Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 1. Oktober 2019

01.10.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Der frühere FPÖ-Chef Strache zieht sich aus der Politik zurück

Der frühere FPÖ-Partei-Chef Heinz-Christian Strache zieht sich ganz aus der Politik zurück. Außerdem stellt er seine Mitgliedschaft bei der FPÖ ruhend. Das heißt, er ist nicht mehr Partei-Mitglied, könnte aber später wieder Mitglied werden. Strache ist weiterhin davon überzeugt, dass er nichts falsch gemacht hat. Er sagte auch, er möchte eine Spaltung der FPÖ um jeden Preis verhindern.

Strache war bis Mitte Mai Partei-Chef der FPÖ und Vize-Kanzler in der Regierung. Dann wurde das Ibiza-Video bekannt. Strache trat danach von allen Ämtern zurück. Kurz vor der Nationalrats-Wahl wurde außerdem bekannt, dass Strache pro Monat mehr als zehntausend Euro von seiner Partei für Spesen bekommen hat. Viele sagen, dass die FPÖ auch deswegen bei der Nationalrats-Wahl verloren hat.

Erklärung: Ibiza-Video

Im Mai ist ein geheim aufgenommenes Video veröffentlicht worden. Das Video wurde im Jahr 2017 auf der spanischen Insel Ibiza aufgenommen. In dem Video spricht Heinz-Christian Strache von der Partei FPÖ mit einer angeblichen russischen Geldgeberin.

Er verspricht ihr, dass sie Aufträge vom Staat bekommt, wenn die FPÖ in die Regierung kommt. Dafür soll die Geldgeberin der FPÖ viel Geld für die Nationalrats-Wahl 2017 spenden. Solche Abmachungen sind aber verboten.

Erklärung: Spesen

Spesen sind Ausgaben, die Mitarbeiter von Firmen auf Dienst-Reisen oder im Außen-Dienst haben. Das sind zum Beispiel Kosten für Essen, Übernachtung oder Flug-Tickets. Auch Politiker haben Spesen, wenn sie für ihre Tätigkeit in Österreich oder im Ausland unterwegs sind.

Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist im September gesunken

Heuer im September hat es in Österreich weniger Arbeitslose gegeben als im September 2018. 334.464 Menschen haben heuer im September einen Job gesucht. Vor allem viele junge Menschen fanden wieder leichter einen Job. Aber bei Menschen mit Behinderung stieg die Arbeitslosigkeit. Auch ältere Menschen waren öfter arbeitslos.

Experten rechnen damit, dass die Arbeitslosigkeit in Österreich im nächsten Jahr wieder zunehmen wird. Der Grund dafür ist, dass das Wirtschafts-Wachstum schwächer wird.

Erklärung: Wirtschafts-Wachstum

Wenn die Wirtschaft wächst, nennt man das Wirtschafts-Wachstum. Die Wirtschaft wächst, wenn mehr Dinge hergestellt und verkauft werden. Dann verdienen die Firmen mehr Geld und es gibt für die Menschen mehr Arbeitsplätze. Die Menschen verdienen dann meistens auch mehr Geld.

Riesiger Eisberg treibt in der Antarktis

In der Antarktis ist ein riesiger Eisberg abgebrochen und treibt im Meer. Der Eisberg ist rund 50 Kilometer lang und rund 30 Kilometer breit. Damit hat er die Fläche von rund 210.000 Fußball-Feldern. Der Eisberg treibt jetzt in wärmere Gewässer und schmilzt langsam.

Wissenschafter glauben nicht, dass der Klimawandel schuld an dem Eisberg ist. Es ist ganz normal, dass in der Antarktis manchmal Eisberge abbrechen, sagen die Forscher. Im Jahr 2017 brach ein noch größerer Eisberg ab. Er war mehr als 3 Mal so groß wie der jetzige Eisberg.

Erklärung: Antarktis

Die Antarktis ist die Gegend um den Südpol. Weil es dort dauernd sehr kalt ist, gibt es dort riesige Mengen Eis. Immer wieder brechen dort Eisberge ab und treiben dann im Meer.

Ein Österreicher gewann bei der WM die Bronze-Medaille im Diskus-Wurf

Der Österreicher Lukas Weißhaidinger hat bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft im Land Katar die Bronze-Medaille im Diskus-Wurf gewonnen. Weißhaidinger warf die Diskus-Scheibe 66,82 Meter weit. Die Bronze-Medaille von Weißhaidinger ist die erste Medaille bei einer Leichtathletik-Weltmeisterschaft für Österreich seit 18 Jahren.

Die Gold-Medaille gewann der Schwede Daniel Stahl mit einer Weite von 67,59 Meter. Zweiter und Gewinner der Silber-Medaille wurde Fedrick Dacres aus Jamaika mit einer Weite von 66,94 Meter.

Erklärung: Diskus-Wurf

Der Diskus-Wurf ist ein wichtiger Wettbewerb in der Leichtathletik. Dabei muss eine kleine runde Scheibe möglichst weit geworfen werden. Bei den Männern wiegt die Scheibe 2 Kilo, bei den Frauen 1 Kilo.

Sprachstufe A2:

Der frühere FPÖ-Chef Strache hört mit der Politik auf

Heinz-Christian Strache war bis Mai

Chef der Partei FPÖ und Vize-Kanzler.

Dann wurde das Ibiza-Video bekannt.

Danach trat Strache zurück.

Kurz vor der Nationalrats-Wahl

kam noch der Spesen-Skandal dazu.

Es wurde bekannt, dass Strache

von der FPÖ viel Geld für Spesen bekam.

Deshalb verlor die FPÖ bei der Wahl.

Jetzt hört Heinz-Christian Strache

ganz mit der Politik auf.

Er ist auch nicht mehr Mitglied

bei der Partei FPÖ.

Strache sagt aber immer noch,

dass er nichts falsch gemacht hat.

Erklärung: Ibiza-Video

Das Ibiza-Video wurde im Jahr 2017

heimlich auf der Insel Ibiza aufgenommen.

Die Insel Ibiza gehört zu Spanien.

In dem Video sieht man unter anderem

Heinz-Christian Strache von der FPÖ.

Er spricht mit einer angeblichen

russischen Geld-Geberin über

verbotene Partei-Spenden für die FPÖ.

Wegen dem Ibiza-Video beendete die ÖVP

die gemeinsame Regierung mit der FPÖ.

Erklärung: Spesen

Wenn Mitarbeiter von Firmen

unterwegs sind, bekommen sie extra Geld.

Damit können sie zum Beispiel

Essen oder Übernachtungen bezahlen.

Dieses Geld nennt man Spesen.

Auch Politiker können Spesen bekommen.

Im September gab es in Österreich weniger Arbeitslose

In Österreich sind heuer im September

weniger Menschen ohne Arbeit gewesen

als im September 2018.

Vor allem mehr junge Menschen

fanden wieder eine Arbeit.

Aber Menschen mit Behinderung

waren heuer im September öfter arbeitslos.

Auch bei älteren Menschen

gab es mehr Arbeitslose.

Im nächsten Jahr wird es in Österreich

wahrscheinlich mehr Arbeitslose geben.

Das sagen zumindest Experten.

Denn das Wirtschafts-Wachstum

in Österreich wird schwächer.

Wächst die Wirtschaft weniger,

dann steigt die Arbeitslosigkeit

Erklärung: Wirtschafts-Wachstum

Wenn die Wirtschaft wächst,

nennt man das Wirtschafts-Wachstum.

Die Wirtschaft wächst, wenn mehr Dinge

hergestellt und verkauft werden.

Dann verdienen die Firmen mehr Geld

und es gibt für die Menschen mehr Arbeit.

Die Menschen verdienen dann

meistens auch mehr Geld.

In der Antarktis treibt ein riesiger Eisberg

In der Antarktis treibt jetzt

ein riesiger Eisberg im Meer.

Er ist 50 Kilometer lang

und 30 Kilometer breit.

Mit der Zeit treibt der Eisberg

in wärmere Teile vom Meer.

Dann schmilzt er langsam.

Der Klima-Wandel ist nicht schuld

an dem Eisberg, sagen Forscher.

Manchmal brechen Eisberge

in der Antarktis ab.

Das ist ganz normal, sagen die Forscher.

Erklärung: Antarktis

Die Antarktis ist die Gegend

rund um den Südpol.

Dort ist es dauernd sehr kalt.

Deshalb gibt es in der Antarktis

riesige Mengen Eis.

Immer wieder brechen dort Eisberge ab

und treiben dann im Meer.

Erklärung: Klima-Wandel

Auf der Erde wird es immer wärmer.

Das nennt man Erd-Erwärmung

oder Klima-Wandel.

Durch den Klima-Wandel verändern sich

die Temperaturen auf der Erde anders,

als es die Natur verkraftet.

Schon wenige Grad mehr können

schwere Folgen haben.

So können zum Beispiel flache Inseln

vom Meer überschwemmt werden.

Das kann passieren, wenn das Eis

am Nordpol oder am Südpol schmilzt.

Bronze-Medaille im Diskus-Wurf für Österreicher

In Doha im Land Katar findet gerade die

Leichtathletik-Weltmeisterschaft statt.

Der Österreicher Lukas Weißhaidinger

hat dabei die Bronze-Medaille

im Diskus-Wurf gewonnen.

Weißhaidinger warf die Diskus-Scheibe

fast 67 Meter weit.

Die letzte Medaille für Österreich

bei einer Leichtathletik-Weltmeisterschaft

gab es vor 18 Jahren.

Erklärung: Diskus-Wurf

Der Diskus-Wurf ist ein

Wettbewerb in der Leichtathletik.

Dabei muss eine kleine runde Scheibe

möglichst weit geworfen werden.

Bei den Männern wiegt die Scheibe 2 Kilo.

Bei den Frauen wiegt sie 1 Kilo.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung