Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 29. Jänner 2019

29.01.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Auf Kuba gab es nach einem Tornado 4 Tote und viele Verletzte

Im Land Kuba gab es am Sonntag einen Tornado. Dabei starben 4 Menschen, 195 weitere wurden verletzt. Außerdem wurden mehr als 1.200 Häuser beschädigt oder vollständig zerstört. Kubas Hauptstadt Havanna wurde besonders stark von dem Tornado getroffen. In 3 Gebieten um Havanna verursachte der Tornado sogar Überschwemmungen. Auf der Insel Kuba gibt es regelmäßig Wirbelstürme wie Hurrikans. Einen Tornado soll es aber seit dem Jahr 1940 nicht mehr auf Kuba gegeben haben.

Erklärung: Tornado und Hurrikan

Tornados und Hurrikans sind gefährliche Wirbelstürme. Der Tornado sieht wie ein riesiger Schlauch aus und reicht von den Wolken bis zum Erdboden hinunter. Ein Tornado zieht durch das Land, er ist aber nur einige 100 Meter breit. Der Hurrikan wiederum ist einige 100 Kilometer breit.

Fast 200 Menschen in Kuba nach Tornado verletzt

Das Land Kuba wurde von einem

Tornado getroffen.

Dabei sind 4 Menschen gestorben.

Fast 200 weitere Menschen

sind dabei verletzt worden.

Über 1.200 Häuser wurden beschädigt

oder sogar komplett zerstört.

In einigen Gebieten löste der

Tornado sogar Überschwemmungen aus.

In Kuba kommen Wirbel-Stürme

wie Hurrikans öfter vor.

Aber einen Tornado hat es

seit dem Jahr 1940 nicht mehr gegeben.

Erklärung: Tornado und Hurrikan

Tornados und Hurrikans sind

gefährliche Wirbel-Stürme.

Der Tornado sieht wie ein Kreisel

aus Wind aus.

Ein Tornado zieht durch das Land,

er ist aber nur einige 100 Meter breit.

Der Hurrikan ist aber

einige 100 Kilometer breit.

Hurrikans sind also 1.000 Mal größer

als Tornados.

Die Flug-Linie Laudamotion wird komplett an Ryanair verkauft

In Österreich gibt es eine Flug-Linie mit dem Namen Laudamotion. Sie gehört seit einigen Jahren Niki Lauda. Er ist ein sehr berühmter ehemaliger Rennfahrer aus Österreich. Jetzt wird die Flug-Linie aber komplett verkauft. Laudamotion hat nämlich zu einem großen Teil schon der irischen Flug-Linie Ryanair gehört. In Zukunft gehört Laudamotion aber komplett zu Ryanair. Niki Lauda verkauft nämlich auch den Rest an die Flug-Linie aus Irland. Niki Lauda hatte schon mehrere Flug-Linien.

Die Flug-Linie Laudamotion wird an Ryanair verkauft

In Österreich gibt es eine Flug-Linie

mit dem Namen Laudamotion.

Der Name kommt von

dem ehemaligen Rennfahrer Niki Lauda.

Er besitzt nämlich die Flug-Linie

seit einigen Jahren.

Ihm gehört aber nicht

die ganze Flug-Linie.

Die Flug-Linie Ryanair aus Irland

besitzt den Großteil von Laudamotion.

In Zukunft ist Ryanair alleine

der Besitzer von Laudamotion.

Niki Lauda verkauft seinen Anteil

an der Flug-Linie.

Sängerin Paenda tritt für Österreich beim Song Contest an

Die Wiener Sängerin Paenda wird für Österreich beim Eurovision Song Contest in Israel singen. Am 16. Mai tritt sie mit dem Lied "Limits" im zweiten Halb-Finale des Musik-Wettbewerbs an. Da wird sich entschieden, ob Paenda im Finale am 18. Mai antreten darf. Paenda ist der Künstler-Name der Sängerin. In Wirklichkeit heißt sie Gabriela Horn. Sie schreibt ihre Texte und ihre Musik selbst. Im April will sie ihr Musik-Album namens "Evolution II" veröffentlichen. Auf dem Musik-Album befindet sich auch das Lied "Limits".

Paenda singt für Österreich beim Song Contest

Heuer findet der Eurovision Song Contest

in dem Land Israel statt.

Auch aus Österreich wird eine Sängerin

an dem Musik-Wettbewerb teilnehmen.

Sie heißt Paenda und wird das Lied

"Limits" singen.

Paenda ist der Künstler-Name

der Sängerin.

Ihr richtiger Name ist Gabriela Horn.

Sie wird "Limits" am 16. Mai

im Halb-Finale singen.

Wenn sie weiter kommt, wird sie

das Lied am 18. Mai auch im Finale singen.

Paenda schreibt ihre Musik selbst.

Im April bringt sie ihr Musik-Album

"Evolution 2" heraus.

Auf dem Musik-Album ist auch

"Limits" zu hören.

Französischer Kletterer auf Hochhaus in Manila festgenommen

In der Stadt Manila im Land Philippinen ist ein Franzose auf ein 217 Meter hohes Gebäude geklettert. Der Mann ist 56 Jahre alt und heißt Alain Robert. Robert ist bereits dafür bekannt, auf sehr hohe Gebäude zu klettern. Deswegen wird er sogar Spiderman genannt. Robert hat es sogar in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Als Robert wieder herunter klettern wollte, wurde er verhaftet. Das Klettern auf Hochhäusern ist verboten, weil es sehr gefährlich ist. Robert ist bereits daran gewöhnt verhaftet zu werden, wenn er irgendwo hochklettert.

Erklärung: Guinness-Buch der Rekorde

Das Guinness-Buch der Rekorde ist ein berühmtes Buch über Rekorde. Darin stehen zum Beispiel, wie viel Kilo der stärkste Mann der Welt heben konnte. Oder wie alt der älteste Mensch der Welt wurde.

Im Land Philippinen wurde ein französischer Kletterer festgenommen

Am Dienstag kletterte ein Mann

im Land Philippinen auf ein

217 Meter hohes Hochhaus.

Der Mann kommt aus Frankreich.

Sein Name ist Alain Robert

und er ist 56 Jahre alt.

Robert ist bereits bekannt dafür,

überall auf der Welt

auf hohe Gebäude zu klettern.

Weil er so gut klettert,

nennen ihn die Leute Spiderman.

Robert hat mit seinen Kletter-Aktionen

auch einen Welt-Rekord erreicht.

Als Robert wieder herunterklettern wollte,

wurde er von der Polizei festgenommen.

Das Klettern auf Hochhäusern ist verboten,

weil es sehr gefährlich ist.

Zweiter Platz für leicht verständliche Nachrichten "TopEasy"

Die Firma Austria Presse Agentur und die Firma capito schreiben jeden Wochentag Nachrichten in leicht verständlicher Sprache. Zum Beispiel diese hier. Dieses Nachrichten-Projekt wird TopEasy genannt. TopEasy hat nun bei einer Preis-Verleihung den 2. Platz belegt. Die Preise wurden bei einem Wettbewerb für nachhaltiges Handeln vergeben.

Erklärung: nachhaltig

Bei nachhaltig geht es darum, gemeinsam an einer besseren Zukunft zu arbeiten. Besonders wichtig ist das beim Thema Umwelt. Zum Beispiel ist es nachhaltiger, wenn man mit dem Rad fährt und nicht mit dem Auto. Es ist auch nachhaltiger, wenn man kaputte Sachen nicht wegwirft, sondern repariert.

Das Projekt "TopEasy" hat einen Preis bekommen

Die Firma Austria Presse Agentur und

die Firma capito schreiben Nachrichten

in leicht verständlicher Sprache.

Das gemeinsame Projekt heißt TopEasy.

Nun hat TopEasy bei einem Wettbewerb

einen Preis bekommen.

TopEasy erreichte den 2. Platz.

Bei dem Wettbewerb ging es um

besonders nachhaltige Prge Projekte.

Erklärung: nachhaltig

Bei nachhaltig geht es darum,

gemeinsam an einer besseren Zukunft

zu arbeiten.

Besonders wichtig ist das

beim Thema Umwelt.

Zum Beispiel ist es nachhaltiger,

wenn man mit dem Rad fährt

und nicht mit dem Auto.

Es ist auch nachhaltiger,

wenn man kaputte Sachen nicht wegwirft,

sondern repariert.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung