Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

150 Jahre Klassische Archäologie

06.06.2019

Seit 1869 besteht das Fach "Klassische Archäologie" an der Universität Wien. Schon von Beginn an bediente man sich in Wien innovativer Methoden wie die - für diese Zeit sehr moderne - Fotografie, um die Forschung voranzubringen. Im Rahmen einer Ausstellung und eines Festtags am Freitag, 28. Juni zelebriert das Institut das runde Jubiläum.

In seiner Antrittsvorlesung am 15. April 1869 formulierte der auf die neue Lehrkanzel für Klassische Archäologie an der Universität Wien berufene Alexander Conze sein Verständnis des Faches: "Nicht nur der Tempel, sondern schon der einfach behauene Stein, der aufgeschüttete Grabhügel und der von Feldsteinen zusammengetragene Altar, auch jedes einfache Geräth, (...), Alles gehört herein." In den vergangenen 150 Jahren hat sich das Fach Klassische Archäologie intensiv weiterentwickelt.

Auf den Gebieten von Forschung, Lehre und Organisation haben verschiedene Personen die Ausrichtung des Faches an der Universität Wien geprägt, mit Hilfe immer neuer Lehrmittel, Methoden sowie Fragestellungen und an unterschiedlichen Lokalitäten. Im Rahmen des Festtags werden in Vorträgen und mittels einer Führung durch die dokumentarische Ausstellung bedeutende Persönlichkeiten und Phasen der Institutsgeschichte vorgestellt und näher beleuchtet. Dieser Rückblick auf die Vergangenheit wird ergänzt durch die Präsentation gegenwärtiger Forschungen.

Der Festvortrag von Achim Lichtenberger (Institut für Klassische Archäologie und Christliche Archäologie /Archäologisches Museum, Westfälische Wilhelms-Universität Münster) nimmt unter dem Titel "Keine Angst vor dem Zeitgeist. Optionen der Klassischen Archäologie im 21. Jahrhundert" abschließend Bezug auf Zukunftsperspektiven des Faches.

Am Ende des Festtags findet zum gemütlichen Ausklang, mit der Aufführung der antiken griechischen Komödie Dyskolos von Menander durch die studentischen Theatergruppe EKΣTAΣIΣ ab 21:00 Uhr das Hoffest der Studierendenvertretungen statt.

Zum Programm (PDF)

Um Anmeldung bis 21. Juni 2019 unter klass-archaeologie@univie.ac.at wird gebeten.

Lesen Sie mehr in uni:view, dem Online-Magazin der Universität Wien

Rückfragehinweis:
Dominik Hagmann, BA MA
Institut für Klassische Archäologie
Universität Wien
1190 - Wien, Franz-Klein-Gasse 1
T +43-1-4277-40621
dominik.hagmann@univie.ac.at
STICHWÖRTER
Wien  | Forschung  | Wissenschaft  | Archäologie  | Veranstaltung  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung