Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 3. September 2019

03.09.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1:

Die ÖVP will den "Falter" verklagen

Die ÖVP will die Zeitung "Falter" verklagen. Der "Falter" schrieb, dass die ÖVP mehr Geld für den Wahlkampf ausgeben will als sie darf. Jede Partei darf im Wahlkampf nur 7 Millionen Euro ausgeben. Die ÖVP will laut "Falter" aber 9 Millionen Euro ausgeben. Dafür soll die ÖVP geheime Kassen haben, schreibt der "Falter". Die ÖVP sagt, dass es nicht stimmt.

Nun will die ÖVP den "Falter" vor Gericht verklagen. Der "Falter" soll nicht mehr schreiben dürfen, dass die ÖVP mehr Geld ausgibt als sie darf oder dass sie geheime Kassen hat.

Bei einem Brand auf einem Schiff in den USA starben 25 Menschen

Auf einem Schiff vor der Küste im Westen der USA ist ein Feuer ausgebrochen. Mindestens 25 Menschen, die auf dem Schiff waren, sind gestorben. 9 Menschen werden aber noch vermisst. Nach ihnen suchen Taucher.

Die Passagiere hatten mit dem Schiff einen mehrtägigen Ausflug zum Tauchen gemacht. Sie schliefen gerade, als das Feuer ausbrach. Wieso das Feuer ausbrach, weiß man noch nicht. Fünf Menschen konnten sich retten und überlebten das Unglück.

Mindestens fünf Tote durch Hurrikan "Dorian" auf den Bahamas

Über der Inselgruppe Bahamas in der Karibik weht noch immer ein sehr starker Hurrikan. Mindestens 5 Menschen sind durch den Hurrikan mit dem Namen "Dorian" gestorben. Viele Menschen auf den Bahamas sind in großer Not. Denn der Hurrikan hat ihre Häuser zerstört, Straßen überschwemmt und viele Bäume umgeknickt.

In welche Richtung der Hurrikan weiterzieht, weiß man noch nicht. Vielleicht zieht er in Richtung Florida in den USA weiter. Dort wurden die Menschen aufgefordert, vor dem Hurrikan zu flüchten und sich in Sicherheit zu bringen.

Erklärung: Hurrikan

Ein Hurrikan ist ein extrem starker Wirbelsturm, bei dem es auch viel regnet. Durch den Regen gibt es oft auch Überschwemmungen. Andere Wörter für Hurrikan sind Taifun oder Zyklon. Ein Hurrikan selbst bewegt sich nur ganz langsam weiter. Im Inneren des Wirbelsturmes weht der Wind aber so schnell wie ein Rennauto fährt.

Erklärung: Karibik

Unter Karibik versteht man das Karibische Meer mit seinen Inseln. Die Karibik ist ein Teil von Mittelamerika. Auf den größeren Inseln der Karibik befinden sich die Länder Kuba, Jamaika und Haiti. In der Karibik ist es das ganze Jahr sehr heiß. Immer wieder gibt es dort auch Wirbelstürme.

Die Österreicher geben viel Geld für den Urlaub aus

Die Österreicher geben im Vergleich mit den Bürgern anderer EU-Länder viel Geld für den Urlaub aus. Im Durchschnitt zahlen die Österreicher 641 Euro pro Urlaubsreise. Nur die Luxemburger geben mehr Geld aus, nämlich 769 Euro.

Im Durchschnitt geben die EU-Bürger für eine Urlaubs-Reise rund 377 Euro aus. Am wenigsten geben die Menschen aus Rumänien aus, nämlich 135 Euro.


Sprachstufe A2:

Die Partei ÖVP will die Zeitung "Falter" verklagen

Am 29. September gibt es in Österreich

eine Nationalrats-Wahl.

Jede Partei darf im Wahl-Kampf

nur 7 Millionen Euro ausgeben.

So steht es im Gesetz.

Die ÖVP will aber angeblich

9 Millionen Euro ausgeben.

Das schreibt die Zeitung "Falter".

Die ÖVP sagt: Das stimmt nicht.

Jetzt will die ÖVP den "Falter"

vor Gericht verklagen.

Der Falter soll nicht mehr schreiben, dass

die ÖVP zu viel Geld ausgibt.

Das soll das Gericht

dem "Falter" verbieten.

Mindestens 25 Menschen starben bei einem Brand auf einem Schiff

Vor der Küste im Westen der USA

hat es auf einem Schiff gebrannt.

Dabei sind mindestens

25 Menschen gestorben.

9 Menschen werden noch vermisst.

Wahrscheinlich sind auch sie tot.

Aber das weiß man noch nicht genau.

Die Menschen machten mit dem Schiff

einen Ausflug über das Wochenende.

Sie wollten im Meer tauchen.

Als das Feuer ausbrach, schliefen sie.

Wieso das Feuer ausbrach,

weiß man noch nicht.

5 Personen konnten sich retten

und überlebten das Unglück.

5 Menschen sind durch den Hurrikan auf den Bahamas gestorben

Die Bahamas sind Inseln in der Karibik.

Dort weht ein sehr starker Hurrikan.

Mindestens 5 Menschen sind bisher

durch den Wirbel-Sturm gestorben.

Viele Menschen auf den Bahamas

sind jetzt in großer Not.

Denn der Sturm hat ihre Häuser zerstört.

Er hat auch Straßen überschwemmt

und viele Bäume umgeworfen.

Viele Menschen haben auch keinen Strom.

Wohin der Wirbel-Sturm weiterzieht,

weiß man noch nicht genau.

Vielleicht zieht er in Richtung USA weiter.

Erklärung: Hurrikan

Ein Hurrikan ist ein Wirbel-Sturm,

bei dem es auch viel regnet.

Durch den Regen gibt es oft

auch Überschwemmungen.

Andere Wörter für Hurrikan

sind Taifun oder Zyklon.

Der Hurrikan selbst

bewegt sich nur langsam weiter.

Im Inneren des Hurrikans

weht der Wind aber so schnell

wie ein Renn-Auto fährt.

Erklärung: Karibik

Unter Karibik versteht man

das Karibische Meer mit vielen Inseln.

Die Karibik gehört zu Mittel-Amerika.

Auf den größeren Inseln der Karibik

sind die Länder Kuba, Jamaika und Haiti.

In der Karibik ist es meistens sehr heiß.

Immer wieder gibt es dort Hurrikane.

Für den Urlaub geben die Österreicher viel Geld aus

Die Menschen in Österreich geben für

den Urlaub mehr Geld aus als die Menschen

in anderen Ländern von der EU.

Im Durchschnitt zahlen die Österreicher

641 Euro für eine Urlaubs-Reise.

Damit sind sie in der EU auf dem 2. Platz.

Nur die Menschen in Luxemburg geben

noch mehr Geld für den Urlaub aus,

nämlich 769 Euro.

Die Menschen in allen anderen EU-Ländern

geben weniger Geld für den Urlaub aus.

Am wenigsten Geld für den Urlaub

haben die Menschen in Rumänien.

Sie können nur 135 Euro

für eine Urlaubs-Reise ausgeben.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung