Kultur & Gesellschaft

Partnermeldung

Appell des JKU-Rektors an Uniangehörige und alle Landsleute

07.07.2020

Johannes Kepler Universität unterstützt vollinhaltlich die heute angekündigten Maßnahmen der OÖ Landesregierung. Zugleich appelliert Rektor Meinhard Lukas an die Angehörigen der JKU und alle Landsleute, einmal mehr Verantwortung für sich selbst, ihre Familien und die Mitbürgerinnen und Mitbürger zu übernehmen.

"Als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wissen wir, wie ernst die Lage aktuell in OÖ ist. Die Reproduktionszahl ist momentan 2. Ein vertretbarer Wert liegt bei unter 1. Die Infektionen steigen in unserem Bundesland täglich stark an. Wenn wir weiter einigermaßen frei handeln und leben wollen, müssen viele von uns ihr aktuelles Verhalten konsequent ändern. Wir haben alle Bilder aus der letzten Zeit im Kopf, wo Menschen in der Gastronomie, auf öffentlichen Plätzen oder im privaten Umfeld Hände schütteln, sich umarmen oder auf nächster Nähe beisammen stehen und sitzen. Wir sollten ehrlich zu uns sein. Das ist nicht das verantwortungsvolle Verhalten einer aufgeklärten Gesellschaft in einer Pandemie. Die möglichen Folgen für den Bildungsstandort, die Wirtschaft und vor allem sozial benachteiligte Menschen sind fatal. Abermals notwendige Schließungen hätten unabsehbare soziale und wirtschaftliche Konsequenzen", beton Rektor Lukas. "Ich möchte nur ein einziges Beispiel möglicher Folgen in unserem Bereich nennen. Wenn sich die Situation weiter verschärft, ist der Medizinaufnahmetest im August mit mehr als 1800 Anmeldungen junger Menschen akut gefährdet."

Die JKU unterstützt daher vollinhaltlich die heute angekündigten Maßnahmen der OÖ Landesregierung. "Geben wir uns alle gerade jetzt einen Ruck. Halten wir mehr als einen Meter Abstand von allen Personen, die nicht in demselben Haushalt leben, tragen wir Mund- und Nasenschutz in geschlossenen öffentlichen Räumen und beachten wir eine strikte Handhygiene. Quarantänen sind ohne wenn und aber einzuhalten. Wer dagegen verstößt, gefährdet wissentlich die Gesundheit seiner Mitmenschen. Das kann auch eine Verurteilung durch den Strafrichter nach sich ziehen. Uns sollte aber nicht erst das Strafrecht, sondern das eigene Verantwortungsgefühl motivieren", so Rektor Meinhard Lukas.

Rückfragehinweis:
Mag. Jürgen Schwarz 
PR-Manager
Universitätskommunikation
Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
Schloss, S0123
4040 Linz, Österreich
T +43 732 2468 3019
M +43 664 60 2468 352
juergen.schwarz@jku.at
jku.at/kommunikation
STICHWÖRTER
Oberösterreich  | Bildung  | Universitäten  | Pandemie  | Coronavirus  | Gesellschaft  | Bez. Linz  | Linz  |
Weitere Meldungen Kultur & Gesellschaft
APA
Partnermeldung