Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 30. Oktober 2019

30.10.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Parlament von Großbritannien stimmt Neuwahl zu

Das Parlament von Großbritannien hat am Dienstag einem Antrag auf Neuwahl von Premier-Minister Boris Johnson zugestimmt. Durch die Neuwahl erhofft sich Johnson eine Mehrheit im Parlament, um genug Stimmen für seinen Brexit-Vertrag mit der EU zu bekommen. Für diese Mehrheit müsste Johnson zuvor bei der Wahl mit seiner Partei allerdings viele Stimmen von den Wählern bekommen.

Die Neuwahl wird am 12. Dezember stattfinden. Spätestens am 31. Jänner soll Großbritannien dann aus der EU austreten.

Erklärung: Brexit-Vertrag

Brexit ist ein kurzer Name für den Austritt von Großbritannien aus der EU. "Br" steht für Britannien und "exit" ist das englische Wort für "Austritt". Premier-Minister Johnson und die EU einigten sich zuletzt auf einen neuen Vertrag für den Brexit. Damit der Vertrag gültig wird, muss das britische Parlament zustimmen. Zuletzt fand sich für diesen Vertrag aber noch keine Mehrheit im Parlament.

In Österreich gilt ab 1. November das Rauchverbot in allen Lokalen

Ab 1. November gilt in Österreich das Rauchverbot für alle Lokale. Das heißt, ab Freitag darf in keinem Lokal in Österreich mehr geraucht werden. Bei Verstößen gegen das Rauchverbot müssen die Lokal-Besitzer Strafen zahlen. Beim ersten Verstoß gegen das Rauchverbot muss der Besitzer 800 Euro Strafe zahlen. Bei häufigeren Verstößen kann die Strafe 10.000 Euro betragen.

Auch die Raucher selbst müssen eine Strafe zahlen, wenn sie sich nicht an das Rauchverbot halten. Die Geldstrafe ist aber nicht so hoch, wie jene für die Lokal-Besitzer.

Mann aus Nepal bestieg die höchsten Berge der Welt in Rekord-Zeit

Ein Mann aus Nepal hat einen Rekord aufgestellt. Der Mann hat für die Besteigung aller 14 Achttausender der Welt nur sieben Monate gebraucht. Das hat er selbst mitgeteilt. Achttausender sind Berge, die über 8.000 Meter hoch sind. Sie sind die höchsten Berge der Welt. Das hat noch niemand in so kurzer Zeit geschafft.

Der bisherige Rekord-Halter war ein Pole. Er hatte seinen Rekord im Jahr 1987 nach rund sieben Jahren und elf Monaten aufgestellt. Als erster Bergsteiger der Welt hatte der Südtiroler Reinhold Messner 1986 alle Achttausender bestiegen.

Österreicher backen 62 Mio. Kuchen jährlich

Laut einer Umfrage backen die Österreicher sehr gerne. Pro Jahr backen die Menschen in Österreich 26 Millionen Torten und 62 Millionen Kuchen. Von den Befragten sagten 88 Prozent, dass sie regelmäßig backen. Mehr als ein Drittel der Befragten stellt sich in die Küche, um anderen eine Freude zu machen.

Fast die Hälfte der Befragten verwendet gerne ihr Lieblings Rezept und mehr als die Hälfte probiert auch komplizierte Rezepte aus. 81 Prozent der befragten Frauen gaben über sich selbst an, sehr gute Bäckerinnen zu sein.

Sprachstufe A2:

Parlament von Großbritannien stimmt Neu-Wahl zu

Premier-Minister Boris Johnson ist

der Chef von der britischen Regierung.

Boris Johnson hat am Dienstag

einen Antrag auf Neu-Wahl

vom britischen Parlament gestellt.

Das Parlament stimmte dem Antrag zu.

Die Neu-Wahl findet am 12. Dezember statt.

Von der Neu-Wahl erhofft sich Johnson

eine Mehrheit im britischen Parlament.

Mit einer Mehrheit hätte Johnson

genug Stimmen für seinen Brexit-Vertrag

mit der EU.

Dafür muss die Partei von Boris Johnson

bei der Neu-Wahl aber

viele Stimmen von den Wählern sammeln.

Erklärung: Brexit-Vertrag

Brexit ist ein erfundenes Wort für den

Austritt von Großbritannien aus der EU.

"Br" steht für Britannien.

"exit" ist ein englisches Wort

und heißt auf Deutsch "Austritt".

Premier-Minister Boris Johnson

hat mit der EU zuletzt

einen neuen Brexit-Vertrag ausgehandelt.

Damit dieser Vertrag gültig wird,

muss das britische Parlament

dem Vertrag zustimmen.

Ab 1. November gilt in jedem Lokal in Österreich das Rauch-Verbot

In Österreich gilt ab dem 1. November

das Rauch-Verbot.

Ab Freitag darf also in keinem Lokal

in Österreich mehr geraucht werden.

Wenn ein Lokal sich nicht an

das Rauch-Verbot hält, muss der Besitzer

eine Strafe zahlen.

Beim ersten Mal beträgt

die Strafe 800 Euro.

Wenn das öfter passiert, muss der

Lokal-Besitzer bis zu

10.000 Euro Strafe zahlen.

Auch Gäste müssen sich

an das Rauch-Verbot halten.

Tun sie das nicht, müssen sie ebenfalls

eine Geld-Strafe zahlen.

Diese wird aber nicht so hoch sein,

wie die Strafe der Lokal-Besitzer.

Neuer Rekord für Besteigung der höchsten Berge der Welt

Ein Mann aus Nepal hat

einen neuen Rekord aufgestellt.

Er hat die höchsten Berge der Welt

in sehr kurzer Zeit bestiegen.

Er brauchte nur 7 Monate dafür.

Das hat noch niemand vor dem Mann

in so kurzer Zeit geschafft.

Die höchsten Berge heißen Acht-Tausender.

Acht-Tausender sind höher als 8.000 Meter.

Davon gibt es nur 14 Berge.

Als erster Bergsteiger der Welt hatte

Reinhold Messner aus Italien

alle Acht-Tausender bestiegen.

Das war im Jahr 1986.

Die Menschen in Österreich backen sehr viele Torten und Kuchen

Jedes Jahr backen die Menschen

in Österreich 26 Millionen Torten

und 62 Millionen Kuchen.

Das geht aus einer Befragung

im Internet hervor.

Über ein Drittel der Befragten

backt auch gerne für andere.

Von den Befragten backen 88 Prozent

auch regelmäßig.

Fast die Hälfte verwendet auch

ihre Lieblings-Rezepte zum Backen.

Vor allem Frauen sagten, dass sie auch

gerne schwierige Rezepte ausprobieren.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung