 22 Jahre alter Mann machte absichtlich

eine Gas-Leitung kaputt.

Das Gas strömte aus und explodierte.

Offenbar wollte der Mann nicht mehr leben.

Bei der Explosion wurde der Mann und auch

eine Nachbarin von ihm getötet.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung