Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 31. Oktober 2019

31.10.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Aufregung wegen Liederbuch von einer Burschenschaft in der Steiermark

Im November wird im Bundesland Steiermark der Landtag gewählt. Nun gibt es aber große Aufregung um ein Liederbuch. Das Liederbuch stammt aus einer Burschenschaft und enthält unter anderem schlimme Texte gegen Juden. Ein Mitglied dieser Burschenschaft ist der FPÖ-Politiker Wolfgang Zanger. Er selbst besitzt dieses Liederbuch. Zanger sagt, er hat es im Jahr 2005 von einem anderen Mitglied der Burschenschaft geschenkt bekommen.

Die anderen Parteien sind schockiert. Auch die FPÖ Steiermark lehnt das Liederbuch klar ab. Zanger selbst sagte am Mittwochabend, dass er sich nicht für den Besitz des Buches schämt. Am Donnerstag sagte er aber, dass er gegen Fremdenhass ist.

Erklärung: Landtag

Der Landtag ist wie ein Parlament für ein Bundesland. Im Landtag sitzen Politiker von verschiedenen Parteien. Sie beschließen dort Gesetze, die nur in dem einzelnen Bundesland gelten.

Erklärung: Burschenschaft

Burschenschaften sind Gruppen von Studenten, die sich auch mit politischen Themen beschäftigen. Viele wollen, dass Österreich und Deutschland 1 Land sind. Meistens dürfen nur Männer in eine Burschenschaft. Oft mögen Burschenschafter keine Ausländer.

Erklärung: Juden

Das Judentum ist eine Religion. Die Anhänger dieser Religion nennt man Juden. Juden wurden in der Vergangenheit sehr oft verfolgt. Vor allem aus religiösen Gründen. Juden wurden oft unterdrückt, gejagt oder sogar getötet. Unter der Herrschaft der Nazis wurden 6 Millionen Juden getötet.

Mehr als 70 Tote bei Feuer in Zug in Pakistan

In einem fahrenden Zug in Pakistan ist ein Feuer ausgebrochen. Dabei starben mehr als 70 Menschen. Mehr als 40 Menschen wurden verletzt. Ein Gaskocher explodierte und setzte dabei 3 Waggons in Brand. Einige Menschen starben, weil sie vom schnell fahrenden Zug gesprungen sind. Sie wollten sich von dem Feuer retten. Viele Menschen verbrannten in dem Zug.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Feuerwehrleute löschten das Feuer.

Katholische Kirche feiert Allerheiligen und Allerseelen

Die katholische Kirche feiert an den ersten beiden Tagen im November Allerheiligen und Allerseelen. Allerheiligen ist am 1. November und ein kirchlicher Festtag. An diesem Tag werden alle Heiligen gefeiert. Heilige sind Männer oder Frauen, die etwas Besonderes für den Glauben getan haben. Viele Menschen besuchen an diesem Tag Friedhöfe. Dort schmücken sie die Gräber der Verstorbenen und zünden Kerzen an.

Allerseelen ist am 2. November. An diesem Tag wird für verstorbene Menschen gebetet.

Gesundheits-Telefonnummer 1450 ab Montag österreichweit erreichbar

Ab Montag gibt es in ganz Österreich eine telefonische Gesundheits-Beratung. Sie ist unter der Telefonnummer 1450 gratis erreichbar. Dort kann man immer anrufen und medizinische Fragen stellen. Man wird ausführlich von sehr gut geschulten und ausgebildeten Menschen beraten. Die Telefonnummer 1450 soll damit in manchen Fällen einen Krankenhaus-Besuch ersparen.

Bereits im Jahr 2017 ist die Telefonnummer in Wien, Niederösterreich und Vorarlberg als Versuchsprojekt eingeführt worden. Heuer sind einige Bundesländer dazugekommen. Als letzte Bundesländer folgen nun am Montag Salzburg und Kärnten.

Sprachstufe A2:

In der Steiermark gibt es Aufregung um ein Liederbuch

Im Bundesland Steiermark gibt es Aufregung

um ein Liederbuch.

In dem Liederbuch gibt es unter anderem

schlimme Texte gegen Juden.

Das Buch stammt aus einer Burschenschaft.

Ein Mitglied von dieser Burschenschaft

ist Wolfgang Zanger von der Partei FPÖ.

Er selbst hat dieses Liederbuch zu Hause.

Zanger sagt, er hat es von einem

anderen Mitglied von der Burschenschaft

geschenkt bekommen.

Die anderen Parteien sind schockiert.

Auch die FPÖ findet das Buch nicht gut.

Zanger schämt sich nicht für das Buch.

Er sagte am Donnerstag aber,

dass er gegen Fremden-Hass ist.

Erklärung: Burschenschaft

Burschenschaften sind Gruppen

von Studenten.

Meistens dürfen nur Männer

in eine Burschenschaft.

Viele wollen, dass Österreich

und Deutschland 1 Land sind.

Oft mögen Burschenschafter

keine Ausländer.

Erklärung: Juden

Das Judentum ist eine Religion.

Anhänger von der Religion nennt man Juden.

Juden wurden in der Vergangenheit

sehr oft verfolgt.

Vor allem aus religiösen Gründen.

Juden wurden oft unterdrückt, gejagt oder

sogar getötet.

Im 2. Weltkrieg wurden

etwa 6 Millionen Juden getötet.

Viele Menschen starben bei Feuer in einem Zug in Pakistan

In einem Zug in Pakistan hat es gebrannt.

Dabei starben mehr als 70 Menschen.

Mehr als 40 Menschen wurden verletzt.

Ein Gas-Kocher löste das Feuer aus.

Er explodierte in einem Waggon.

3 Waggons brannten dann komplett aus.

Viele Menschen sprangen

aus den Waggons um sich zu retten.

Sie verletzten sich dabei oder starben.

Andere Menschen verbrannten im Zug.

Erklärung: Gas-Kocher

Gas-Kocher sind kleine Geräte,

die man zum Kochen verwendet.

Sie werden mit Gas betrieben.

Man kann sie überall hin mitnehmen.

Anfang November wird Allerheiligen und Allerseelen gefeiert

Anfang November feiert

die katholische Kirche 2 wichtige Tage.

Am 1. November ist Allerheiligen.

An diesem Tag werden

alle Heiligen gefeiert.

Heilige sind Männer oder Frauen,

die etwas Besonderes

für den Glauben gemacht haben.

Viele Menschen besuchen

zu Allerheiligen Friedhöfe.

Dort zünden sie auf den Gräbern

von Verstorbenen Kerzen an.

Am 2. November ist Allerseelen.

An diesem Tag wird an alle

toten Menschen gedacht.

Ab Montag gibt es in ganz Österreich eine Gesundheits-Telefonnummer

Ab Montag gibt es eine neue

Gesundheits-Telefonnummer in Österreich.

Die Nummer ist 1450.

Man kann sie anrufen, wenn man Fragen zu

Krankheiten oder Verletzungen hat.

Gut ausgebildete Menschen helfen dann.

Die Nummer 1450 ist immer und

in ganz Österreich erreichbar.

Durch die Beratung am Telefon muss man

manchmal nicht mehr ins Spital fahren.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung