Bildung

APA

ÖH-Wahl: Junge Grüne OÖ wollen Einberufung des Partei-Schiedsgerichts

18.04.2017

Die Jungen Grünen Oberösterreich haben am Montag von der Landespartei schriftlich die Einberufung des parteiinternen Schiedsgerichts verlangt, um den Status der Grünen Studierenden zu klären. Landesgeschäftsführerin Gabriela Schönberger bestätigte der APA entsprechende Medienberichte.

Man werde nun aber erst noch das Gespräch suchen, so Schönberger. Sollte man zu keinem Ergebnis kommen, werde wohl das Schiedsgericht zusammentreten. Für dieses werden laut Statuten 18 Personen aus den Bezirksgruppen genannt, von denen dann fünf per Losentscheid ausgewählt und sich des Falles annehmen werden.

Teresa Griesebner, Sprecherin der Jungen Grünen Oberösterreich, ist der Ansicht, dass die Grünen Studierenden, die in Linz und Graz als Konkurrenz zu den Grünen und Alternativen StudentInnen (Gras) gegründet wurden, "noch immer Teilorganisation der Grünen Oberösterreich" sind, wie sie gegenüber dem "Standard" sagte. "Die GRAS gibt es in Linz de facto nicht", begründet sie ihre Forderung nach dem Schiedsgericht gegenüber "Österreich".

Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung