Bildung

Partnermeldung

Neues Weiterbildungsangebot für Lehrende in Deutschkursen

09.06.2017

Mit dem Zertifikatskurs "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache unterrichten" startet im Oktober 2017 eine neue berufsbegleitende Weiterbildung an der Universität Wien. Damit wird der Nachfrage nach qualifizierten Lehrenden in diesem Bereich und damit aktuellen bildungs- und sprachpolitischen Entwicklungen Rechnung getragen. Das Postgraduate Center der Universität Wien lädt am 22. Juni zum Infoabend.

AnbieterInnen von Deutschkursen suchen in der Regel gut ausgebildete Lehrende, um einen zielgruppenadäquaten Unterricht zu gewährleisten, der über das reine Grammatiklernen hinausgeht. Die Arbeit mit der heterogenen Zielgruppe "Deutschlernende" erfordert neben einer pädagogischen und spezifischen fachdidaktischen Ausbildung eine besondere Sensibilisierung für Fragen von Mehrsprachigkeit, Migration und Kultur. Deshalb wird in diesem Zertifikatskurs besonderes Augenmerk auf die Sprachförderung von Deutsch als Zweitsprache in einer Migrationsgesellschaft gelegt. Der Kurs trägt zu einer Professionalisierung auf Seiten der Unterrichtenden bei und hat somit positive Auswirkungen auf die Qualitätsstandards in den Kursen.

Angebot für Institutionen der Erwachsenenbildung, KursanbieterInnen und Lehrende

Der Zertifikatskurs richtet sich an Personen, die eine theoretisch fundierte Qualifikation im Bereich Deutsch als Zweitsprache/Deutsch als Fremdsprache erwerben wollen bzw. eine Nachqualifikation anstreben, um vor allem in der Erwachsenenbildung unterschiedliche Zielgruppen zu unterrichten. Sie ist aber auch für Personen interessant, die bereits über praktische Erfahrungen verfügen, aber keine entsprechenden formalen Qualifikationen nachweisen können. Der zweisemestrige Kurs findet berufsbegleitend statt und richtet sich somit auch an bereits Erwerbstätige.

Enge Verknüpfung von Theorie und Praxis

Ein zentrales Merkmal des Zertifikatskurses ist die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis. Die TeilnehmerInnen erhalten theoretisch fundierte Kenntnisse und Kompetenzen, um Deutsch als Zweitsprache und Deutsch als Fremdsprache vermitteln zu können. Sie erwerben grundlegende Qualifikationen im Bereich Spracherwerb, diagnostische Kompetenz, Sprachenpolitik und Mehrsprachigkeit, aber auch in Kenntnissen der Grammatikvermittlung und der Methodik. Sie setzen sich darüber hinaus mit der Gesetzeslage, den AkteurInnen im Feld und den sprachenpolitischen Rahmenbedingungen auseinander, unter denen DaZ/DaF-Unterricht stattfindet. Digitale Medien spielen nicht nur als Lehrinhalte eine Rolle, sondern werden aktiv im Kurs genutzt.

In einem eigenen Praxismodul setzen die TeilnehmerInnen das Gelernte um, planen und führen Unterricht durch, ohne dabei auf fertige, teilweise nicht zielgruppenadäquate Lehrmaterialien und Unterrichtskonzepte zurückgreifen zu müssen. Das Praxismodul wird im Anschluss gemeinsam evaluiert.

Informieren am 22. Juni

Am 22. Juni informiert die wissenschaftliche Leiterin, Renate Faistauer, über Inhalt und Organisation des Zertifikatskurses. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Aufgrund beschränkter Plätze wird um Anmeldung gebeten. Die Bewerbung für die Teilnahme am Programm ist bereits möglich.

Infoabend des Zertifikatskurses "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache unterrichten"

Zeit: Donnerstag, 22. Juni, 18 Uhr

Ort: Campus Lounge des Postgraduate Center, Campus der Universität Wien, Hof 1, Spitalgasse 2, 1090 Wien

Anmeldung unter: zk.dazdaf@univie.ac.at

Kontakt
MMag. Claudia Trupp
Program Management
Postgraduate Center, Universität Wien
T +43-1-4277-108 26
zk.dazdaf@univie.ac.at
  
Rückfragehinweis
Mag. Lisa Hellmann, Bakk.
Marketing & Communication
Postgraduate Center, Universität Wien
T +43-1-4277-108 05
M +43-664-602 77-108 05
lisa.hellmann@univie.ac.at
STICHWÖRTER
Weiterbildung  | Universität  | Wien  | Arbeit  | Beruf  | Berufsausbildung  | Bildung  | Schule  | Hochschulwesen  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung