Bildung

Barbara Wondrasch leitet den Lehrgang © Bauerfeind AG/Andreas Wetzel
Barbara Wondrasch leitet den Lehrgang © Bauerfeind AG/Andreas Wetzel

Partnermeldung

Neuer Lehrgang im klinischen Forschungsbereich

28.09.2020

Die aktive Teilhabe am Forschungsprozess gewinnt für Angehörige der Gesundheitsberufe zunehmend an Bedeutung: Mit dem neuen Masterstudium "Applied Clinical Research in Health Sciences" bietet die FH St. Pölten eine einzigartige Möglichkeit zur Weiterbildung in der patient*innenorientierten und klinischen Forschung. Neuartig ist die Form der Masterthesis: Diese wird in Form eines wissenschaftlichen Fachartikels entworfen und dann zur Publikation eingereicht. Der berufsbegleitende Lehrgang startet im Sommersemester 2021.

Klinische Forschung im Bereich der Therapie, Prävention und Rehabilitation wird für alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen immer wichtiger. "Für die Weiterentwicklung der berufsspezifischen Fachgebiete und eine erfolgreiche Behandlung von Patient*innen sind klinische Studien unerlässlich. In dieser Weiterbildung lernen Praktiker*innen berufsspezifische Forschungsprojekte zu planen, durchzuführen und zu evaluieren. Eine einzigartige Möglichkeit im österreichischen Hochschulbereich", betont Lehrgangsleiterin Barbara Wondrasch.

Vielseitiges Curriculum

Der Lehrgang startet im Februar 2021 und ist berufsbegleitend organisiert. Absolvent*innen schließen mit einem Master of Science in Health Studies ab. Das vielseitige Curriculum hat vier Schwerpunkte: "Science and Research", "Clinical Practice", "Management Competencies" sowie "Masterprojekt". "Die Masterarbeiten der Absolvent*innen werden in Form eines wissenschaftlichen Artikels verfasst und zur Publikation in einem Fachjournal eingereicht. Eine ideale Vorbereitung für eine Tätigkeit in nationalen oder internationalen Forschungsprojekten an Fachhochschulen, Universitäten, Forschungsgesellschaften oder in der Wirtschaft", so Wondrasch.

Das Institut für Gesundheitswissenschaften der FH St. Pölten bietet ein ausgezeichnetes Forschungsumfeld und modernste Infrastruktur. Am Institut wird in drei interdisziplinären Forschungsbereichen gearbeitet: "Health Promotion & Healthy Ageing, Clinical & Healthcare Research und Education & Lifelong Learning for Health Professionals. Dabei werden evidenzbasierte, innovative technologiegestützte Lösungen für den Bereich der Gesundheitsförderung & Prävention, Rehabilitation und den Pflegebereich entwickelt.

Umfangreiches Studienangebot im Gesundheitsbereich

Die FH St. Pölten bietet rund 600 Studierenden praxisgeleitete Lehr- und Forschungsbedingungen im Gesundheitsbereich. Neben den Bachelor Studiengängen Diätologie, Gesundheits- und KrankenpflegePLUS sowie Physiotherapie arbeiten Studierende im Master Studiengang Digital Healthcare an interdisziplinären Lösungen für das Gesundheitswesen der Zukunft. Ein einzigartiges Weiterbildungsangebot in den Bereichen Clinical Research, Diätologie sowie Ganganalyse rundet das umfangreiche Studienangebot ab.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website unter Applied Clinical Research in Health Studies.

Jakob Leissing, MA
Presse/Corporate Publishing
Marketing und Unternehmenskommunikation
Fachhochschule St. Pölten GmbH
Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten
T: + 43/2742/313 228 288
M: + 43 (0) 676 847 228-288
E: jakob.leissing@fhstp.ac.at
I: www.fhstp.ac.at
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung