Bildung

APA

"Summer School" - 1.200 Kids nutzen heuer Wiener Lernhilfeprogramm

31.07.2019

In Wien wird im Rahmen der neuen Betreuungsschiene "Summer City Camps" von der Stadt auch kostenlose Lernhilfe angeboten - die unter "Summer School" firmiert. Diese werden heuer rund 1.200 Schüler besuchen, wie Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) berichtete. "Die Zahl zeigt, dass der Bedarf nach Lernhilfe in den Ferien durchaus hoch ist", zeigte er sich überzeugt.

Die "Summer School" steht Kids von der 5. bis zur 9. Schulstufe offen. Geboten wird eine gezielte Unterstützung in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Insgesamt gibt es sechs Standorte, in denen über den Sommer verteilt insgesamt dreimal Kurse zu je zwei Wochen in den jeweiligen Fächern angeboten werden. Für Kinder mit Deutsch-Förderbedarf findet zudem integrierte spielerische Sprachförderung in den Summer City Camps statt, wie betont wurde.

Um die Ferien nicht nur mit Lernen zu verbringen, werden die beiden Schienen - also School und Camps - kombiniert. Viele Kinder besuchen laut Stadt am Vormittag die Lernhilfe und können am Nachmittag das Freizeitangebot nutzen.

Der letzte Turnus der Summer School beginnt am 5. August. Da alle Plätze belegt sind, ist eine Anmeldung dafür aber nicht mehr möglich, hieß es heute.

STICHWÖRTER
Bildung  | Wien  |
Weitere Meldungen aus Bildung
APA
Partnermeldung