Bildung

Kindergarten, Volksschule und neue Mittelschule © Architekten Baumschlager Eberle
Kindergarten, Volksschule und neue Mittelschule © Architekten Baumschlager Eberle

Partnermeldung

Spatenstich Bildungscampus Atzgersdorf: Modernes Lernen mit alternativer Energie

18.06.2020

In Atzgersdorf in Wien-Liesing wird in der Breitenfurter Straße 170 bis September 2022 ein neuer Bildungscampus für rund 1.100 Kinder und Jugendliche entstehen. Heute Donnerstag wurde der Spatenstich für das topmoderne Gebäude mit nachhaltiger Energieversorgung vorgenommen.

Der Bauplatz neben dem Areal der ehemaligen Sargfabrik umfasst circa 11.200 Quadratmeter und wird durch die Breitenfurter Straße, die Gastgebgasse, die Wiegelestraße und die Walter-Jurmann-Gasse begrenzt. "Wir setzen hier auf gemeinsamen Lernen von Kindern aus Schule und Kindergarten auf einer Ebene", freut sich Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. Konkret werden hier ein 12-gruppiger Kindergarten, eine 17-klassige Ganztagsvolksschule, 4 Klassen Sonderpädagogik und eine 12-klassige Neue Mittelschule untergebracht.

Umgesetzt wird auch ein innovatives Energiekonzept: So wird hier ein "Low-Tech-Gebäude" mit hoher Energieeffizienz entstehen. Vorgesehen sind ein spezielles Lüftungskonzept mit natürlicher Lüftung und Nachtlüftung und die Nutzung alternativen Energieträger Erdwärme und Sonnenenergie. "Damit wird das Gebäude energietechnisch weitgehend unabhängig!" betont Jürgen Czernohorszky. Unterstützt wird das Konzept durch die kompakte Gebäudeform, hohe Wärmedämmung und Speichermassen sowie die Raumausrichtung. Die tief in den Laibungen angeordneten Fenster und die vorgelagerten Loggien wirken zusätzlich gegen sommerliche Überwärmung.

"Hier wächst ein neuer Stadtteil in Liesing. Gleich neben dem innovativen Bildungscampus entstehen in den nächsten Jahren rund 740 geförderte Wohnungen in der Gastgebgasse. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf Wohnmodellen für Alleinerziehende. Auch im nahe gelegenen Stadtentwicklungsgebiet ,Carré Atzgersdorf" schaffen wir lebenswerten und leistbaren Wohnraum. Mit dem Campus haben die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner Kindergarten und Schule ums Eck", so Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal.

"Mit dem Bau des neuen Bildungscampus wird die soziale Infrastruktur im Stadtentwicklungsgebiet entlang der Breitenfurter Straße in Atzgersdorf sichergestellt. Mir ist es wichtig, neben neuen modernen Wohnungen auch höchste Qualität bei Schulen und Kindergärten zu gewährleisten", freut sich Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Pläne von "ARGE Baumschlager Eberle + ILF"

Realisiert wird das Projekt nach Entwürfen der "ARGE Baumschlager Eberle + ILF", als PPP-Modell von der Bietergemeinschaft Siemens Gebäudemanagement & -Services GmbH, RBI Leasing Ges.m.b.H und HABAU Hoch- und Tiefbaugesellschaft m.b.H.

Bei der Planung wurde besonderes Augenmerk auf die Einbettung der Gebäude geachtet hat: So wurde beispielsweise der Haupteingangsbereich mit Bezugnahme auf den Hof der benachbarten Sargfabrik gestaltet. Die Struktur des Baukörpers, die Anordnung und die geringe bebaute Fläche ermöglichen einen großen, gut abgeschirmten Garten, der sich optimal zu dem Freiraum des gesamten Areals öffnet.

Im Inneren beeindruckt eine Aula mit Durchblick vom Haupteingang in den Garten.

Die Bildungsbereiche sind mit flexibel nutzbaren Räumen und Terrassen ausgestattet, vorgesehen sind weiters auch Freiluftklassen auf den Dachflächen. Im ersten Stock wird auch eine allgemein zugängliche Dachterrasse errichtet.

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

Rückfragehinweis:
Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at
STICHWÖRTER
Schule  | Bildung  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung