Bildung

Nachrichten leicht verständlich vom 12. Mai 2020

12.05.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Über 1,8 Millionen sind ohne Job oder in Kurzarbeit

In Österreich sind über 1,8 Mio. Menschen arbeitslos oder in Kurzarbeit. Rund 550.000 Menschen sind derzeit arbeitslos. Dazu kommen rund 1,3 Millionen Menschen, die wegen der Corona-Krise in Kurzarbeit sind. Das hat das Arbeits-Ministerium mitgeteilt.

Bisher können Arbeitnehmer maximal 6 Monate lang in Kurzarbeit sein. Jetzt überlegt man im Arbeits-Ministerium, die Kurzarbeit zu verlängern. Damit will man verhindern, dass viele der Kurzarbeiter bald ganz arbeitslos werden.

Erklärung: Kurzarbeit

Die Kurz-Arbeit soll Firmen und ihren Mitarbeitern helfen. Bei der Kurz-Arbeit arbeiten die Mitarbeiter weniger. Ihr Geld bekommen sie dabei vom Staat und nicht von den Firmen. Das hilft den Firmen, weil sie viel Geld sparen. Sie müssen ihre Mitarbeiter dann nicht kündigen.

5 Surfer wurden vor der niederländischen Küste getötet

Bei einem Unglück im Meer vor den Niederlanden sind 5 Menschen gestorben. Eine Gruppe von Menschen wollte mit ihren Surf-Brettern am Montagabend an der Küste von Scheveningen surfen. Doch der Wind und die Strömungen im Meer waren zu stark. Die Surfer gerieten in See-Not.

Einige Surfer konnten sich nicht mehr an den Strand zurück retten. 2 Surfer wurden am Montag tot geborgen. Ein Surfer konnte von der Küstenwache lebend gerettet und ins Krankenhaus gebracht werden. Am Dienstag wurden aber 2 weitere Surfer tot geborgen. 1 weiterer toter Surfer wurde gefunden, konnte aber noch nicht geborgen werden.

Fußball-Bundesliga startet Anfang Juni mit Geisterspielen

Österreichs Fußball-Bundesliga kann Anfang Juni wieder fortgesetzt werden. Das haben Sport-Minister Werner Kogler und Gesundheits-Minister Rudolf Anschober angekündigt. Die Spiele werden aber Geisterspiele sein. Das heißt, sie finden ohne Zuschauer im Stadion statt.

Das erste Spiel wird das Finale des ÖFB-Cup mit Red Bull Salzburg gegen Austria Lustenau sein. Ab Freitag darf bei Fußball-Klubs wieder die ganze Mannschaft gemeinsam trainieren. Bisher dürfen die Spieler nur in kleinen Gruppen zu maximal 6 Spielern trainieren.

In Uganda wurden Berg-Gorilla-Babys geboren

Während der Corona-Krise sind im afrikanischen Land Uganda 2 Berg-Gorilla-Babys in einem Nationalpark geboren worden. Für den Tierschutz ist das eine gute Nachricht, weil Berg-Gorillas vom Aussterben bedroht sind. Weltweit gibt es nur noch rund 1.000 Berg-Gorillas.

Die gute Nachricht über die Geburt der Berg-Gorillas kommt leider zu einem schlechten Zeitpunkt. Wegen der Corona-Krise kommen zurzeit keine Touristen nach Uganda. Mit dem Geld aus dem Tourismus werden aber der Tierschutz und die Park-Wächter bezahlt.

Sprachstufe A2:

In Österreich sind viele Menschen arbeitslos oder in Kurz-Arbeit

Wegen der Corona-Krise haben

viele Menschen ihre Arbeit verloren.

Außerdem sind sehr viele

Menschen in Kurz-Arbeit.

Derzeit sind in Österreich

550.000 Menschen arbeitslos.

Außerdem sind 1,3 Millionen Menschen

in Kurz-Arbeit.

Es kann aber sein, dass viele von den

Kurz-Arbeitern bald arbeitslos werden.

Denn derzeit kann man maximal

6 Monate lang in Kurzarbeit sein.

Deshalb überlegt die Regierung,

dass die Kurz-Arbeit verlängert wird.

Erklärung: Kurz-Arbeit

Die Kurz-Arbeit gibt es, damit nicht

noch mehr Menschen ihre Arbeit verlieren.

Bei der Kurz-Arbeit behalten

die Menschen ihre Arbeit.

Sie arbeiten aber weniger als sonst.

Ihr Geld bekommen sie aber nicht mehr

von den Firmen, sondern vom Staat.

Die Firmen sparen dadurch viel Geld und

müssen ihre Mitarbeiter nicht entlassen.

Vor der Küste der Niederlande sind 5 Surfer ertrunken

Im Meer vor den Niederlanden sind

5 Menschen ertrunken.

Sie waren mit mehreren anderen

Menschen im Meer surfen.

Doch das Meer und der Wind

waren sehr wild.

Die Surfer gerieten in See-Not.

Einige von ihnen schafften es nicht

an den Strand zurück.

Am Montagabend wurden 2 Surfer

tot aufgefunden.

1 weiterer Surfer konnte von der

Küstenwache gerettet werden.

Am Dienstag wurden noch

2 Surfer tot aus dem Wasser geholt.

1 weiterer toter Surfer wurde gesehen.

Er konnte aber noch nicht aus dem

Wasser geholt werden.

Die Fußball-Bundesliga fängt Anfang Juni wieder an

Die Fußball-Bundesliga in Österreich ist

wegen dem Corona-Virus unterbrochen.

Aber ab Anfang Juni kann sie

wieder fortgesetzt werden.

Das haben der Sport-Minister Werner Kogler

und der Gesundheits-Minister

Rudolf Anschober gesagt.

Das erste Spiel ist Red Bull Salzburg

gegen Austria Lustenau.

Das ist das Finale vom ÖFB-Cup.

Alle Spiele werden aber

so genannte Geister-Spiele sein.

Das heißt, es gibt keine

Zuschauer im Stadion.

Erklärung: ÖFB-Cup

Der ÖFB-Cup ist ein Fußball-Wettbewerb.

Dabei spielen Fußball-Teams

aus Österreich gegen einander.

Der ÖFB-Cup findet jedes Jahr statt.

Im Land Uganda wurden 2 Berg-Gorilla-Babys geboren

In dem afrikanischen Land Uganda sind

2 Berg-Gorilla-Babys geboren worden.

Man weiß noch nicht, ob sie

weiblich oder männlich sind.

Die Geburt der kleinen Berg-Gorillas

ist eine gute Nachricht.

Denn die Berg-Gorillas sind

vom Aussterben bedroht.

Weltweit gibt es nur noch

rund 1.000 Berg-Gorillas.

Die Corona-Krise ist schlecht

für die Berg-Gorillas.

Denn weil keine Flugzeuge fliegen,

kommen keine Touristen nach Uganda.

Dadurch hat Uganda jetzt weniger Geld

zum Schutz der Berg-Gorillas.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung