Bildung

Kooperationsmeldung

Nachrichten leicht verständlich vom 7. August 2019

07.08.2019

Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zusätzlich zur Sprachstufe B1 werden die Nachrichten auch in der leichteren Sprachstufe A2 angeboten. Zielgruppe sind in erster Linie Menschen mit Leseschwächen. Es handelt sich um ein Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Grazer Unternehmen capito.

Sprachstufe B1

Mindestens 14 Tote durch Auto-Bombe in Afghanistan

In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es am Mittwoch einen Anschlag auf ein Polizeigebäude gegeben. Eine Auto-Bombe explodierte direkt vor dem Eingang vom Polizeigebäude. Dabei starben mindestens 14 Menschen. 145 Menschen wurden verletzt. Die Taliban gaben zu, den Anschlag verübt zu haben. Die Taliban sind Rebellen, die gegen die afghanische Regierung kämpfen.

Der Anschlag auf das Polizeigebäude war der 16. größere Angriff in Kabul seit Jänner. Bei den vorherigen 15 wurden insgesamt fast 100 Menschen getötet und fast 600 verletzt.

Erklärung: Rebellen

Rebellen sind Menschen, die mit Gewalt gegen die Regierung von einem Land kämpfen.

Der Regenwald in Brasilien wird immer weiter abgeholzt

In Brasilien wird immer mehr vom Regenwald abgeholzt. Im Juli 2018 wurden 597 Quadrat-Kilometer Regenwald abgeholzt. Im Juli 2019 waren es schon 2.254 Quadrat-Kilometer. Damit ist heuer im Juli fast 4 Mal so viel Regenwald zerstört worden wie im Juli 2018.

Der Regenwald wird abgeholzt, um mehr Platz für große Firmen zu bekommen. Diese Firmen züchten Rinder auf dem Land oder bauen Soja-Bohnen an. Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro erlaubt den großen Firmen, mehr Regenwald zu zerstören.

Fertige Salate aus dem Supermarkt enthalten oft viel Zucker und Salz

Die Arbeiterkammer (AK) hat fertige Erdäpfelsalate und Krautsalate aus dem Supermarkt untersucht. In vielen dieser Salate steckt zu viel Zucker oder zu viel Salz. In einem Krautsalat fand die AK so mehr als 6 Stück Würfel-Zucker pro Portion. In einem anderen Krautsalat waren es sogar 8 Stück Würfelzucker.

In den Erdäpfelsalaten fand die AK vor allem zu viel Salz. Die Salate enthielten auch viele Zusatz-Stoffe, zum Beispiel Farb-Stoffe. Die meisten Erdäpfelsalate waren gefärbt.

Erklärung: Arbeiterkammer

Die Arbeiterkammer wird abgekürzt auch AK genannt. Die Arbeiterkammer ist eine Organisation, die Arbeitnehmern hilft. Arbeitnehmer nennt man Personen, die in Firmen arbeiten. Die Arbeiterkammer hilft aber auch Konsumenten. Konsumenten sind alle Menschen, die etwas kaufen.

Die meisten Österreicher kaufen nicht mehr mit Plastik-Sackerln ein

Schon 84 Prozent der Österreicher benutzen beim Einkaufen keine Plastik-Sackerln mehr. Stattdessen verwenden sie Stoff-Sackerln oder Körbe. Das hat eine Internet-Befragung von 400 Personen ab 16 Jahren ergeben.

Außerdem finden 60 Prozent der Befragten das EU-Verbot für Plastik-Sackerln gut. Die EU verbietet ab dem Jahr 2021 nicht nur Plastik-Sackerln, sondern auch viele andere Dinge aus Plastik. Dazu gehören zum Beispiel Watte-Stäbchen, Teller und Stroh-Halme. Das sind Dinge aus Plastik, die man nur einmal verwendet und dann wegwirft.

Sprachstufe A2:

In Afghanistan starben mindestens 14 Menschen durch eine Auto-Bombe

In der Stadt Kabul in Afghanistan ist es

am Mittwoch zu einer Explosion gekommen.

Eine Auto-Bombe explodierte

vor einem Polizei-Gebäude.

Mindestens 14 Menschen starben dabei.

145 Menschen wurden verletzt.

Die Taliban gaben zu, dass sie

die Auto-Bombe gezündet haben.

Die Taliban sind Rebellen, die gegen die

Regierung in Afghanistan kämpfen.

Sie haben schon viele Angriffe in

Afghanistan durchgeführt.

Erklärung Auto-Bombe:

Mit einer Auto-Bombe kann man

Bomben-Anschläge machen.

Dafür wird ein Auto

mit Spreng-Stoff beladen.

Das Auto ist dann eine Bombe

und wird in die Luft gesprengt.

Erklärung: Rebellen

Rebellen sind Menschen,

die mit Gewalt gegen die Regierung

von einem Land kämpfen.

In Brasilien wird immer mehr Regenwald abgeholzt

Der Regenwald von Brasilien

wird immer kleiner.

Grund dafür ist, dass die Menschen

immer mehr vom Regenwald abholzen.

Im Juli 2018 wurden fast

560 Quadrat-Kilometer Regenwald zerstört.

Im Juli 2019 wurden schon über

2.200 Quadrat-Kilometer zerstört.

Das ist fast 4 Mal so viel

wie im Juli 2018.

In Brasilien gibt es große Firmen, die

Rinder züchten und Soja-Bohnen anbauen.

Diese Firmen holzen den Regenwald ab.

Sie wollen mehr Platz für ihre

Äcker und Vieh-Weiden.

Erklärung: Quadrat-Kilometer

Große Flächen werden

in Quadrat-Kilometern angegeben.

Ein Quadrat-Kilometer ist ein Viereck.

Jede Seite ist einen Kilometer lang.

In vielen Salaten aus dem Supermarkt ist zu viel Zucker und Salz

Im Supermarkt gibt es fertige Salate

in der Packung.

Zum Beispiel Kraut-Salat

und Erdäpfel-Salat.

Die Arbeiterkammer (AK) hat sich solche

fertige Salate genau angeschaut.

Im Kraut-Salat fand die AK zu viel Zucker.

In einem Kraut-Salat waren sogar

8 Stück Würfel-Zucker.

Im Erdäpfel-Salat fand die AK

vor allem zu viel Salz.

Außerdem war der Erdäpfel-Salat

immer gefärbt.

Erklärung: Arbeiter-Kammer

Die Arbeiter-Kammer ist eine Organisation.

Abgekürzt wird die Arbeiter-Kammer mit AK.

Die AK hilft Arbeit-Nehmern.

Arbeit-Nehmer werden Menschen genannt,

die in einer Firma arbeiten.

Die AK hilft auch Konsumenten.

Konsumenten sind alle Menschen,

die etwas kaufen.

Viele Österreicher nutzen beim Einkaufen keine Plastiksackerln mehr

In Österreich nutzen die meisten Menschen

keine Plastik-Sackerln mehr zum Einkaufen.

Statt Plastik-Sackerln nutzen sie

Körbe oder Sackerln aus Stoff.

Das hat eine Umfrage ergeben.

Die meisten Befragten finden es auch gut,

dass die EU Plastik-Sackerln verbietet.

Ab dem Jahr 2021 sind in der EU

nicht nur Plastik-Sackerln verboten.

Auch andere Dinge aus Plastik

sind dann verboten.

Zum Beispiel Watte-Stäbchen,

Teller und Stroh-Halme aus Plastik.

STICHWÖRTER
Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung