Bildung

Nachrichten leicht verständlich vom 14. Oktober 2020

14.10.2020

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Wieder ein neuer Rekord bei Neu-Infektionen mit Corona-Virus

In Österreich haben sich innerhalb eines Tages bis Mittwoch 1.346 Menschen mit dem Corona-Virus angesteckt. Das ist ein neuer Rekord. Innerhalb eines Tages sind 11 Menschen am oder mit dem Corona-Virus gestorben.

Derzeit sind 11.954 Menschen in Österreich mit dem Virus angesteckt. Das ist um ein Viertel mehr als noch vor einer Woche. 654 Menschen befinden sich wegen des Corona-Virus gerade im Krankenhaus, 112 davon auf einer Intensiv-Station. Insgesamt sind bisher 872 Menschen in Österreich am oder mit dem Corona-Virus gestorben.

Finanzminister Blümel stellte das Budget für 2021 im Nationalrat vor

Finanzminister Gernot Blümel von der ÖVP hat am Mittwoch im Nationalrat das Budget für das Jahr 2021 vorgestellt. Die österreichische Regierung will heuer und 2021 insgesamt 50 Milliarden Euro im Kampf gegen die Folgen der Corona-Krise ausgeben. Dadurch werden die Schulden von Österreich steigen.

Es ist aber noch nicht klar, wie es mit der Corona-Krise weitergeht. Aber Blümel schloss aus, dass wegen der Corona-Krise wieder fast alle Geschäfte schließen müssen. Im Jahr 2022 ist eine Steuerreform geplant. Blümel will diese Reform weiterhin durchführen. Sie wurde aber nicht ins Budget miteingerechnet.

Erklärung: Budget

Bei einem Staat ist das Budget das Geld, das der Staat ausgeben kann. Das Geld für das Budget kommt meistens von den Steuern, die die Bürger zahlen. Der Staat gibt das Geld zum Beispiel für Straßen oder Spitäler aus. Wenn der Staat die Steuern senkt, bekommt er weniger Geld. Dann muss er dieses Geld von woanders her bekommen. Oder er muss weniger Geld ausgeben.

Erklärung: Nationalrat

Im Nationalrat arbeiten die Politiker von den Parteien. Diese Politiker nennt man Abgeordnete. Sie werden bei der Nationalrats-Wahl in den Nationalrat gewählt. Dadurch haben sie ein Nationalrats-Mandat. Die Abgeordneten beraten und beschließen im Nationalrat die Gesetze. Sie halten dort auch politische Reden.

Endergebnis der Wien-Wahl steht fest

In Wien hat am Sonntag die Gemeinderats-Wahl stattgefunden. Nun sind alle Stimmen ausgezählt, und es gibt ein endgültiges Ergebnis. Die SPÖ von Bürgermeister Michael Ludwig bleibt die stärkste Partei und bekommt 41,62 Prozent. Die ÖVP hat es mit 20,43 Prozent der Stimmen auf den 2. Platz geschafft.

Die Grünen haben mit 14,80 Prozent ihr bisher bestes Ergebnis in Wien geschafft. Die NEOS haben 7,47 Prozent der Stimmen bekommen. Die FPÖ hat sehr viele Stimmen verloren und liegt mit 7,11 Prozent der Stimmen nun hinter den NEOS auf Platz 5.

Erklärung: Gemeinderat

Städte und Orte haben einen Gemeinderat. Der Gemeinderat ist wie ein Parlament. Im Gemeinderat sitzen Politiker von verschiedenen Parteien. Sie beschließen Regeln und Vorschriften, die nur in dem einzelnen Ort oder in der einzelnen Stadt gelten.

Schauspielerin Conchata Ferrell starb im Alter von 77 Jahren

Die US-Schauspielerin Conchata Ferrell ist im Alter von 77 Jahren gestorben. Im Mai hatte sie einen Herzinfarkt erlitten. Seitdem befand sie sich in einem Pflegeheim. Ferrell war bekannt aus der TV-Serie "Two and A Half Men". Dort spielte sie die Rolle der Haushälterin Berta.

Der Schauspieler Charlie Sheen spielte gemeinsam mit Conchata in "Two and A Half Men". Er sprach von einem schmerzhaften Verlust. Ferrell war ein "absoluter Schatz" und eine wahre Freundin, schrieb Sheen auf Twitter.

Sprachstufe A2:

1.346 Menschen steckten sich an einem Tag mit dem Corona-Virus an

In Österreich gibt es einen neuen Rekord

bei Ansteckungen mit dem Corona-Virus.

In 24 Stunden haben sich

1.346 Menschen neu angesteckt.

In der gleichen Zeit starben 11 Menschen

an dem Corona-Virus.

Insgesamt sind derzeit

fast 10.000 Menschen

mit dem Corona-Virus angesteckt.

654 Menschen sind

deshalb gerade im Spital.

112 davon liegen auf Intensiv-Stationen.

Bisher sind insgesamt 872 Menschen in

Österreich an den Folgen einer

Corona-Erkrankung gestorben.

Österreich macht 2021 mehr Schulden

Österreich macht im kommenden Jahr

mehr Schulden.

Das geht aus dem Budget der Regierung

für das Jahr 2021 hervor.

Finanz-Minister Gernot Blümel hat

das Budget im Nationalrat vorgestellt.

50 Milliarden Euro stehen für den Kampf

gegen die Corona-Krise zur Verfügung.

Dieses Geld ist für heuer

und für 2021 eingeplant.

Man weiß noch nicht,

wie die Corona-Krise weitergeht.

Aber Blümel will nicht noch einmal

wegen Corona die Geschäfte schließen.

In 2 Jahren soll es auch noch

eine weitere Steuer-Reform geben.

Die ist aber im Budget noch

nicht eingerechnet worden.

Erklärung: Budget

Das Budget ist ein Geldbetrag,

für einen ganz bestimmten Zweck.

Bei einem Staat ist es das Geld,

das der Staat ausgeben kann.

Bei der EU ist es das Geld,

das die EU ausgeben kann.

Das Geld für das Budget

kommt meistens von den Steuern,

die die Bürger zahlen.

Erklärung: Nationalrat

Der Nationalrat ist

das Parlament von Österreich.

Im Nationalrat arbeiten

die Politiker von den Parteien.

Diese Politiker nennt man Abgeordnete.

Sie werden bei der Nationalrats-Wahl

in den Nationalrat gewählt.

Die Abgeordneten beraten und beschließen

im Nationalrat die Gesetze.

Sie halten dort auch politische Reden.

Alle Stimmen der Wahl in Wien sind ausgezählt

Am Sonntag hat es in Wien

eine Wahl gegeben.

Dabei wurde ein neuer Gemeinderat gewählt.

Jetzt sind alle Stimmen ausgezählt

und man kennt das endgültige Ergebnis.

Die SPÖ ist wieder

die stärkste Partei geworden.

Die SPÖ ist die Partei von

Bürgermeister Michael Ludwig.

Die ÖVP hat viele Stimmen dazu gewonnen

und ist jetzt die zweitstärkste Partei.

Drittstärkste Partei sind die Grünen.

Viertstärkste Partei sind nun die NEOS.

Die FPÖ hat sehr viele Stimmen verloren

und ist nur noch auf Platz 5.

Bei der letzten Wahl im Jahr 2015

war die FPÖ noch die zweitstärkste Partei.

Erklärung: Gemeinderat

Städte und Orte haben einen Gemeinderat.

Der Gemeinderat ist wie ein Parlament.

Im Gemeinderat sitzen Politiker

von verschiedenen Parteien.

Die Politiker halten politische Reden.

Sie beschließen aber auch

Regeln und Vorschriften.

Diese Regeln und Vorschriften gelten

aber nur in der eigenen Stadt

oder im eigenen Ort.

Die Schauspielerin Conchata Ferrell ist gestorben

Die US-amerikanische Schauspielerin

Conchata Ferrell ist gestorben.

Sie wurde 77 Jahre alt.

Sie spielte in der TV-Serie

"Two and A Half Men" mit.

In der Serie war sie

die Haushälterin namens Berta.

In der Serie spielte auch der

Schauspieler Charlie Sheen mit.

Er schrieb auf Twitter, dass Ferrell

ein Schatz und eine Freundin war.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung