Bildung

Christine Haselbacher übernahm mit Jänner 2018 das Department © Fotostudio Kraus
Christine Haselbacher übernahm mit Jänner 2018 das Department © Fotostudio Kraus

Partnermeldung

Neue Leiterin des Departments Soziales an der FH St. Pölten

08.01.2018

Mit Jahresbeginn übernahm Christine Haselbacher die Leitung des Departements Soziales der Fachhochschule St. Pölten. Christine Haselbacher ist diplomierte Sozialarbeiterin und Supervisorin und hat 2009 das Masterstudium Soziale Arbeit an der FH St. Pölten absolviert. Seit 2007 ist sie Dozentin an der FH St. Pölten, seit Juli 2015 leitet sie auch das Bachelorstudium Soziale Arbeit.

Haselbachers Arbeitsschwerpunkte liegen unter anderem im Bereich der systemischen Ehe- und Familienberatung, der systemischen Supervision und Aufstellungsarbeit sowie der Methoden und Praxis der Sozialen Arbeit und Internationalisierung in der Lehre. Haselbacher war zudem internationale Koordinatorin am Department Soziales, ist Leiterin des Weiterbildungslehrgangs Familienrat und als Forscherin am Ilse Arlt Institut für soziale Inklusionsforschung der FH St. Pölten tätig. Im Rahmen ihrer Arbeit entwickelte sie das Instrument des Familienrates weiter und trug zu dessen Etablierung in Österreich bei.

"Ich darf mit einem hochmotivierten Team arbeiten, das eine gemeinsame Vision antreibt: In der Lehre, Weiterbildung, Forschung und Weiterentwicklung Sozialer Arbeit Beiträge für ein gutes und gelingendes Leben für alle zu leisten. Besonders freue ich mich auf den Ausbau interdisziplinärer Zusammenarbeit", sagt Haselbacher.

Lehre, Forschung, Internationales

Das Department Soziales der FH St. Pölten bietet akademische Ausbildung und Forschung im Bereich der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik und kann auf eine lange Geschichte in Forschung und Ausbildung am Standort St. Pölten zurückblicken.

"Christine Haselbacher hat schon bisher Lehre und Forschung des Departments wesentlich mitgeprägt und vorangetrieben. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihr in ihrer neuen Rolle", so FH-Geschäftsführer Gernot Kohl. "Das Department hat in den letzten Jahren wesentliche Schritte in der Forschung zur Sozialen Arbeit, zur Vernetzung des Bereichs bei Fachtagungen sowie für die Internationalisierung der FH gesetzt. Wir sind überzeugt, dass wir mit Christine Haselbacher den erfolgreichen Weg in die richtige Richtung weitergehen werden" sagt FH-Geschäftsführerin Gabriela Fernandes.

Peter Pantuček-Eisenbacher, der die Leitung des Departments seit 2009 innehatte, übernimmt mit Jänner 2018 die Funktion des Gründungsrektors der Bertha von Suttner Privatuniversität in St. Pölten.

Department Soziales

Das Department Soziales der FH St. Pölten bietet jeweils berufsbegleitend und Vollzeit ein Bachelor- und ein Masterstudium in Sozialer Arbeit sowie eine Reihe an Weiterbildungsangeboten an. Die Forschung findet im Department am Ilse Arlt Institut für Soziale Inklusionsforschung statt.

Christine Haselbacher: https://www.fhstp.ac.at/de/uber-uns/mitarbeiter-innen-a-z/haselbacher-christine

Über die Fachhochschule St. Pölten

Die Fachhochschule St. Pölten ist Anbieterin praxisbezogener und leistungsorientierter Hochschulausbildung in den sechs Themengebieten Medien & Wirtschaft, Medien & Digitale Technologien, Informatik & Security, Bahntechnologie & Mobilität, Gesundheit und Soziales. In mittlerweile 17 Studiengängen werden mehr als 3.000 Studierende betreut. Neben der Lehre widmet sich die FH St. Pölten intensiv der Forschung. Die wissenschaftliche Arbeit erfolgt zu den oben genannten Themen sowie institutsübergreifend und interdisziplinär. Die Studiengänge stehen in stetigem Austausch mit den Instituten, die laufend praxisnahe und anwendungsorientierte Forschungsprojekte entwickeln und umsetzen.

Informationen und Rückfragen:
Mag. Mark Hammer
Fachverantwortlicher Presse
Marketing und Unternehmenskommunikation
T: +43/2742/313 228 269
M: +43/676/847 228 269
E: mark.hammer@fhstp.ac.at
I: https://www.fhstp.ac.at/de/presse
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung